(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Deaktivieren eines Mobiltelefons für Exchange ActiveSync

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-09

Microsoft In Exchange Server 2010 ist es möglich, den Zugriff auf Exchange ActiveSync mithilfe der Geräte-ID zu beschränken. Diese Funktion verhindert, dass Benutzer nicht autorisierte Geräte mit Exchange 2010 synchronisieren können. Sie können diese Einschränkung für jedes Benutzerpostfach konfigurieren. Wenn Microsoft Exchange ActiveSync für einen Benutzer aktiviert ist, kann dieser Benutzer standardmäßig sein Exchange-Postfach mit beliebigen Geräten synchronisieren. Um einen Benutzer auf ein bestimmtes Gerät einzuschränken, füllen Sie den Parameter ActiveSyncAllowedDeviceIDs aus dem Cmdlet Set-CASMailbox mit Daten auf. Um Zugriff von einem einzelnen Gerät oder mehreren Geräten zu verhindern, füllen Sie den Parameter ActiveSyncBlockedDeviceIDs aus dem Cmdlet Set-CASMailbox mit Daten auf.

Der Parameter ActiveSyncBlockedDeviceIDs akzeptiert eine Liste von Geräte-IDs, die nicht mit dem Postfach synchronisiert werden dürfen.

HinweisAnmerkung:
Bei Verwendung des Cmdlets set-ActiveSyncOrganizationSettings –DefaultAccessLevel können Geräte dennoch gesperrt werden, wenn sie nicht einer bestimmten Exchange ActiveSync-Richtlinie entsprechen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gerät laut der für ActiveSyncAllowedDeviceIDs bereitgestellten Liste zulässig ist.

Weitere Informationen zum Cmdlet set-ActiveSyncOrganizationSettings –DefaultAccessLevel finden Sie unter Set-ActiveSyncOrganizationSettings.

Wenn Exchange ActiveSync für den Benutzer nicht aktiviert ist, kann er kein Mobiltelefon mit Exchange synchronisieren. Sie können (ausschließlich mithilfe der Exchange-Verwaltungsshell) ein bestimmtes Mobiltelefon für Exchange aktivieren.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Exchange ActiveSync gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Exchange ActiveSync.

Exchange ActiveSync ist für den Benutzer aktiviert.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Exchange ActiveSync-Geräteeinstellungen" im Thema Clientzugriffsberechtigungen.

In diesem Beispiel wird die Geräte-ID zur Parameterliste ActiveSyncBlockedDeviceIDs hinzugefügt, um zu verhindern, dass das Gerät mit Microsoft Exchange synchronisiert wird.

Set-CASMailbox -Identity: "EmailAlias" -ActiveSyncBlockedDeviceIDs: "<DeviceID_1>","<DeviceID_2>"
HinweisAnmerkung:
Es steht keine integrierte Funktion zum Abrufen der Geräte-ID zur Verfügung, bevor der Benutzer eine Synchronisierung mit dem Servercomputer mit Exchange ausführt.

In diesem Beispiel wird die Geräte-ID abgerufen, nachdem der Benutzer das Gerät mit dem Exchange-Server synchronisiert hat.

Get-ActiveSyncDeviceStatistics -Mailbox:"<EmailAlias>" |fl DeviceID

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-CASMailbox.

Weitere Informationen zum Verwalten von Mobiltelefonen unter Windows finden Sie auf der Windows Mobile Center-Website (möglicherweise in englischer Sprache).

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft