(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen einer Anforderung für ein digitales Zertifikat

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-02-21

In Exchange Server 2013 können Sie Zertifikate mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole oder der Shell verwalten. Die Exchange-Verwaltungskonsole umfasst eine neue Benutzeroberfläche für die Zertifikatverwaltung. Über diese neue Benutzeroberfläche können Sie neue Zertifikate erstellen und vorhandene Zertifikate bearbeiten oder löschen.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 10 Minuten zuzüglich der Zeit für die Antwort der Zertifizierungsstelle.

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter Eintrag "Sicherheitseinstellungen für den Clientzugriffsserver" im Thema Berechtigungen für Clients und mobile Geräte.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Server > Zertifikate.

  2. Wählen Sie in der Liste Server auswählen den Server aus, für den Sie ein Zertifikat erstellen möchten, und klicken Sie dann auf Hinzufügen Hinzufügen (Symbol).

  3. Aktivieren Sie im Assistenten für neue Zertifikate entweder Anforderung eines Zertifikats von einer Zertifizierungsstelle erstellen oder Selbstsigniertes Zertifikat erstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Geben Sie einen Anzeigenamen für das Zertifikat ein, und klicken Sie auf Weiter.

  5. Wenn Sie kein selbstsigniertes Zertifikat ausgewählt haben und ein Platzhalterzertifikat benötigen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Platzhalterzertifikat anfordern, und geben Sie die Stammdomäne ein, z. B. "*.contoso.com". Klicken Sie anschließend auf Weiter. Wenn Sie ein selbstsigniertes Zertifikat ausgewählt haben, überspringen Sie diesen Schritt.

  6. Wählen Sie die Server aus, auf die Sie dieses Zertifikat anwenden möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Geben Sie die Domänen an, die Sie in das Zertifikat aufnehmen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

  8. Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtigen Domänen angegeben haben. Wenn Sie ein selbstsigniertes Zertifikat ausgewählt haben, klicken Sie auf Fertig stellen. Anderenfalls klicken Sie auf Weiter.

  9. Geben Sie den Namen der Organisation, den Namen der Abteilung, die Stadt bzw. den Ort, das Bundesland bzw. den Bezirk sowie das Land bzw. die Region ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  10. Geben Sie einen Speicherort zum Speichern der Zertifikatanforderung ein, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Falls Sie kein selbstsigniertes Zertifikat ausgewählt haben, müssen Sie die Zertifikatanforderungsdatei zur Verarbeitung an die Zertifizierungsstelle senden.

Führen Sie die folgenden Befehle aus:

$reqfile = New-ExchangeCertificate -GenerateRequest -SubjectName "C=US,o=Contoso,cn=contosotocert" -DomainName "contoso.com" -PrivateKeyExportable $true
$reqfile | out-file c:\certreq.txt

Wenn Sie ein selbstsigniertes Zertifikat erstellt haben, wird dieses auf der Benutzeroberfläche für die Zertifikatverwaltung angezeigt. Haben Sie eine Zertifikatanforderung von einer Zertifizierungsstelle erstellt, befindet sich die Zertifikatanforderungsdatei an dem Speicherort, der von Ihnen angegeben wurde. Senden Sie diese Datei an die Zertifizierungsstelle.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft