(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Search-MessageTrackingReport

 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-13

Dieses Cmdlet ist lokal Exchange Server 2013 und im Cloud-basierten Dienst verfügbar. Einige Parameter und Einstellungen gelten exklusiv für die eine oder andere Umgebung.

Verwenden Sie das Cmdlet Search-MessageTrackingReport, um nach einem eindeutigen Nachrichtenverfolgungsbericht auf der Grundlage der angegebenen Suchkriterien zu suchen. Sie können dann die ID des Nachrichtenverfolgungsberichts an das Cmdlet Get-MessageTrackingReport übergeben, um vollständige Informationen zur Nachrichtenverfolgung zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Get-MessageTrackingReport. Die Cmdlets für Nachrichtenverfolgungsberichte werden von der Zustellungsberichtfunktion verwendet.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

Search-MessageTrackingReport -Identity <MailboxIdParameter> -Sender <SmtpAddress> [-BypassDelegateChecking <SwitchParameter>] [-DoNotResolve <SwitchParameter>] [-MessageEntryId <String>] [-MessageId <String>] [-ResultSize <Unlimited>] [-Subject <String>] [-TraceLevel <Low | Medium | High>] <COMMON PARAMETERS>
Search-MessageTrackingReport -Identity <MailboxIdParameter> [-BypassDelegateChecking <SwitchParameter>] [-DoNotResolve <SwitchParameter>] [-MessageEntryId <String>] [-MessageId <String>] [-Recipients <SmtpAddress[]>] [-ResultSize <Unlimited>] [-Subject <String>] [-TraceLevel <Low | Medium | High>] <COMMON PARAMETERS>
COMMON PARAMETERS: [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel wird der Nachrichtenverfolgungsbericht für Nachrichten gesucht, die von einem Benutzer zum anderen gesendet wurden. In diesem Beispiel wird der Nachrichtenverfolgungsbericht für eine Nachricht zurückgegeben, die von "David Jones" an "Wendy Richardson" gesendet wurde.

Search-MessageTrackingReport -Identity "David Jones" -Recipients "wendy@contoso.com"

In diesem Beispiel wird der Nachrichtenverfolgungsbericht für folgendes Szenario gesucht: Der Benutzer Cigdem Akin erwartete eine E-Mail-Nachricht von "joe@contoso.com", die niemals eintraf. Sie hat sich an den Helpdesk gewendet, der im Auftrag von Cigdem einen Nachrichtenverfolgungsbericht generieren, die Anzeigenamen jedoch nicht sehen muss.

In diesem Beispiel werden die Nachrichtenverfolgungsberichte zurückgegeben, die der Helpdesk zum Beheben des Problems analysieren soll.

Search-MessageTrackingReport -Identity "Cigdem Akin" -Sender "joe@contoso.com" -BypassDelegateChecking -DoNotResolve

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Nachrichtenverfolgung" im Thema Berechtigungen für den Nachrichtenfluss.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Der Parameter Identity gibt den Namen des Postfachs an, für das der Nachrichtenverfolgungsbericht gesucht wird. Der Nachrichtenverfolgungsbericht enthält nur die Nachverfolgungsereignisse in Bezug auf das angegebene Postfach.

Dieser Parameter akzeptiert die folgenden Werte:

  • Alias

    Beispiel: JPhillips

  • Canonical DN

    Beispiel: Atlanta.Corp.Contoso.Com/Users/JPhillips

  • Display Name

    Beispiel: Jeff Phillips

  • Distinguished Name (DN)

    Beispiel: CN=JPhillips,CN=Users,DC=Atlanta,DC=Corp,DC=contoso,DC=com

  • Domain\Account

    Beispiel: Atlanta\JPhillips

  • GUID

    Beispiel: fb456636-fe7d-4d58-9d15-5af57d0354c2

  • Immutable ID

    Beispiel: fb456636-fe7d-4d58-9d15-5af57d0354c2@contoso.com

  • Legacy Exchange DN

    Beispiel: /o=Contoso/ou=AdministrativeGroup/cn=Recipients/cn=JPhillips

  • SMTP Address

    Beispiel: Jeff.Phillips@contoso.com

  • User Principal Name

    Beispiel: JPhillips@contoso.com

Sender

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.SmtpAddress

Der Parameter Sender gibt die E-Mail-Adresse des Nachrichtenabsenders an.

Mit diesem Befehl wird standardmäßig nach Nachrichten gesucht, die vom im Parameter Identity angegebenen Benutzer gesendet werden. Wenn Sie im Nachrichtenverfolgungsbericht nach einer Nachricht suchen möchten, die vom Benutzer gesendet wurde, müssen Sie mit diesem Parameter die E-Mail-Adresse des Absenders dieser Nachricht angeben.

BypassDelegateChecking

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option BypassDelegateChecking ermöglicht dem Help Desk-Personal und den Administratoren, die Nachrichten für jeden Benutzer nachzuverfolgen. Endbenutzer können nur Nachrichten nachverfolgen, die sie gesendet oder empfangen haben. Für diese Option muss kein Wert angegeben werden.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und erfordert, dass Sie die Aktion des Befehls bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Dieser Parameter ist im lokalen Exchange verfügbarExchange 2013.

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory schreibt.

DoNotResolve

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option DoNotResolve verhindert die Auflösung von E-Mail-Adressen in Anzeigenamen. Dadurch wird die Leistung verbessert, aber möglicherweise ist das Endergebnis nicht so einfach zu interpretieren, da die Anzeigenamen fehlen. Für diese Option muss kein Wert angegeben werden.

MessageEntryId

Optional

System.String

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

MessageId

Optional

System.String

Der Parameter MessageId gibt die Internetnachrichten-ID der Nachricht an, für die Sie den Nachrichtenverfolgungsbericht abrufen möchten.

Recipients

Optional

Microsoft.Exchange.Data.SmtpAddress[]

Der Parameter Recipients gibt die Empfänger an, für die Sie den Nachrichtenverfolgungsbericht abrufen möchten.

ResultSize

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter ResultSize gibt die maximale Anzahl zurückzugebender Ergebnisse an. Wenn Sie alle Anforderungen zurückgeben möchten, die der Abfrage entsprechen, verwenden Sie unlimited als Wert für diesen Parameter. Der Standardwert ist 1000.

Subject

Optional

System.String

Der Parameter Subject gibt den Text an, der zum Nachverfolgen von Nachrichten, die den angegebenen Text im Betreff enthalten, verwendet werden soll.

TraceLevel

Optional

Microsoft.Exchange.Management.Tracking.TraceLevel

Dieser Parameter ist im lokalen Exchange verfügbarExchange 2013.

Der Parameter TraceLevel gibt an, ob der Nachrichtenverfolgungsbericht über zusätzliche Verfolgungsdetails verfügen soll. Dieser Parameter ist für die Behandlung von Problemen bei der Nachrichtenverfolgung vorgesehen.

Folgende Werte sind für den Parameter TraceLevel zulässig:

  • Low   Ein Minimum an zusätzlichen Daten wird zurückgegeben. Diese Daten umfassen Server, auf die zugegriffen wurde, Informationen zum zeitlichen Ablauf, die Anzahl von Suchergebnissen bei der Nachrichtenverfolgung sowie Fehlerinformationen.

  • Medium   Zusätzlich zu den für die Einstellung Low zurückgegebenen Daten werden auch die eigentlichen Suchergebnisse der Nachrichtenverfolgung zurückgegeben.

  • High   Die vollständigen Diagnosedaten werden zurückgegeben.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft