(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
0 von 1 fanden dies hilfreich - Dieses Thema bewerten.

Exchange ActiveSync: Häufig gestellte Fragen

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2007-06-21

Mit Exchange ActiveSync in Microsoft Exchange Server 2007 können Geräte mit Windows Mobile und andere für Exchange ActiveSync aktivierte Geräte auf Exchange-Postfachdaten zugreifen. Kompatible mobile Geräte können auf E-Mail-, Kalender-, Kontakt- und Aufgabendaten sowie auf Dokumente zugreifen, die auf Windows SharePoint Services-Websites und Windows-Dateifreigaben gespeichert sind. Die mit dem mobilen Gerät synchronisierten Informationen werden gespeichert und können offline verwendet werden.

  • Welche Typen von Daten können mit Exchange ActiveSync synchronisiert werden?
    Mit Exchange ActiveSync können Sie E-Mail-Nachrichten, den Kalender, Kontakte und Aufgaben in Ihrem Exchange 2007-Postfach mit einem Gerät mit Windows Mobile oder einem Exchange ActiveSync-kompatiblen Gerät synchronisieren. Microsoft Outlook-Notizen hingegen können mit Exchange ActiveSync nicht synchronisiert werden.
  • Welche Typen von mobilen Geräten können zusammen mit Exchange ActiveSync verwendet werden?
    Mit Exchange ActiveSync können die folgenden mobilen Geräte verwendet werden:
    • Mobiltelefone und Pocket PC-Geräte, auf denen Windows Mobile 2003, Windows Mobile 5.0 oder Windows Mobile 6.0 ausgeführt wird
    • Andere mobile Geräte, die mit Exchange ActiveSync kompatibel sind
      noteAnmerkung:
      In die Smartphones Treo 650 und 680 von palmOne ist Exchange ActiveSync integriert, damit E-Mails und Kalender zwischen Exchange 2007 und dem Treo 650 bzw. 680 drahtlos synchronisiert werden können.
      noteAnmerkung:
      Weitere Informationen zu mobilen Geräten, die mit Exchange 2007 kompatibel sind, finden Sie auf der Webseite Exchange Server 2007 Support for Mobile Devices (in englischer Sprache).
  • Ist es möglich, E-Mail-Nachrichten, Kalender-, Kontakt- und Aufgabendaten mithilfe von Exchange ActiveSync mit dem Desktopcomputer zu synchronisieren?
    Exchange ActiveSync ist eine serverseitige Technologie, mit der für Exchange ActiveSync aktivierte Geräte Postfachelemente über eine Mobilfunkverbindung synchronisiert werden können, ohne dass dazu ein Desktopcomputer, eine Basisstation und Software für die Desktopsynchronisierung verwendet werden muss.
    Zudem ist es möglich, mobile Geräte mit dem Server, auf dem Exchange Server ausgeführt wird, mithilfe der Option "Desktopdurchgang" zu synchronisieren, die auf allen Geräten mit Windows Mobile verfügbar ist. Mithilfe des Desktopdurchgangs kann ein Gerät, wenn es sich in der Basisstation befindet, über die Internetverbindung des Desktopcomputers eine Verbindung mit Exchange ActiveSync herstellen. Sie können dann verschiedene Aufgaben ausführen, z. B. im Internet surfen oder IMAP4- oder POP3-E-Mail-Nachrichten (Post Office Protocol, Version 3) herunterladen. Dieselbe Funktion kann auch über das Windows Mobile-Gerätecenter von Windows Vista ausgeführt werden.
    Standardmäßig wird der Desktopdurchgang aktiviert, nachdem Exchange ActiveSync eine Verbindung und eine Partnerschaft zwischen Gerät und Desktopcomputer hergestellt hat. Der Desktopdurchgang ist auch dann aktiviert, wenn der Desktopcomputer gesperrt ist oder dieser mit einem Kennwort geschützt ist.
  • Können neben dem Posteingang weitere Ordner synchronisiert werden?
    Nachdem Sie den Posteingang zum ersten Mal synchronisiert haben, können Sie weitere Ordner des Postfachs zum Synchronisieren auswählen. Sie können die Synchronisierung des Posteingangs und anderer Ordner mithilfe von Exchange ActiveSync auf dem Desktopcomputer oder dem mobilen Gerät konfigurieren. Navigieren Sie zum Auswählen weiterer Ordner, die synchronisiert werden sollen, auf dem mobilen Gerät zu Outlook-E-Mail. Wählen Sie die Option Menü und dann die Option Extras aus. Wählen Sie dann Ordner verwalten aus, um das folgende Fenster aufzurufen.
    Auswählen mehrerer Ordner für die Synchronisierung

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben jedem zu synchronisierenden Ordner, und wählen Sie zum Speichern der Änderungen OK aus.
  • Ist es möglich, ein Gerät mit mehreren Exchange-Konten gleichzeitig zu synchronisieren?
    Nein. Ein Gerät kann nur mit einem Exchange-Postfach synchronisiert werden.
  • Ist es möglich, mehrere Kalender- oder Kontakteordner zu synchronisieren?
    Sie können nur den standardmäßigen Kalender-, Kontakte- und Aufgabenorder synchronisieren.
  • Können E-Mail-Nachrichten mithilfe von Push auf mein Gerät übertragen werden, sobald sie angekommen sind?
    Exchange 2007 enthält Direct Push. Mit Direct Push wird die Benutzerfreundlichkeit von Geräten mit Windows Mobile 5.0 mit dem Nachrichtensicherheits- und Featurepaket (Messaging Security & Feature Pack, MSFP), Windows Mobile 6.0 oder einem anderen mit Direct Push kompatiblen Gerät verbessert. Direct Push ist standardmäßig aktiviert. Mobile Geräte mit Unterstützung für Direct Push geben eine HTTPS-Anforderungen an den Server mit Exchange aus. Das Gerät fordert den Server auf, neue oder geänderte E-Mail-Nachrichten, Kalenderereignisse, Kontaktdetails und Aufgabenelemente zu melden. Wenn innerhalb der Lebensdauer der HTTPS-Anforderung Änderungen auftreten, übermittelt der Server mit Exchange eine Antwort an das Gerät, in der die Ordner mit neuen oder geänderten Elementen aufgeführt sind. Das Gerät sendet dann eine Synchronisierungsanforderung an den Server. Wenn die Synchronisierung abgeschlossen ist, wird eine neue HTTPS-Anforderungen generiert, um den Prozess neu zu starten. So kann sichergestellt werden, dass das mobile Gerät stets mit dem Exchange-Server synchronisiert wird.
  • Kann für die Synchronisierung ein Zeitplan festgelegt werden?
    Für die Synchronisierung kann ein Zeitplan festgelegt werden. Geräte mit Windows Mobile bieten zahlreiche Optionen für die zeitliche Planung. Unabhängig davon, ob eine Verbindung mit dem Computer besteht, können Sie verschiedene Synchronisierungszeitpläne konfigurieren. Wenn Sie Exchange ActiveSync verwenden, können Sie die Synchronisierung des Geräts in zwei verschiedenen Zeitplänen festlegen, nämlich einem für die Hauptzeiten und einem für die Normalzeiten. Bei einer benutzerdefiniert geplanten Synchronisierung können Sie steuern, wann und wie oft Ihre Daten aktualisiert werden. Verwenden Sie den Plan für Hauptzeiten zur Synchronisierung während der Arbeitszeit oder in anderen Zeiten mit hohem E-Mail-Aufkommen. Verwenden Sie den Plan für Normalzeiten zur Synchronisierung in Zeiten mit niedrigem E-Mail-Aufkommen. Wählen Sie zum Planen der Synchronisierung auf dem Gerät mit Windows Mobile die Option ActiveSync aus. Wählen Sie unter Menü die Option Zeitplan aus, um folgendes Fenster aufzurufen.
    Beispiel für benutzerdefinierte Synchronisierungszeitpläne
  • Können mit Exchange ActiveSync POP3- oder IMAP4-Nachrichten heruntergeladen werden?
    Das Exchange ActiveSync-Protokoll wird nur für Exchange Server-Postfachdaten verwendet. Allerdings können alle Geräte mit Windows Mobile und viele andere mit Exchange ActiveSync kompatiblen Geräte Nachrichten von einem POP3- oder IMAP4-Server oder einem Hotmail-Konto herunterladen. Diese Nachrichten werden auf dem Gerät oder auf dem Server nicht mit den Exchange ActiveSync-Nachrichten kombiniert. Auf allen Geräten mit Windows Mobile können Sie mehrere POP3-, IMAP4- oder Hotmail-Konten konfigurieren.
  • Werden, wenn ich in ActiveSync das Kontrollkästchen für einen Ordner deaktiviere, der mit dem mobilen Gerät synchronisiert wurde, durch die Aktion die Elemente vom Exchange-Server gelöscht?
    Nein. Wenn Sie die Synchronisierung eines Ordners auf dem mobilen Gerät deaktivieren, werden nur die auf dem Gerät gespeicherten Daten gelöscht. Auf dem Exchange-Server gespeicherte Daten bleiben intakt.
    Wenn Sie die Synchronisierung eines Ordners auf dem mobilen Gerät deaktivieren, zeigt ActiveSync auf dem Gerät die folgende Meldung an:
    Sämtliche E-Mail, die mit ActiveSync auf Ihrem Gerät synchronisiert wurde, muss entfernt werden. Weiter mit "OK".
    Sie können dann bestätigen, dass die Synchronisierung des Ordners deaktiviert werden soll.
  • Ist es möglich, beim Synchronisieren der E-Mails nur die E-Mail-Kopfzeileninformationen zu synchronisieren?
    Wenn Sie auf dem Gerät Speicherplatz einsparen möchten, können Sie nur einen kleinen Teil der Nachrichteninformationen synchronisieren. Wählen Sie im ActiveSync-Programm des Geräts Optionen aus. Wählen Sie die Option für E-Mail aus, und wählen Sie dann Einstellungen aus. Standardmäßig ist maximale Downloadgröße auf 2 KB festgelegt. Sie können für die Einstellung eine andere Größe festlegen oder die Option Nur Kopfzeilen auswählen. Zu den anderen Optionen zählen 2 KB, 5 KB, 20 KB, 50 KB, Gesamter Text, keine Bilder und Gesamte Nachricht. Darüber hinaus können Sie festlegen, ob Anlagen heruntergeladen werden sollen.
  • Wie erhalte ich später die vollständige Nachricht, wenn ich die Kopfzeilensynchronisierung konfiguriere?
    In eine teilweise heruntergeladene Nachricht ist ein Link eingefügt. Dieser Link gibt Auskunft über die Größe des Rests der Nachricht und ermöglicht Ihnen, diesen abzurufen. Wählen Sie den Link aus, um den Rest der Nachricht herunterzuladen. Unter Windows Mobile 6.0 beginnt der Download sofort. Unter Windows Mobile 5.0 erfolgt der Download während der nächsten geplanten Synchronisierung.
  • Wie kann ich steuern, welche Benutzer Zugriff auf Exchange ActiveSync haben?
    Die Verwendung von Exchange ActiveSync wird standardmäßig für alle Benutzer aktiviert. Ein Exchange Server-Administrator kann über die Exchange-Verwaltungskonsole oder die Exchange-Verwaltungsshell global Exchange ActiveSync für alle Benutzer deaktivieren. Der Exchange Server-Administrator kann zudem über die Exchange-Verwaltungskonsole oder die Exchange-Verwaltungsshell Exchange ActiveSync für einzelne Benutzer deaktivieren.
  • Ist für Exchange ActiveSync die SSL-Authentifizierung erforderlich?
    Nein. Allerdings ist SSL standardmäßig aktiviert und wird von Geräten für die Synchronisierung mit Exchange 2007 über Exchange ActiveSync erfordert. Es wird empfohlen, diese Einstellung nicht zu ändern.
  • Wie konfiguriere ich Exchange ActiveSync für die zertifikatbasierte Authentifizierung?
    Ein Administrator kann Exchange ActiveSync für die Verwendung der zertifikatbasierten Authentifizierung mithilfe eines Clientzertifikats konfigurieren. In Versionen von Windows Mobile-Software vor Windows Mobile 6.0 konnten Benutzer nicht immer ein Clientzertifikat für die Authentifizierung installieren. Die Installation von Zertifikaten in den Zertifikatspeichern System Root und System Certification Authority war eingeschränkt. Unter Windows Mobile 6.0 umfasst der Zertifikatspeicher separate Speicher für User Root und Certification Authority, damit Gerätebenutzer mit authentifizierten Benutzerberechtigungen vertrauenswürdige digitale Zertifikate hinzufügen oder sich dafür registrieren können. Damit die zertifikatbasierte Authentifizierung mit einem Windows Mobile-Gerät verwendet werden kann, muss das mobile Gerät das Stammzertifikat für den Exchange-Clientzugriffsserver und das eigene Clientbenutzerzertifikat mit dem zugeordneten privaten Schlüssel enthalten. Das Benutzerzertifikat kann nur registriert werden, wenn das Gerät mit einem Desktopcomputer in derselben Domäne wie die Website für die Registrierung verbunden ist. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Exchange ActiveSync-Sicherheit.
  • Wird bei einer Remotezurücksetzung auch die Speicherkarte des Geräts gelöscht?
    Ja. Wenn Sie in Outlook Web Access, der Exchange-Verwaltungskonsole oder der Exchange-Verwaltungsshell den Befehl für die Remotezurücksetzung ausgeben, werden etwaige im Gerät vorhandene Speicherkarten auch gelöscht.
  • Wie kann ich Probleme in Verbindung mit Exchange ActiveSync beheben?
    Microsoft stellt mehrere Ressourcen zur Behebung von Problemen mit Exchange ActiveSync bereit. Dazu gehören die folgenden:
 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.