(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Datenbankportabilität

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2009-12-09

Die Datenbankportabilität ist eine Funktion, mit der eine Microsoft Exchange Server 2010-Postfachdatenbank auf einen beliebigen anderen Postfachserver in derselben Organisation verschoben oder dort eingebunden werden kann. Mithilfe der Datenbankportabilität wird die Zuverlässigkeit verbessert, indem auf verschiedene fehleranfällige manuelle Schritte bei den Wiederherstellungsprozessen verzichtet werden kann. Darüber hinaus verringert die Datenbankportabilität die Gesamtwiederherstellungsdauer für verschiedene Fehlerszenarien.

HinweisAnmerkung:
Datenbankportabilität steht nur für Exchange 2010-Postfachdatenbanken zur Verfügung. Öffentliche Ordner-Datenbanken sind nicht portierbar. Der Grund hierfür besteht darin, dass die Replikation zwischen Öffentliche Ordner-Datenbanken von jeder einzelnen Datenbank gesteuert wird, die mit einem bestimmten Server verknüpft ist und auf die über einen bestimmten Server zugegriffen wird. Die bevorzugte Methode, Öffentliche Ordner zwischen Servern zu verschieben, besteht darin, sie mithilfe der Öffentliche Ordner-Replikation auf einen anderen Server zu replizieren. Wenn Sie stattdessen einfach eine Öffentliche Ordner-Datenbank auf einen anderen Server kopieren, wird sie nicht mehr zusammen mit den anderen Datenbanken repliziert.

Postfachdatenbanken aus früheren Versionen von Exchange können nicht auf einen Postfachserver verschoben werden, der Exchange 2010 ausführt.

Weitere Informationen über die Durchführung einer Datenbankwiederherstellung unter Verwendung der Funktion für die Datenbankportabilität finden Sie unter Verschieben einer Postfachdatenbank mithilfe der Datenbankportabilität.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft