(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren der Exchange-Dienste für den AutoErmittlungsdienst

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Sie können Microsoft Exchange-Dienste wie den Verfügbarkeitsdienst für den AutoErmittlungsdienst auf einem Microsoft Exchange Server 2010-Clientzugriffsserver konfigurieren.

Wenn Sie Outlook Anywhere aktivieren, müssen Sie auch den externen Clientzugriff auf die Microsoft Exchange-Dienste für den AutoErmittlungsdienst konfigurieren. Zu den weiteren zu konfigurierenden externen URLs gehören die URLs für den Verfügbarkeitsdienst, die Exchange-Webdienste, Unified Messaging (UM) und das Offlineadressbuch.

Wenn Sie die externen URL-Werte nicht konfigurieren, sind die Informationen des AutoErmittlungsdiensts, die dem Microsoft Office Outlook 2007- oder Outlook 2010-Client zur Verfügung gestellt werden, möglicherweise für Benutzer falsch, die eine Verbindung von außerhalb Ihres Netzwerks herstellen. Ggf. sind sie in der Lage, eine Verbindung mit ihrem Exchange-Postfach herzustellen. Sie können jedoch nicht Exchange-Funktionen, z. B. automatische Antworten, den Verfügbarkeitsdienst, Unified Messaging oder Downloads des Offlineadressbuchs, verwenden.

Im Allgemeinen wird die interne URL durch das Exchange-Setup konfiguriert. Die externen URLs müssen jedoch mithilfe des Cmdlets für virtuelle Verzeichnisse für jede Komponente konfiguriert werden.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit dem AutoErmittlungsdienst gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten des AutoErmittlungsdiensts.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "Outlook Anywhere-Konfiguration (Aktivieren, Deaktivieren, Ändern, Anzeigen)" im Thema Clientzugriffsberechtigungen.

In diesem Beispiel wird der externe Hostname für Outlook Anywhere auf dem Clientzugriffsserver "CAS01" festgelegt.

Enable-OutlookAnywhere -Server CAS01 -ExternalHostname "mail.contoso.com" -DefaultAuthenticationMethod "Basic" -SSLOffloading:$False

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Enable-OutlookAnywhere.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "Virtuelles OAB-Verzeichnis" im Thema Postfachberechtigungen.

In diesem Beispiel wird die externe URL für das virtuelle Verzeichnis des Offlineadressbuchs auf dem Clientzugriffsserver "CAS01" festgelegt.

Set-OABVirtualDirectory -identity "CAS01\OAB (Default Web Site)" -externalurl https://mail.contoso.com/OAB -RequireSSL:$true

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-OABVirtualDirectory.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "Einstellungen für Exchange-Webdienste" im Thema Clientzugriffsberechtigungen.

In diesem Beispiel wird die externe URL für das virtuelle Verzeichnis der Exchange-Webdienste auf dem Clientzugriffsserver "CAS01" festgelegt.

Set-WebServicesVirtualDirectory -identity "CAS01\EWS (Default Web Site)" -externalurl https://mail.contoso.com/EWS/Exchange.asmx -BasicAuthentication:$True

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-WebServicesVirtualDirectory.

Nach dem Konfigurieren der Exchange-Dienste für den AutoErmittlungsdienst können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft