(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwenden von Outlook Web App-Webparts

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Sie können MicrosoftOfficeOutlook Web App-Webparts verwenden, um das zu öffnende Postfach, den Ordner innerhalb des zu öffnenden Postfachs sowie die zu verwendende Inhaltsanzeige anzugeben.

Mit Outlook Web App-Webparts können Sie direkt von einer URL aus auf Outlook Web App-Inhalte zugreifen. Die URL kann in einem Webbrowser eingegeben oder in eine Anwendung eingebettet werden. Im Allgemeinen werden Webparts nicht manuell erstellt. Sie werden stattdessen programmgesteuert abhängig davon erstellt, welche Auswahl Sie auf einer Benutzeroberfläche vornehmen, oder sie werden direkt in eine Anwendung eingebettet, wie z. B. eine MicrosoftOffice SharePoint Server 2007- oder SharePoint Server 2010-Seite. Anhand des der Benutzeroberfläche zugrunde liegenden Codes wird die URL erstellt. Outlook Web App-Webparts können u. a. dazu verwendet werden, den Posteingang oder Kalender eines Benutzers in einer SharePoint Server 2007- oder SharePoint Server 2010-Seite anzuzeigen.

HinweisAnmerkung:
Für die Verwendung von Outlook Web App-Webparts müssen sich das Postfach des Benutzers und das über ein Webpart geöffnete Postfach in derselben Active Directory-Gesamtstruktur befinden.

Für die Verwendung von Outlook Web App-Webparts muss zumindest das Zugriffsrecht "Prüfer" für die Inhalte delegiert worden sein, die Sie öffnen möchten. Wenn Sie ein Outlook Web App-Webpart, für das eine Authentifizierung erforderlich ist, in eine Anwendung eingebettet haben, müssen Sie die Authentifizierungsinformationen zusammen mit der Anforderung für das Webpart übergeben. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht im Konfigurieren des virtuellen Outlook Web App-Verzeichnisses für die Verwendung der integrierten Windows-Authentifizierung. Mit der integrierten Windows-Authentifizierung können Benutzer, die sich bereits mit ihrem Active Directory-Konto angemeldet haben, Outlook Web App verwenden, ohne ihre Anmeldeinformationen erneut eingeben zu müssen.

Bei Outlook Web App in MicrosoftExchange Server 2010 wird ein neues URL-Format für Anforderungen des virtuellen Verzeichnisses "/owa" verwendet. Diese Anforderungen können erfolgen, indem die URL direkt in einem Webbrowser eingegeben wird, oder indem die URL in eine Webanwendung (z. B. eine SharePoint Server-Seite) eingebettet wird.

Outlook Web App-Webparts können zum Erstellen von URLs mit unterschiedlicher Komplexität verwendet werden. Eine einfacher Webpart-URL kann zum Öffnen des Posteingangs eines beliebigen Postfachs verwendet werden. Eine komplexere Webpart-URL kann verwendet werden, um das zu öffnende Postfach, den Ordner innerhalb des zu öffnenden Postfachs sowie die zu verwendende Inhaltsanzeige anzugeben.

So wird mit der einfachen Webpart-URL "https://<Servername>/owa/?cmd=contents" der Posteingang des Postfachs geöffnet, das mit der Anmeldung des Benutzers festgelegt wurde. Die komplexere Webpart-URL "https://<Servername>/owa/<SMTP-Adresse>/?cmd=contents&fpath=inbox%2fProjects&view=by%20subject" öffnet das Postfach, das von der SMTP-Adresse für den Unterordner "Projects" (sortiert nach Thema) angegeben wird.

Je nach den Sicherheitsvorkehrungen, die für Ihr Netzwerk getroffen wurden, müssen Sie die Codierung für Webpart-URLs ggf. konfigurieren. Nachdem Sie die Codierung konfiguriert haben, erstellt der der Benutzeroberfläche zugrunde liegende Code die URL unter Verwendung der URL-codierten Parameter. Bei URL-codierten Parametern wird "%20" anstelle des Leerzeichens und "%2f" anstelle des Pfadbegrenzers "/" verwendet. In allen Beispielen in diesem Thema werden codierte Parameter verwendet.

Die folgende Tabelle enthält die Parameter eines Webparts sowie Beispiele für deren Verwendung.

Parameter für Webparts und deren Verwendung

URL-Parameter Beschreibung Werte und Beispiele

Servername und Verzeichnis (erforderlich)

Die URL des virtuellen Outlook Web App-Verzeichnisses.

Hierbei kann es sich um dieselbe URL handeln, die die Benutzer zum Anmelden bei Outlook Web App verwenden, beispielsweise:

https://<Servername>/owa

Postfachidentifikation durch explizite Exchange 2010-Anmeldung (optional)

Eine beliebige SMTP-Adresse, die dem zu öffnenden Postfach zugeordnet ist.

Wenn dieser Teil der URL fehlt, wird das Standardpostfach des authentifizierten Benutzers geöffnet.

Werden keine weiteren Parameter angegeben, besteht das Standardverhalten im Öffnen des Posteingangs.

Verwenden Sie folgende URL zum Öffnen des Postfachs mit der SMTP-Adresse tsmith@fourthcoffee.com:

https://<Servername>/owa/tsmith@fourthcoffee.com

cmd (erforderlich, wenn Sie andere Parameter als die Postfachidentifikation durch explizite Anmeldung angeben)

Mit "?cmd=contents" wird anstelle der vollständigen Outlook Web App-Benutzeroberfläche das Outlook Web App-Webpart angezeigt, das mit den Parametern festgelegt wurde.

Wenn kein Postfach angegeben ist, folgt der Parameter cmd auf die Anmeldeadresse. Beispiel:

https://<Servername>/owa/?cmd=contents

Wenn ein Postfach angegeben ist, folgt der Parameter cmd auf explizite Postfachidentifizierung. Beispiel:

https://<servername>/owa/<SMTP-Adresse>/?cmd=contents

Werden keine weiteren Parameter angegeben, besteht das Standardverhalten im Öffnen des Posteingangs.

id (optional)

Die Ordner-ID des Ordners, dessen Inhalt mit dem Webpart angezeigt werden soll. Diese kann mithilfe von Webdiensten abgerufen und in Anwendungen verwendet werden, um den zu öffnenden Ordner dynamisch auszuwählen.

Die Ordner-ID ist die Base64-codierte PR_ENTRY_ID des Ordners. Beispiel:

https://<Servername>/owa/?cmd=contents&id=<PR_ENTRY_ID>

fpath (optional)

Eine Zeichenfolge, die den im Webpart anzuzeigenden Postfachordner angibt. Die Webpart-URL muss ggf. unter Verwendung von URL-Codierung geschrieben werden, sodass er auch über Firewalls hinweg übergeben werden kann.

Bei Verwendung der URL-Codierung wird für ein Leerzeichen "%20" und für den Pfadbegrenzer (/) "%2f" verwendet.

Die Ordnerhierarchie sollte im Postfachstamm beginnen.

Dieser Ordnerpfad kann auf gewöhnliche Ordner oder Suchordner verweisen.

Verwenden Sie die folgende URL, um den Unterordner "Projects" im Posteingang zu öffnen:

https://<Servername>/owa/?cmd=contents&fpath= inbox%2fprojects

module (optional)

Dieser Parameter kann verwendet werden, um einen der vier Standardordner anzugeben, ohne den lokalisierten Namen zu kennen.

Bei den Werten für den Parameter module wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt. Hierzu gehören die Folgenden:

  • Inbox

  • Calendar

  • Contacts

  • Tasks

  • Publicfolders

So öffnen Sie den Kalender eines Postfachs ungeachtet des lokalisierten Namens mithilfe der folgenden URL:

https://<Servername>/owa/?cmd=contents&module=calendar

view (optional)

Mit diesem Parameter wird die Ansicht angegeben, in der der Ordner angezeigt werden soll.

Ist der Parameter nicht vorhanden, gelten die folgenden Standardansichten:

  • Calendar   Daily

  • Messages   Messages

  • Contacts   Two%20Line

  • Tasks   By%20Due%20Date

HinweisAnmerkung:
Die Zeichenfolgen für die Standardansichten werden automatisch URL-codiert.

Die Standardsortierung für eine Ansicht ist die Art und Weise, wie der Ordner sortiert würde, wenn er im Outlook Web App-Client geöffnet würde.

Die Zeichenfolgen, mit denen die Ansichten identifiziert werden, werden nicht lokalisiert, und die Groß- und Kleinschreibung wird nicht berücksichtigt.

Die verfügbaren Ansichten sind je nach Ordnertyp unterschiedlich.

Kalenderansichten:

  • Daily   Die tagesbezogene Kalenderansicht

  • Weekly   Die wochenbezogene Kalenderansicht

  • Monthly   Die monatsbezogene Kalenderansicht

Nachrichtenansichten:

  • Messages   Nachrichtenansicht mit Standardsortierung

  • By%20Sender   Nachrichtenansicht sortiert nach Von mit den mit "a" beginnenden Absendernamen oben.

  • By%20Subject   Nachrichtenansicht sortiert nach Betreff mit den mit "a" beginnenden Betreffangaben oben.

  • By%20Conversation%20Topic   Unterhaltungsansicht (in der Light-Version von Outlook Web App nicht verfügbar)

Kontaktansichten:

  • Phone%20List   Kontaktansicht mit Standardsortierung

Aufgaben:

  • By%20Due%20Date   Aufgabenansicht mit Standardsortierung

  • By%20Subject   Aufgabenansicht mit Sortierung nach Betreff, beginnend mit "a".

Mit "https://<Servername>/owa/?cmd=contents&fpath=Calendar&view=Weekly" wird der angeforderte Kalender in der wochenbezogenen Ansicht angezeigt.

d, m, y (optional)

Gibt das Datum an, für das der Kalender angezeigt werden soll. Diese Parameter können in beliebiger Reihenfolge eingegeben und einzeln oder gemeinsam verwendet werden.

Wird einer dieser Parameter nicht angegeben, sind die Standardwerte der aktuelle Tag im aktuellen Monat und im aktuellen Jahr. Wenn heute also der 03.05.10 ist und Sie für Monat "9" für September angeben, wird der 03.09.10 angezeigt.

Folgende Werte sind für den Datumsparameter gültig:

d=[1-31]

m=[1-12]

y=[vierstelliges Jahr]

So öffnen Sie den Kalender mit dem Datum 03.05.2007 mithilfe der folgenden URL: https://<Servername>/owa/?cmd=content&fpath=calendar&view=daily&d=3&m=5&y=2007

part (optional)

Gibt an, dass Outlook Web App ein kleineres Webpart anzeigen soll.

Wenn Sie Webparts für den Zugriff auf Outlook Web App-Inhalte verwenden, ist die angezeigte Benutzeroberfläche kleiner als die komplette Benutzeroberfläche von Outlook Web App. Mit dem Parameter part wird die Benutzeroberfläche noch kleiner dargestellt. Das nachstehende Beispiel zeigt die Aufgabenliste im kleinsten Webpartformat:

https://<Servername>/owa/?cmd=contents&fpath=tasks&part=1

Der Parameter "part" gilt nicht für das Kalendermodul.

Die folgende Abbildung zeigt das Outlook Web App-Webpart "Aufgaben" ohne den Parameter part=1.

Webpart-URL ohne Angabe von "Part=1"

WebPartWithout1

Die folgende Abbildung zeigt das Outlook Web App-Webpart "Aufgaben" mit dem Parameter part=1.

Webpart-URL mit Angabe von "Part=1"

WebPartWith1

Sie können mehrere Parameter zum Angeben des anzuzeigenden Ordners und des jeweils anzuzeigenden Formats verwenden. Wird mehr als ein Ordnerparameter verwendet, lautet die Reihenfolge id, f und dann module. Wird keiner dieser Parameter angegeben, wird standardmäßig der Posteingang angezeigt.

HinweisAnmerkung:
Wurde eine Funktion unter Verwendung der Segmentierung abgeschaltet, ist diese Funktion auch nicht als Webpart verfügbar. Wurde beispielsweise der Outlook Web App-Kalender deaktiviert, können Sie auch mit Outlook Web App-Webparts nicht auf Kalender zugreifen.

Outlook Web App-Webparts können auch manuell in einen Webbrowser eingegeben werden. So kann ein Benutzer beispielsweise eine Outlook Web App-Webpart-URL verwenden, um den Kalender eines anderen Benutzers zu öffnen.

So öffnen Sie einen bestimmten Kalender in der wochenbezogenen Ansicht:

  1. Öffnen Sie ein Webbrowserfenster.

  2. Geben Sie die URL für Outlook Web App ein, und fügen Sie am Ende der URL die folgende Zeichenfolge hinzu: <SMTP-Adresse des Postfachs>/?cmd=contents&fpath=calendar&view=weekly.

  3. Geben Sie Anmeldeinformationen ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

So wird, wenn die Outlook Web App-URL "https://email.fourthcoffee.com/owa" lautet, der Kalender des Benutzers "tsmith" in der wochenbezogenen Ansicht geöffnet: https://email.fourthcoffee.com/owa/tsmith@fourthcoffee.com/?cmd=contents&fpath=calendar&view=weekly

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft