(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Vorbereiten von Postfächern für gesamtstrukturübergreifende Verschiebungen unter Verwendung von Beispielcode

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-03-15

Microsoft Exchange 2013 unterstützt Postfachverschiebungen und -migrationen mithilfe der Cmdlets New-MoveRequest und New-MigrationBatch. Sie können das Postfach auch über die Exchange-Verwaltungskonsole verschieben. Sie können ein Postfach aus einer Exchange-Quellgesamtstruktur in eine Exchange 2010-Zielgesamtstruktur verschieben.

Zum Ausführen von New-MoveRequest muss in der Exchange-Zielgesamtstruktur ein E-Mail-Benutzer vorhanden sein, der über einen Mindestsatz an erforderlichen Active Directory-Attributen verfügt. Sie können den erforderlichen E-Mail-Benutzer in der Exchange-Zielgesamtstruktur erstellen, indem Sie Ihre Bereitstellung von Microsoft Identity Lifecycle Manager (ILM) 2007 anpassen. Der in diesem Thema beschriebene ILM-basierte Beispielcode für die Regelerweiterung veranschaulicht, wie Sie Ihre ILM-Bereitstellung anpassen können, um den erforderlichen E-Mail-aktivierten Benutzer in der Exchange 2013-Zielgesamtstruktur zu erstellen.

Weitere Informationen zur Vorbereitung auf gesamtstrukturübergreifende Verschiebungen, einschließlich Beschreibungen der erforderlichen Active Directory-Attribute, finden Sie unter Vorbereiten von Postfächern für gesamtstrukturübergreifende Verschiebungsanforderungen.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection
  1. Öffnen Sie in Microsoft Visual Studio 2008 "Microsoft.Exchange.Sample.OneWayGALSync.sln", um den Beispielcode anzuzeigen. Der Beispielcode enthält Folgendes:

    • Microsoft.MetadirectoryServicesEx.dll ist die mit ILM 2007 FP1 SP1 im Ordner \Programme\Microsoft Identity Integration Server\Bin\Assemblies bereitgestellte Binärdatei. Sie wird im Beispielcode referenziert.

    • OneWaySync.xml wird im Beispielcode referenziert.

    • Der Ordner ILMServerConfig enthält die ILM-Konfigurationsdateien für den Quellverwaltungs-Agent, den Zielverwaltungs-Agent und die ILM-Metaverse (MV).

    • Microsoft.Exchange.Sample.OneWayGALSync.MARules.dll und Microsoft.Exchange.Sample.OneWayGALSync.MVRules.dll (diese Dateien werden aus dem Beispielcode erstellt) befinden sich unter \obj\Debug

  2. Kopieren Sie auf dem ILM-Server die folgenden Dateien in den Ordner \Programme\Microsoft Identity Integration Server\Extensions:

    • OneWaySync.xml

    • Microsoft.Exchange.Sample.OneWayGALSync.MARules.dll

    • Microsoft.Exchange.Sample.OneWayGALSync.MVRules.dll

  3. Bearbeiten Sie die Datei OneWaySync.xml, die Sie in Schritt 1 in den ILM-Ordner Extensions kopiert haben, um den Distinguished Name (DN) des Containers für die Zielorganisationseinheit in der Exchange-Zielgesamtstruktur anzugeben, in der die E-Mail-Benutzer erstellt werden sollen. Sie können "LDP.exe" oder "ADSIEdit.exe" für die Suche nach dem Container für die Zielorganisationseinheit verwenden, wenn Sie den Namen dieses Containers nicht kennen.

    HinweisAnmerkung:
    Wenn Sie dieses Beispiel mit ILM GalSync 2007 verwenden, schließen Sie diesen Container aus der Liste der von GalSync 2007 verwalteten Container aus.
  4. Wechseln Sie in der ILM-Identitäts-Manager-Konsole zu Datei > Serverkonfiguration importieren, um die ILM-Serverkonfiguration aus dem Ordner ILMServerConfig zu importieren. Bei diesem Vorgang werden zwei Active Directory-Verwaltungs-Agents sowie das Metaverseschema und die Bereitstellungsregel importiert.

    HinweisAnmerkung:
    Während des Imports müssen Sie den Gesamtstrukturnamen sowie Anmeldeinformationen angeben und einen Abgleich der Partitionen des importierten Active Directory-Verwaltungs-Agents mit dem Partitionsnamen in Ihrer Konfiguration durchführen (sowohl für den Quell- als auch für den Zielverwaltungs-Agent).
  5. Damit der Active Directory-Verwaltungs-Agent die Exchange 2013-Zielgesamtstruktur unterstützt, wählen Sie auf der Seite Verwaltungs-Agent erstellen im Bereich Erweiterungen konfigurieren die Option Exchange 2013 aus der Dropdownliste Bereitstellung für aus und geben für Exchange 2013 RPS-URI den Remote-Windows PowerShell-URI eines Exchange 2010-Clientzugriffsservers ein.

    Seite "Verwaltungs-Agent erstellen"

    Exchange 2010 Verwaltungs-Agent-Bereitstellung
  6. Öffnen Sie in der ILM-Identitäts-Manager-Konsole im Bereich Verwaltungs-Agent erstellen die Eigenschaften für den Verwaltungs-Agent der Quellgesamtstruktur. Wählen Sie den Assistenten Verzeichnispartitionen konfigurieren, und klicken Sie zur Auswahl des Containers, in dem die in die Zielgesamtstruktur verschobenen Postfächer platziert werden sollen, auf Container. Deaktivieren Sie die Auswahl aller anderen Container, sodass der Verwaltungs-Agent lediglich diesen Container verwaltet. Wählen Sie auf ähnliche Weise für den Verwaltungs-Agent der Zielgesamtstruktur den Container aus, in dem E-Mail-aktivierte Benutzer bereitgestellt werden (also die in Schritt 2 angegebene Zielorganisationseinheit).

    HinweisAnmerkung:
    Wenn Sie dieses Beispiel mit ILM GalSync 2007 verwenden, schließen Sie beide Container aus der Liste der von GalSync 2007 verwalteten Container aus.
  7. Führen Sie einen anfänglichen vollständigen Import (Nur Bereitstellung) für die Ziel-Verwaltungs-Agents aus, sodass ILM die in Schritt 2 angegebene Zielorganisationseinheit ermitteln kann.

Führen Sie nach der Installation des Beispielcodes zum Erstellen des erforderlichen E-Mail-Benutzers in der Exchange-Zielgesamtstruktur die folgenden Schritte aus, damit New-MoveRequest zum Ausführen einer Onlinepostfachverschiebung ausgeführt werden kann.

  1. Verwenden Sie in der Quellgesamtstruktur die Exchange-Verwaltungskonsole, um Postfachbenutzer in dem Container zu erstellen, der in Schritt 4 des Abschnitts "Installieren des ILM-Beispielcodes" ausgewählt wurde. Sie können vorhandene Postfachbenutzer auch mithilfe von "Active Directory-Benutzer und -Computer" in den Container verschieben.

  2. Führen Sie für den Verwaltungs-Agent der Quelle einen Deltaimport und eine Deltasynchronisierung aus, um die zum Quellcontainer hinzugefügten Postfächer zu ermitteln, und stellen Sie E-Mail-Benutzer für den Verwaltungs-Agent des Ziels bereit.

  3. Führen Sie für den Verwaltungs-Agent des Ziels einen Export aus, um die in Schritt 1 für das Active Directory-Ziel bereitgestellten E-Mail-Benutzer zu exportieren.

  4. Führen Sie für den Verwaltungs-Agent des Ziels einen Deltaimport aus, um die in Schritt 2 vorgenommenen Exportänderungen zu bestätigen.

  5. Öffnen Sie in der Zielgesamtstruktur die Exchange-Verwaltungsshell, und verschieben Sie mithilfe des Cmdlets New-MoveRequest Postfächer aus der Quellgesamtstruktur.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die Migration erfolgreich abgeschlossen wurde:

  • Überprüfen Sie in der Zielgesamtstruktur, ob die aus der Quellgesamtstruktur verschobenen Benutzer vorhanden sind.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.