(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Öffentliche Ordner in Exchange Server 2003

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2007-12-26

Veröffentlicht: 21. April 2004

Exchange Server 2003 enthält zwei Arten von Informationsdatenbanken:

  • Postfachspeicher, in denen die Informationen der persönlichen Postfächer gespeichert werden
  • Informationsspeicher für Öffentliche Ordner, ein gemeinsam genutztes Repository

Der Zugriff auf Öffentliche Ordner kann auf Personen und Gruppen beschränkt werden, und wird normalerweise für Folgendes festgelegt:

  • Gemeinsame Kommunikation. Hierzu gehören Diskussionen über Nachrichtenbereitstellungen, freigegebene E-Mail-Nachrichten, Kontakte, Gruppenkalender und Unterstützung für NNTP (Network News Transfer Protocol).
  • Gemeinsame Inhaltsverwaltung. Ähnlich wie Dateifreigaben können auch Öffentliche Ordner für Inhalte wie Dokumentationen verwendet werden und eignen sich daher gut für die gemeinsame Nutzung von Inhalten. Wenn Sie jedoch spezielle Anforderungen an die Onlinezusammenarbeit haben, sollten Sie Lösungen wie die Produkte und Technologien aus der Microsoft SharePoint-Reihe in Betracht ziehen.

Wenn Sie einen Offlinespeicher für Informationen oder einen replizierten Speicher für Informationen benötigen, stellen Öffentliche Ordner ein ideales Repository dar.

Der Zugriff auf Öffentliche Ordner ist in den normalen Postfachzugriff über Microsoft Office Outlook 2003 (MAPI-Cients), über IMAP-kompatible Clients (Internet Message Access Protocol) wie Outlook Express und über Microsoft Office Outlook Web Access (Webclient) integriert. Der Offlinezugriff auf den Inhalt Öffentlicher Ordner ist über den Öffentlichen Ordner Favoriten in Outlook verfügbar.

Microsoft wird Unternehmen, die in die Öffentlichen Ordner von Exchange Server investiert haben, weiterhin unterstützen. Mit dem Exchange Server-Migrationstool für Öffentliche Ordner (pfMigrate), das sich auf der Exchange Server 2003-CD befindet, können Sie Replikate Ihrer Systemordner und der Öffentlichen Ordner auf neuen Servern erstellen, die unter Exchange Server 2003 ausgeführt werden, wodurch das Upgrade auf Exchange Server 2003 beschleunigt und vereinfacht wird. Unter Exchange Server 2003 wurden zudem auch die Verwaltungsschnittstellen erweitert, um die Verwaltung von Öffentlichen Ordnern zu vereinfachen; Exchange Server 2003 umfasst mehrere neue Registerkarten für die Verwaltungsschnittstelle von Öffentlichen Ordnern, wie Details, Inhalt, Suchen, Status und Replikation (Planung).

19812f9d-e8a9-4032-8d7d-60736da1f61b

Informationen zu den neuesten Technologien für Öffentliche Ordner finden Sie unter den SharePoint-Produkten und -Technologien. Die Produkte und Technologien aus der SharePoint-Reihe bieten gegenüber den Öffentlichen Ordnern von Exchange Server zahlreiche Erweiterungen und Vorteile:

  • Dokumentverwaltung. Versionskontrolle mit Funktionen zum Ein- und Auschecken.
  • Browserbasierte Clientunterstützung (Zugriff auf Öffentliche Ordner über Office Outlook Web Access).
  • Automatische Benachrichtigung bei Inhaltsänderungen.
  • Erstellung von Besprechungsarbeitsbereichs-Websites über Microsoft Office Outlook 2003.
  • Integration von Office-Anwendungen wie Microsoft Office Live Communications Server 2003 für Sofortnachrichten und Präsenzinformationen. Präsenz bezeichnet den Status, wie z. B. online, abwesend oder beschäftigt, der vom Instant Messaging-Programm angezeigt wird, wenn Sie den Cursor über ein Kontaktsymbol bewegen.
  • Portal- und Websiteverwaltung.
  • Verknüpfen Sie eine Dokumentbibliothek mit einem Öffentlichen Ordner in Exchange 2000 Server oder höher mit einer SharePoint-Website.
  • Websiteübergreifende Suchfunktion. SharePoint Portal Server kann für das Durchsuchen von indizierten Öffentlichen Ordnern oder anderen freigegebenen Datenbanken eingerichtet werden.

Weitere Informationen zu den Öffentlichen Ordnern von Exchange Server 2000 finden Sie unter:

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft