(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Anpassen von Antworten auf von einer IP-Sperrliste zurückgewiesenen E-Mails

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2009-05-04

In Microsoft Exchange Server 2007 erhalten Sie folgende Fehlermeldung, wenn eine E-Mail-Nachricht von einem Computer aus gesendet wird, dessen IP-Adresse in einer IP-Sperrliste steht:

 

550 5.7.1 Recipient not authorized, your IP has been found on a block list.

Wenn Sie detailliertere Informationen in der Fehlermeldung bereitstellen möchten, können Sie die Standardnachricht um die folgenden Informationen erweitern:

  • IP-Adresse des sendenden Postfachservers

  • Regelname des Verbindungsfilters

  • Anbieter der Echtzeit-Sperrliste

So ändern Sie die Standardantwortnachricht
  • Verwenden Sie die folgenden Syntax, um die Sperrlistenantwort in der Exchange-Verwaltungsshell anzupassen:

    Set-IPBlockListProvider -Identity <providername>  -RejectionResponse: "My custom response {0}, your text {1}, more text {2}"
    

    Wobei Folgendes gilt:

    {0} = In der Abfrage gesendete IP-Adresse

    {1} = Name des Anbieters für geblockte IP-Adressen

    {2} = Lookup-Domäne (provider.LookUpDomain)

     

    Verwenden Sie beispielsweise folgende Syntax:

    Set-IPBlockListProvider - Identity Contoso -RejectionResponse: "Your message was rejected because the IP address of the sending server {0} is blacklisted by {1} Lookup Domain {2}"
    
    
 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft