(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Planen der PSTN-Konnektivität in Lync Server 2013

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-09-21

Eine VoIP-Lösung für Unternehmen muss ein- und ausgehende PSTN-Anrufe (Public Switched Telephone Network, Telefonfestnetz) ermöglichen, ohne dass die Dienstqualität (Quality of Service, QoS) in irgendeiner Weise beeinträchtigt wird. Benutzer, die Anrufe tätigen und annehmen, sollten die zugrunde liegende Technologie nicht wahrnehmen: Aus Benutzersicht sollte ein Anruf zwischen der Enterprise-VoIP-Infrastruktur und dem Telefonfestnetz wie ein ganz normaler Telefonanruf wirken.

Lync Server 2013 bietet mithilfe der folgenden Optionen eine zuverlässige, skalierbare PSTN-Anbindung:

  • SIP-Trunks mit einem Anbieter von Internettelefoniediensten (Internet Telephony Service Provider, ITSP)

  • Direkte SIP-Verbindungen mit einem PSTN-Gateway

  • Direkte SIP-Verbindungen mit einer Nebenstellenanlage

Je nach Größe, geografischer Abdeckung und der vorhandenen Enterprise-VoIP-Infrastruktur kann ein Unternehmen eine, zwei oder sogar alle drei dieser Optionen an verschiedenen Standorten einsetzen.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft