(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Leistungs- und Skalierbarkeitsindikatoren und -schwellenwerte

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-09-01

In den Themen dieses Abschnitts werden die Leistungs- und Skalierbarkeitsindikatoren beschrieben, mit denen Sie Microsoft Exchange Server 2010-Serverrollen überwachen können. Sie können den Systemmonitor verwenden, um automatisch Leistungsdaten von lokalen oder Remote-Exchange 2010-Server zu erfassen. Sie können Start- und Endzeiten für die automatische Protokollgenerierung festlegen, mehrere Anmeldesitzungen über ein einzelnes Konsolenfenster verwalten und eine Warnung auf einem Computer festlegen, die das Senden einer Nachricht oder das Starten eines Protokolls aktiviert, wenn die Kriterien erfüllt sind. Das Windows Server 2008-Betriebssystem definiert die erfassten Leistungsdaten hinsichtlich Objekten, Indikatoren und Instanzen. Durch die Verwendung des Leistungstools sowie der Leistungsprotokolle und -warnungen können Sie Leistungsobjekte, Leistungsindikatoren und Instanzen auswählen, um Daten zur Leistung der Systemkomponenten oder der installierten Software zu erfassen und zu präsentieren. Weitere Informationen zur Leistungsüberwachung finden Sie unter Erste Schritte mit der Leistungsüberwachung.

Dieser Abschnitt enthält die folgenden Themen:

Allgemeine Leistungsindikatoren

Leistungsindikatoren zur Virtualisierung

Leistungsindikatoren für Clientzugriffsserver

Leistungsindikatoren für Postfachserver

Leistungsindikatoren für Transport-Server

Unified Messaging-Leistungsindikatoren

Sie können zudem Microsoft Operations Framework (MOF) verwenden, um Ihre Organisation zu verwalten. MOF ist eine Sammlung bewährter Methoden, Prinzipien und Modelle, die technische Unterstützung bei der Verwaltung von IT-Projekten wie etwa dem täglichen Betrieb von Exchange zur Verfügung stellen. Die MOF-Technologiebibliothek bietet Anleitungen und bewährte Methoden, um IT-Experten bei der richtigen Verwendung von MOF mit Microsoft-Technologien zu unterstützen. Die erste Komponente der Bibliothek ist ein Satz mit Arbeitsmappen zur Zuverlässigkeit. Diese Ressourcen bieten das erforderliche Wissen, spezifische Aufgaben und Zeitpläne, um Technologien unterbrechungsfrei bereitstellen und die erwarteten Services für eine Organisation zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen zu MOF finden Sie in der MOF-Technologiebibliothek. In dieser Bibliothek können Sie Arbeitsmappen zu verschiedenen Aspekten im Zusammenhang mit Microsoft Exchange herunterladen.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft