(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Einführung in das Handbuch für den Clientzugriff in Exchange Server 2003

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2005-05-10

In diesem Handbuch finden Sie wesentliche Informationen über die Arbeit mit Microsoft® Exchange Server 2003 und den Clientzugriff. Neben den in Microsoft Office Outlook Web Access 2003 vorgenommenen Verbesserungen werden die Funktionen von Exchange 2003 und Microsoft Office Outlook® 2003 beschrieben. Darüber hinaus finden Sie Konfigurationsinformationen, z. B. zum Sichern einer Messagingumgebung, zur Bereitstellung der Serverarchitektur sowie zum Konfigurieren der Exchange-Server für Ihre unterstützten Clientzugriffsmethoden. Abschließend werden in diesem Handbuch die Verwaltung von Protokollen, der virtuelle Exchange-Server, Outlook Web Access, Exchange ActiveSync® und Microsoft Outlook Mobile Access beschrieben.

Prinzipiell kann jeder Leser mit technischem Hintergrundwissen von diesem Handbuch profitieren; es richtet sich jedoch speziell an folgende Fachleute:

Systemarchitekten

Personen, die für die Planung und Ausarbeitung allgemeiner Geschäftsstrategien und -lösungen verantwortlich sind

Exchange-Administratoren in Unternehmen

Personen, die für die Installation, Wartung und Administration von Software in einem Unternehmen verantwortlich sind

Manager von Exchange-Benutzerkonten

Personen, die für das Einrichten persönlicher E-Mail-Konten und das Ändern persönlicher Exchange-Konten im Microsoft Active Directory®-Verzeichnisdienst verantwortlich sind

Messaging-Supportmitarbeiter

Personen, die sich auf das Beheben der Ursachen von Problemen spezialisiert haben, die in der Messagingumgebung der Endbenutzer auftreten

Helpdesk-Operatoren

Personen, die Endbenutzer bei Hardware- und Softwareproblemen sowie bei einfachen Messagingproblemen unterstützen

Folgende Hardware wird für die Verfahren in diesem Handbuch vorausgesetzt. Diese Auflistung enthält nicht den allgemeinen Exchange-Server, die Speicherhardware usw. Es werden lediglich die sicherheitsspezifischen Hardwareanforderungen aufgeführt:

  • Zwei Firewalls (oder Router)
  • RSA SecurID PIN-Generatoren (für jeden mobilen Client)
  • Mindestens ein Front-End-Server, auf dem ISA Server (Internet Security and Acceleration) ausgeführt wird

Folgende Software wird für die Verfahren in diesem Handbuch vorausgesetzt:

  • Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
  • Microsoft ISA Server (Internet Security and Acceleration)
  • Microsoft Windows® 2000 Advanced Server
  • RSA SecurID Server, Version 1.x
 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft