(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Install-TransportAgent

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-09-13

Verwenden Sie das Cmdlet Install-TransportAgent, um einen Transport-Agent im Transportdienst auf einem Postfachserver, im Front-End-Transport-Dienst auf einem Clientzugriffsserver oder auf einem Edge-Transport-Server zu registrieren.

Install-TransportAgent -AssemblyPath <String> -Name <String> -TransportAgentFactory <String> [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-TransportService <Hub | Edge | FrontEnd | MailboxSubmission | MailboxDelivery>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie die fiktive Anwendung "Test App" im Transportdienst auf einem Postfachserver installiert wird.

Install-TransportAgent -Name "Test App" -TransportAgentFactory "vendor.exchange.avTransportAgentfactory" -AssemblyPath "c:\Program Files\Vendor\TransportAgent\AvTransportAgentFactory.dll" -TransportService Hub
CautionVorsicht:
Transport-Agents haben Vollzugriff auf alle gefundenen E-Mails. Exchange schränkt das Verhalten eines Transport-Agents nicht ein. Transport-Agents, die instabil sind oder Sicherheitsfehler enthalten, können die Stabilität und Sicherheit von Exchange beeinträchtigen. Aus diesem Grund dürfen Sie nur Transport-Agents installieren, die uneingeschränkt vertrauenswürdig sind und vollständig in einer Testumgebung getestet wurden.

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Transport-Agents" im Thema Nachrichtenflussberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

AssemblyPath

Erforderlich

System.String

Der Parameter AssemblyPath gibt den Ort an, an dem sich die Microsoft .NET-Assembly für den Transport-Agent befindet. UNC-Dateipfade (Universal Naming Convention) können nicht verwendet werden.

Name

Erforderlich

System.String

Der Parameter Name gibt den Anzeigenamen des zu installierenden Transport-Agents an. Die Länge des Namens darf 64 Zeichen nicht überschreiten.

TransportAgentFactory

Erforderlich

System.String

Der Parameter TransportAgentFactory gibt den Microsoft .NET-Klassentyp für die Transport-Agent-Factory an. Der Entwickler des Transport-Agents, der installiert wird, stellt die Transport-Agent-Factory sowie verwandte Informationen bereit. Weitere Informationen finden Sie in der vom Entwickler des Transport-Agents bereitgestellten Dokumentation.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und erfordert, dass Sie die Aktion des Befehls bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory schreibt.

TransportService

Optional

Microsoft.Exchange.Data.TransportService

Der Parameter TransportService gibt den anzuzeigenden oder zu ändernden Transportdienst an. Gültige Werte für diesen Parameter sind:

  • Hub für den Transportdienst auf Postfachservern.

  • MailboxSubmission für den Postfach-Transport-Übermittlungsdienst auf Postfachservern.

  • MailboxDelivery für den Postfach-Transport-Zustellungdienst auf Postfachservern.

  • FrontEnd für den Front-End-Transport-Dienst auf Clientzugriffsservern.

  • Edge auf Edge-Transport-Servern.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.