(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

New-MailboxRepairRequest

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-05

Dieses Cmdlet ist nur lokal Exchange Server 2013 verfügbar.

Verwenden Sie das Cmdlet New-MailboxRepairRequest zum Ermitteln und Beheben von Postfachbeschädigungen. Sie können diesen Befehl für ein bestimmtes Postfach oder für eine Datenbank ausführen. Bei Ausführung dieser Aufgabe wird der Postfachzugriff nur für das zu reparierende Postfach unterbrochen. Wenn Sie diesen Befehl für eine Datenbank ausführen, wird ebenfalls nur der Zugriff auf das zu reparierende Postfach unterbrochen. Alle anderen Postfächer in der Datenbank bleiben funktionsfähig.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

HinweisHinweis:
Nach dem Start der Reparaturanforderung kann diese nur angehalten werden, wenn die Einbindung der Datenbank aufgehoben wird.

New-MailboxRepairRequest -Mailbox <MailboxIdParameter> [-Archive <SwitchParameter>] <COMMON PARAMETERS>
New-MailboxRepairRequest -Database <DatabaseIdParameter> [-StoreMailbox <StoreMailboxIdParameter>] <COMMON PARAMETERS>
COMMON PARAMETERS: -CorruptionType <MailboxCorruptionType[]> [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DetectOnly <SwitchParameter>] [-DomainController <Fqdn>] [-Force <SwitchParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel werden alle Ordneransichten für das Postfach "tony@contoso.com" auf Beschädigungen überprüft und ermittelte Fehler behoben.

New-MailboxRepairRequest -Mailbox tony@contoso.com -CorruptionType FolderView 

In diesem Beispiel werden Beschädigungen vom Typ ProvisionedFolder und SearchFolder für das Postfach von Ayla Kol ermittelt und angezeigt. Mit diesem Befehl wird das Postfach nicht repariert.

New-MailboxRepairRequest -Mailbox ayla -CorruptionType ProvisionedFolder,SearchFolder -DetectOnly

In diesem Beispiel werden Beschädigungen vom Typ AggregateCounts für alle Postfächer in der Postfachdatenbank "MBX-DB01" ermittelt und behoben.

New-MailboxRepairRequest -Database MBX-DB01 -CorruptionType AggregateCounts

In diesem Beispiel werden alle Beschädigungstypen für das Postfach und Archiv von Ayla Kol ermittelt und behoben.

New-MailboxRepairRequest -Mailbox ayla -CorruptionType ProvisionedFolder,SearchFolder,AggregateCounts,Folderview -Archive

Dieses Beispiel erstellt eine Variable, die das Postfach von Ann Beebe erkennt und verwendet die Variable danach, um die Werte für die Parameter Database und StoreMailbox anzugeben, um eine Anforderung zur Ermittlung und Reparatur von allen Beschädigungstypen zu erstellen.

$Mailbox = Get-MailboxStatistics annb
New-MailboxRepairRequest -Database $Mailbox.Database -StoreMailbox $Mailbox.MailboxGuid -CorruptionType ProvisionedFolder,SearchFolder,AggregateCounts,Folderview

Zur Vermeidung von Leistungsproblemen gelten Grenzwerte für die Durchführung gleichzeitiger Reparaturanforderungen, die pro Server initiiert werden können. Auf Datenbankebene kann jeweils nur eine Reparaturanforderung aktiv sein, pro Server dürfen bis zu 100 Reparaturanforderungen für Postfächer aktiv sein.

Das Cmdlet New-MailboxRepairRequest ermittelt und repariert die folgenden Arten von Postfachbeschädigungen:

  • Beschädigungen an Suchordnern (SearchFolder)

  • Aggregierte Zählerwerte für Ordner, die falsche Werte zeigen (AggregateCounts)

  • Ansichten für Ordner, die falsche Inhalte zurückgeben (FolderView)

  • Bereitgestellte Ordner, die fälschlicherweise auf nicht bereitgestellte übergeordnete Ordner zeigen (ProvisionedFolder)

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Postfachreparaturanforderung" im Thema Empfängerberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

CorruptionType

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Management.Tasks.MailboxCorruptionType[]

Der Parameter CorruptionType gibt den Typ der Beschädigung an, die ermittelt und repariert werden soll. Folgende Werte können verwendet werden:

  • SearchFolder

  • AggregateCounts

  • ProvisionedFolder

  • FolderView

Sie können gleichzeitig nach mehreren Arten von Beschädigungen suchen. Trennen Sie verschiedene Arten durch ein Komma, z. B. SearchFolder,AggregateCounts.

Database

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter

Der Parameter Database gibt die Datenbank an, an der dieser Befehl ausgeführt wird. Wenn Sie diesen Parameter verwenden, werden alle Postfächer in der Datenbank auf Beschädigungen durchsucht. Zur Vermeidung von Leistungsproblemen kann jeweils nur eine Anforderung zur Datenbankreparatur aktiv sein. Folgende Werte können verwendet werden:

  • GUID der Datenbank

  • Datenbankname

Dieser Parameter kann nicht gemeinsam mit dem Parameter Mailbox verwendet werden.

Mailbox

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Der Parameter Mailbox gibt das Postfach an, an dem dieser Befehl ausgeführt wird. Folgende Werte können verwendet werden:

  • GUID

  • Distinguished Name (DN)

  • Domäne\Konto

  • Benutzerprinzipalname (User Principal Name, UPN)

  • LegacyExchangeDN

  • SMTP-Adresse

  • Alias

Dieser Parameter kann nicht gemeinsam mit dem Parameter Database verwendet werden.

Archive

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Parameter Archive legt fest, ob auch Beschädigungen am Archivpostfach ermittelt und repariert werden sollen, das dem angegebenen Postfach zugeordnet ist. Wenn dieser Parameter nicht angegeben wird, wird nur das primäre Postfach repariert.

Dieser Parameter kann nicht gemeinsam mit dem Parameter Database verwendet werden.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm kann zum Unterdrücken der Bestätigungsaufforderung verwendet werden, die standardmäßig angezeigt wird, wenn dieses Cmdlet ausgeführt wird. Verwenden Sie zum Unterdrücken dieser Bestätigungsaufforderung die Syntax -Confirm:$False. Sie müssen einen Doppelpunkt (: ) in die Syntax einfügen.

DetectOnly

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Parameter DetectOnly gibt an, dass dieser Befehl Fehler nur anzeigen, jedoch nicht beheben soll. Sie müssen für diesen Parameter keinen Wert angeben.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory schreibt.

Force

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Force gibt an, dass das Cmdlet sofort ausgeführt werden soll, statt auf den Versand durch die Arbeitsauslastungsverwaltung zu warten.

StoreMailbox

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.StoreMailboxIdParameter

Der Parameter StoreMailbox gibt die Postfach-GUID des zu reparierenden Postfachs an. Verwenden Sie diesen Parameter zusammen mit dem Parameter Database.

Führen Sie das Cmdlet Get-MailboxStatistics aus, um die Postfach-GUID für ein Postfach zu finden.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft