(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Sichern der Postfachdatenbank und der Datenbank für Öffentliche Ordner

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2007-12-20

Aktualisiert: 29. Januar 2004

E-Mail ist heute eine der am häufigsten genutzten Kommunikationsmethoden. Dementsprechend ist es unverzichtbar, regelmäßig Datensicherungen der Microsoft Exchange Server-Datenbanken zu erstellen und genau zu wissen, wie eine Datensicherung im Notfall wiederhergestellt wird.

Unter Exchange 2000 Server und Exchange Server 2003 können Datenbanken gesichert werden, während sie online sind und die Benutzer darin arbeiten. Hierfür können NTBackup oder das Datensicherungsprogramm eines Drittanbieters verwendet werden, das über einen Agent oder ein Add-On-Modul für Exchange Server-Onlinedatensicherungen verfügt.

noteAnmerkung:
Bevor eine Exchange Server-Datenbank mit NTBackup gesichert werden kann, muss Exchange-System-Manager auf dem Datensicherungscomputer installiert worden sein.

So sichern Sie Exchange-Datenbanken

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie nacheinander auf Alle Programme, auf Zubehör und auf Systemprogramme, und klicken Sie dann auf Sicherung.
  2. Wenn Sie den Assistenten verwenden, wählen Sie die Option Ausgewählte Dateien, Laufwerke oder Netzwerkdaten sichern aus. Wenn Sie den Assistenten nicht verwenden möchten, klicken Sie auf die Seite Sichern.
  3. Navigieren Sie zum Knoten Microsoft Exchange Server.
  4. Erweitern Sie den Knoten Microsoft Exchange Server, damit die für die Datensicherung verfügbaren Exchange-Server aufgeführt werden.
  5. Erweitern Sie den Eintrag des Servers, von dem eine Datensicherung erstellt werden soll.
  6. Aktivieren Sie Microsoft-Informationsspeicher.
    Hiermit werden alle Postfachdaten und alle Daten von Öffentlichen Ordnern auf dem Exchange-Server gesichert. Einzelne Datenbankdateien müssen nicht ausgewählt werden. Sie müssen noch nicht einmal die Dateispeicherorte kennen. Die Onlinedatensicherung von Exchange Server findet die richtigen Dateien automatisch. Beim Wiederherstellen einer Datensicherung stellt Exchange Server die Dateien automatisch an den korrekten Speicherorten wieder her, und zwar auch dann, wenn sich der Speicherort seit der letzten Datensicherung geändert hat.
    Klicken Sie unter Sicherungsmedium oder Dateiname auf Durchsuchen, und wählen Sie einen Speicherort zum Speichern der Datensicherung aus.
  7. Klicken Sie auf Sicherung starten und dann noch einmal auf Sicherung starten.
noteAnmerkung:
Es wird dringend empfohlen, Exchange Server-Datenbanken getrennt von anderen Komponenten zu sichern. Sichern Sie nicht die Systemstatusdateien, während die Exchange Server-Datenbanken gesichert werden.

Wenn Sie weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen von Exchange Server-Datenbanken mit NTBackup benötigen, lesen Sie den Microsoft Knowledge Base-Artikel 258243, Sichern und Wiederherstellen eines Exchange-Computers mithilfe des Windows-Sicherungsprogramms.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.