(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Verwandte Hilfethemen
Loading
Keine Ressourcen gefunden
Verwandte Blog-Artikel
Loading
Keine Ressourcen gefunden
Erweitern Minimieren

Grundlegendes zum moderierten Transport

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2010-08-05

Mit der Funktion für moderierten Transport in Microsoft Exchange Server 2010 können Sie es erforderlich machen, dass alle E-Mail-Nachrichten, die an bestimmte Empfänger gesendet werden, von Moderatoren genehmigt werden. Sie können Empfänger jeder beliebigen Art als moderierte Empfänger konfigurieren. Mit Hub-Transport-Servern von Exchange 2010 wird sichergestellt, dass alle Nachrichten, die an diese Empfänger gesendet werden, einen Genehmigungsvorgang durchlaufen.

In Organisationen jeder Art kann es erforderlich sein, den Zugriff auf bestimmte Empfänger einzuschränken. Die ist besonders dann der Fall, wenn die an große Verteilergruppen gesendeten Nachrichten gesteuert werden müssen. Abhängig von den Anforderungen Ihrer Organisation müssen Sie möglicherweise auch die Nachrichten steuern, die an Postfächer von hochrangigen Führungskräften oder an Partnerkontakte gesendet werden. Diese Aufgaben können mit moderierten Empfängern ausgeführt werden.

noteAnmerkung:
In früheren Versionen von Exchange werden moderierte Empfänger nicht unterstützt. Wenn eine Nachricht, die an eine moderierte Verteilergruppe gesendet wird, auf einem Hub-Transport-Server aufgegliedert wird, auf dem Exchange Server 2007 ausgeführt wird, wird die Nachricht unter Umgehung der Moderation allen Mitgliedern dieser Verteilergruppe zugestellt. Wenn Sie über Hub-Transport-Server von Exchange 2007 in einer Exchange 2010-Organisation verfügen und moderierte Verteilergruppen verwenden möchten, müssen Sie einen Hub-Transport-Server von Exchange 2010 als Server für die Aufgliederung der Verteilerlisten für moderierte Verteilergruppen zuordnen. Hiermit wird sichergestellt, dass alle an die Verteilergruppe gesendeten Nachrichten moderiert werden.

Der moderierte Transport verwendet das Genehmigungsframework von Exchange 2010. Weitere Informationen zum Genehmigungsframework finden Sie unter Grundlegendes zum Genehmigungsframework.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Transportservern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Transportservern.

Die Anwendung für den moderierten Transport besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Kategorisierungsmodul   Das Transportkategorisierungsmodul initiiert den Genehmigungsprozess. Wenn das Kategorisierungsmodul bei der Verarbeitung einer Nachricht einen moderierten Empfänger erkennt, leitet es die Nachricht an das Vermittlungspostfach um.
  • Speichertreiber   Der Speichertreiber verarbeitet die Nachrichten, die das Kategorisierungsmodul für die Moderation markiert. Wenn der Speichertreiber eine solche Nachricht erkennt, wird die ursprüngliche Nachricht im Vermittlungspostfach gespeichert, und Genehmigungsanforderungen werden an die Moderatoren gesendet. Wenn ein Moderator mit einer Entscheidung antwortet, markiert der Speichertreiber die im Vermittlungspostfach gespeicherte Nachricht mit dieser Entscheidung. Wenn eine genehmigte Nachricht vom Informations-Assistenten erneut übermittelt wird, entfernt der Speichertreiber die Genehmigungsworkflow-Wrapper, sodass die übermittelte Nachricht mit der ursprünglich vom Sender gesendeten Nachricht identisch ist.
  • Informations-Assistent   Der Informations-Assistent ist ein Prozess, der das Vermittlungspostfach überwacht. Der Informations-Assistent übermittelt ggf. alle genehmigten Nachrichten an die Übermittlungswarteschlange, von der aus sie an die beabsichtigten Empfänger zugestellt werden können, oder löscht abgelehnte Nachrichten. Außerdem sendet der Informations-Assistent Ablehnungsbenachrichtigungen an Absender. Zusätzlich bereinigt er das Vermittlungspostfach, indem alle veralteten oder verwaisten Nachrichten gelöscht werden. Wenn ein Moderator beispielsweise eine Genehmigungsanforderung einfach löscht, statt eine Entscheidung zu treffen, muss die entsprechende Nachricht, die im Vermittlungspostfach auf Genehmigung wartet, vom Informations-Assistenten gelöscht werden.
  • Vermittlungspostfach   Im Vermittlungspostfach wird die ursprüngliche Nachricht gespeichert, die auf Genehmigung wartet. Standardmäßig wird beim Setup ein einzelnes Vermittlungspostfach für moderierten Transport erstellt. Es wird für alle moderierten Empfänger verwendet. Sie können zusätzliche Vermittlungspostfächer zum Zweck des Lastenausgleichs hinzufügen. Wenn Sie mehrere Vermittlungspostfächer verwenden, müssen Sie für jeden moderierten Empfänger das zu verwendende Vermittlungspostfach angeben.

Wenn ein Benutzer eine Nachricht an einen Empfänger sendet, für den die Nachrichtenmoderation aktiviert ist, durchläuft die Nachricht einen vorgegebenen Pfad, wie in der folgenden Abbildung gezeigt und in den folgenden Schritten beschrieben.

Moderierte Transportnachrichtenübermittlung
  1. Der Absender erstellt eine Nachricht und sendet sie an den moderierten Empfänger.
  2. Das Kategorisierungsmodul fängt die Nachricht ab, markiert sie für die Moderation und leitet sie dann an das Vermittlungspostfach um.
  3. Der Speichertreiber speichert die Nachricht im Vermittlungspostfach und sendet eine Genehmigungsanforderung an den Moderator.
  4. Der Moderator verwendet die Schaltflächen in der Genehmigungsanforderung, um die Nachricht zu akzeptieren oder abzulehnen.
  5. Der Speichertreiber markiert die ursprüngliche, im Vermittlungspostfach gespeicherte Nachricht mit der Entscheidung des Moderators.
  6. Der Informations-Assistent liest den Genehmigungsstatus der im Vermittlungspostfach gespeicherten Nachricht und verarbeitet die Nachricht dann gemäß der Entscheidung des Moderators:
    1. Wenn der Moderator die Nachricht genehmigt hat, übermittelt der Informations-Assistent sie wieder an die Übermittlungswarteschlange, und sie wird an den Empfänger übermittelt.
    2. Wenn der Moderator die Nachricht abgelehnt hat, löscht der Informations-Assistent sie aus dem Vermittlungspostfach und benachrichtigt den Absender über die Ablehnung.
    noteAnmerkung:
    Wenn der Moderator nicht innerhalb von fünf Tagen auf die Nachricht antwortet, löscht der Informations-Assistent die Nachricht aus dem Vermittlungspostfach und benachrichtigt den Absender darüber, dass die Nachricht abgelaufen ist.

Es ist möglich, eine Nachricht an eine Gruppe von Empfängern zu senden, die moderierte und nicht moderierte Empfänger enthält. In diesem Fall wird für jeden moderierten Empfänger ein separater Genehmigungsprozess durchgeführt.

Betrachten Sie beispielsweise eine Nachricht, die an 12 Empfänger gesendet wird, von denen einer eine moderierte Verteilergruppe ist. Das Kategorisierungsmodul teilt diese Nachricht in zwei Nachrichten auf. Eine Nachricht wird sofort an die 11 nicht moderierten Empfänger übermittelt, und die zweite Nachricht wird an den Genehmigungsvorgang für die moderierte Verteilergruppe übermittelt.

Wenn eine Nachricht für mehr als einen moderierten Empfänger bestimmt ist, wird für jeden moderierten Empfänger eine separate Kopie erstellt und an den Genehmigungsvorgang übermittelt.

Eine moderierte Verteilergruppe kann andere moderierte Empfänger enthalten. In diesem Fall wird nach der Genehmigung der Nachricht an die Verteilergruppe ein separater Genehmigungsvorgang für jeden moderierten Empfänger durchgeführt, der Mitglied der Verteilergruppe ist. Sie können jedoch auch die automatische Genehmigung für die Mitglieder der Verteilergruppe im Anschluss an die Genehmigung der Nachricht an die moderierte Verteilergruppe aktivieren. Legen Sie hierfür den Parameter BypassNestedModerationEnabled der moderierten Verteilergruppe auf $true fest. Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-DistributionGroup.

Nachrichten von Moderatoren werden sofort an den moderierten Empfänger übermittelt; der Genehmigungsvorgang wird dabei umgangen. Nach Definition ist ein Moderator autorisiert, zu bestimmen, welche Nachrichten für einen moderierten Empfänger geeignet sind.

Die Moderation wird auch für Besitzer von Verteilergruppen und dynamischen Verteilergruppen umgangen. Der Besitzer einer Verteilergruppe ist möglicherweise für die Verwaltung der Mitgliedschaft in der Verteilergruppe verantwortlich, aber kann keine an sie gesendeten Nachrichten moderieren. Beispielsweise sind möglicherweise die Mitarbeiter, die Konten bereitstellen, Besitzer einer Verteilergruppe mit dem Namen "Alle Mitarbeiter", aber nur bestimmte Mitarbeiter der Personalabteilung verfügen über Moderatorrechte für diese Verteilergruppe.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft