(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verschieben des Exchange 2010-Systempostfachs nach Exchange 2013

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-06-06

In Exchange 2010 ist das Microsoft Exchange-Systempostfach ein Vermittlungspostfach, das zum Speichern von organisationsweiten Daten verwendet wird, wie Administrator-Überwachungsprotokollen, eDiscovery-Suchmetadaten und Unified Messaging-Daten wie Menüs, Wähleinstellungen und benutzerdefinierten Begrüßungen. Das Microsoft Exchange-Systempostfach hat den Namen SystemMailbox{e0dc1c29-89c3-4034-b678-e6c29d823ed9}; der Anzeigename ist Microsoft Exchange.

Wenn Sie Ihre vorhandene Exchange 2010-Organisation auf Exchange 2013 aktualisieren, müssen Sie das Microsoft Exchange-Systempostfach in eine Postfachdatenbank auf einem Exchange 2013-Postfachserver verschieben. Sie sollten dieses Postfach verschieben, nachdem Sie Exchange 2013 installiert und überprüft haben. Wenn Sie dieses Systempostfach nicht nach Exchange 2013 verschieben, treten folgende Probleme auf, weil Exchange 2010 und Exchange 2013 gleichzeitig in Ihrer Exchange-Organisation vorhanden sind:

  • Exchange 2013-Aufgaben werden nicht im Administrator-Überwachungsprotokoll gespeichert. Wenn Sie das Cmdlet Search-AdminAuditLog ausführen oder versuchen, das Administrator-Überwachungsprotokoll in die Exchange-Verwaltungskonsole zu exportieren, wird ein Fehler angezeigt, der besagt, dass Sie keine Administrator-Überwachungsprotokollsuche erstellen können, da das Systempostfach "SystemMailbox{e0dc1c29-89c3-4034-b678-e6c29d823ed9}" sich auf einem Server befindet, auf dem nicht Exchange 2013 ausgeführt wird. Außerdem wird bei jeder Befehlsausführung ein Microsoft Exchange-Fehler mit der Ereignis-ID 5000 im Windows-Anwendungsprotokoll vermerkt.

  • Sie können keine eDiscovery-Suchen mithilfe der Verwaltungskonsole oder der Shell in Exchange 2013 ausführen. Postfachsuchen können erstellt und in die Warteschlange gestellt, aber nicht gestartet werden. Im MsExchange Management-Protokoll wird ein Fehler mit der Ereignis-ID 6 protokolliert, der besagt, dass das Cmdlet Start-MailboxSearch fehlgeschlagen ist. Sie können jedoch Postfächer mithilfe der Shell und der Exchange-Systemsteuerung (ECP) in Exchange 2010 durchsuchen.

Sie müssen das Microsoft Exchange-Systempostfach auch nach Exchange 2013 verschieben, wenn Sie ein Upgrade von Exchange 2010 Unified Messaging auf Exchange 2013 durchführen.

Weitere Informationen zum Upgrade auf Exchange 2013 finden Sie in den folgenden Themen:

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 20 Minuten. Die tatsächliche Zeit hängt von der Größe des Systempostfachs ab.

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Berechtigungen für Postfachverschiebung und -migration" im Thema Empfängerberechtigungen.

  • Führen Sie den folgenden Befehl in Exchange 2013 aus, um die Identität und Version des Exchange-Servers und der Postfachdatenbanken abzufragen, welche die Systempostfächer in Ihrer Organisation enthalten.

    Get-Mailbox -Arbitration | FL Name,DisplayName,ServerName,Database,AdminDisplayVersion
    

    Die Eigenschaft AdminDisplayVersion gibt die Exchange-Version an, die auf dem Server ausgeführt wird. Der Wert Version 14.x gibt Exchange 2010 an; der Wert Version 15.x gibt Exchange 2013 an.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Migration.

  2. Klicken Sie auf Neu Hinzufügen (Symbol) und anschließend auf In andere Datenbank verschieben.

  3. Klicken Sie auf der Seite Neues lokales Postfach verschieben auf Zu verschiebende Benutzer auswählen. Klicken Sie anschließend auf Hinzufügen Hinzufügen (Symbol).

  4. Fügen Sie das Postfach, das die folgenden Eigenschaften erfüllt, auf der Seite Postfach auswählen hinzu:

    • Der Anzeigename lautet Microsoft Exchange.

    • Der Alias der E-Mail-Adresse des Postfachs lautet SystemMailbox{e0dc1c29-89c3-4034-b678-e6c29d823ed9}.

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Weiter.

  6. Geben Sie auf der Seite Konfiguration verschieben den Namen des Migrationsbatches ein, und klicken Sie auf Durchsuchen neben dem Feld Zieldatenbank.

  7. Fügen Sie die Postfachdatenbank auf der Seite Postfachdatenbank auswählen dem Systempostfach hinzu. Stellen Sie sicher, dass die Version der ausgewählten Postfachdatenbank Version 15. x entspricht. Dies bedeutet, dass sich die Datenbank auf einem Exchange 2013-Server befindet.

  8. Klicken Sie auf OK und dann auf Weiter.

  9. Wählen Sie auf der Seite Batch starten die Optionen für den automatischen Start und das Abschließen der Migrationsanforderung aus. Klicken Sie anschließend auf Neu.

Führen Sie zuerst den folgenden Befehl in Exchange 2013 aus, um die Namen und Versionen aller Postfachdatenbanken in Ihrer Organisation abzurufen.

Get-MailboxDatabase -IncludePreExchange2013 | FL Name,Server,AdminDisplayVersion

Nachdem Sie die Namen der Postfachdatenbanken in Ihrer Organisation bestimmt haben, führen Sie den folgenden Befehl in Exchange 2013 aus, um das Microsoft Exchange-Systempostfach in eine Postfachdatenbank auf einem Exchange 2013-Server zu verschieben.

Get-Mailbox -Arbitration -Identity "SystemMailbox{e0dc1c29-89c3-4034-b678-e6c29d823ed9}" | New-MoveRequest -TargetDatabase <name of Exchange 2013 database>

Um sicherzustellen, dass Sie das Microsoft Exchange-Systempostfach erfolgreich in eine Postfachdatenbank auf einem Exchange 2013-Server verschoben haben, führen Sie den folgenden Befehl in der Shell aus.

Get-Mailbox -Arbitration -Identity "SystemMailbox{e0dc1c29-89c3-4034-b678-e6c29d823ed9}" | FL Database,ServerName,AdminDisplayVersion

Entspricht der Wert der AdminDisplayVersion-Eigenschaft Version 15.x (Build xxx.x), ist sichergestellt, dass sich das Systempostfach in einer Postfachdatenbank auf einem Exchange 2013-Server befindet.

Nachdem Sie das Microsoft Exchange-Systempostfach nach Exchange 2013 verschoben haben, können Sie die folgenden Verwaltungsaufgaben erfolgreich ausführen:

  • Führen Sie das Cmdlet Search-AdminAuditLog aus.

  • Exportieren Sie das Administrator-Überwachungsprotokoll in die Exchange-Verwaltungskonsole (EAC).

  • Erstellen und starten Sie die eDiscovery-Suche mithilfe der Verwaltungskonsole oder der Shell in Exchange 2013.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft