(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Tipps zur Problembehandlung für Office 365 ProPlus

 

Gilt für: Office 365 ProPlus

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-22

Zusammenfassung:Bietet Informationen zur Problembehandlung für häufige Probleme mit Office 365 ProPlus.

Office 365 ProPlus ist auf eine einfache Installation, Aktivierung und Verwendung ausgelegt. Trotzdem können gelegentlich Probleme auftreten. Beispielsweise können Sie Probleme bei der Lizenzierung, Aktivierung oder Konnektivität erfahren. In diesem Artikel finden Sie allgemeine Schritte zur Diagnose von Problemen oder Problembehandlung bei spezifischen Fehlern.

WichtigWichtig:
Dieser Artikel ist Teil der Erste Schritte zum Bereitstellen von Office 365 ProPlus für IT-Spezialisten.
Benötigen Sie Hilfe bei der Installation von Office mit Office 365? In den Artikeln Erste Schritte mit Office 365 und Installieren von Office mit Office 365 finden Sie Informationen zum Einrichten und Verwenden von Office 365 auf Ihrem Computer, Telefon und Tablet.

Bevor Sie fortfahren, sollten Sie überprüfen, ob Office 365 ProPlus installiert ist, und nicht eine Office-Version ohne Abonnement. Öffnen Sie dazu eine Office-Anwendung wie Word und wählen Sie Datei > Konto aus. Unter Produktinformationen sollte "Abonnementprodukt" angezeigt werden. Sollte dem nicht so sein, müssen Sie Ihre aktuelle Version von Office deinstallieren und Office 365 ProPlus aus dem Office 365-Portal (oder vom lokalen Installationsort, falls vorhanden) installieren.

In Office 365 weisen Sie Benutzerkonten Softwarelizenzen zu. Wird einem Benutzer ein Aktivierungs- oder Abonnementfehler in Office 365 ProPlus angezeigt, muss daher zunächst überprüft werden, ob der Benutzer ein Office 365-Konto und eine Lizenz für Office 365 ProPlus besitzt. Diesbezügliche Informationen finden Sie unter Erstellen oder Bearbeiten von Benutzern.

Nachdem Sie überprüft haben, ob dem Benutzer eine Lizenz zugeordnet ist, sollten Sie überprüfen, ob Office 365 ProPlus aktiviert ist. Die Aktivierung erfolgt in der Regel während der Erstinstallation. Der Computer muss mindestens alle 30 Tage eine Verbindung zum Internet herstellen, damit Office 365 ProPlus aktiviert bleibt.

Wenn Office 365 ProPlus nicht aktiviert ist, wechselt Office in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität. In diesem Modus sind die meisten Befehle nicht verfügbar und den Benutzern werden Meldungen der Art "Produkt deaktiviert" angezeigt, wenn sie versuchen, Office 365 ProPlus-Anwendungen zu verwenden:

  • Wenn der Benutzer eine Office 365 ProPlus-Anwendung startet, zeigt eine Meldung an, dass das Produkt deaktiviert ist:

    Ein Dialogfeld mit der Aufschrift "Produkt deaktiviert" und Schaltflächen zur Eingabe eines Product Keys oder zur Anmeldung bei einem aktiven Konto.

    Der Benutzer sollte Anmelden auswählen, um Office 365 ProPlus zu aktivieren.

  • Eine Meldungsleiste unter dem Menüband zeigt an, dass das Produkt deaktiviert ist:

    Eine Meldungsleiste unterhalb des Menübands, in der steht: "Wenn Sie die unterbrechungsfreie Nutzung von Word gewährleisten möchten, aktivieren Sie es jetzt neu". Außerdem enthält die Meldungsleiste auch eine Schaltfläche mit der Aufschrift "Reaktivieren".

    Der Benutzer sollte Reaktivieren wählen, um Office 365 ProPlus zu aktivieren.

  • Unter Datei > Konto zeigt eine Meldung unter Produktinformationen an, dass das Produkt deaktiviert ist:

    Die Seite "Konto" in der Backstage-Ansicht mit der Meldung "Produkt deaktiviert" und der Schaltfläche "Konto verwalten".

    Der Benutzer sollte Konto verwalten auswählen, um zur Seite "Mein Konto" im Office 365-Portal zu wechseln und Office 365 ProPlus-Installationen zu verwalten.

    HinweisHinweis:
    Wenn zum Zeitpunkt der Aktivierung bereits eine Office 365 ProPlus-Anwendung ausgeführt wird, wird auf der Registerkarte Konto möglicherweise nicht der Lizenzierungsstatus angezeigt. Um den aktualisierten Lizenzierungsstatus auf der Registerkarte Konto anzuzeigen, müssen Sie die Office 365 ProPlus-Anwendung schließen und neu starten.

Während der Installation installiert Office 365 ProPlus ein Skript mit dem Namen "ospp.vbs". Dieses Skript zeigt die Lizenzen an, die für Office-Produkte auf diesem Computer verfügbar sind, und kann Ihnen bei der Entdeckung von Problemen mit der Lizenzaktivierung helfen.

So führen Sie das ospp.vbs-Skript aus:

  1. Bestimmen Sie, ob die 32-Bit- oder 64-Bit-Version von Office 365 ProPlus installiert ist. Öffnen Sie dazu eine Office 365 ProPlus-Anwendung wie Word und wählen Sie Datei > Konto > Info. {Name der Anwendung}. 64 Bit oder 32 Bit wird neben der Version der Anwendung angezeigt.

    Das Feld "Info" mit der Angabe einer 32-Bit-Version von Office.

  2. Bestimmen Sie, ob die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version von Windows auf dem Computer installiert ist. Drücken Sie dazu die Taste mit dem Windows-Logo + E und wählen Sie dann Systemeigenschaften oder Computer > Systemeigenschaften. Unter System zeigt die Eigenschaft Systemtyp an, ob es sich um ein 32-Bit- oder ein 64-Bit-Betriebssystem handelt.

    Das Dialogfeld "System", in dem für die Eigenschaft "Systemtyp" der Wert "64-Bit-Betriebssystem" angegeben ist.

  3. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und geben Sie je nach den Versionen von Windows und Office einen der folgenden Befehle ein:

    • Wenn die 32-Bit-Version von Office 365 ProPlus auf der 32-Bit-Version von Windows installiert ist:

      cscript.exe "%ProgramFiles%\Microsoft Office\Office15\"ospp.vbs /dstatus

    • Wenn die 32-Bit-Version von Office 365 ProPlus auf der 64-Bit-Version von Windows installiert ist:

      cscript.exe "%ProgramFiles(x86)%\Microsoft Office\Office15\"ospp.vbs /dstatus

    • Wenn die 64-Bit-Version von Office 365 ProPlus auf der 64-Bit-Version von Windows installiert ist:

      cscript.exe "%ProgramFiles%\Microsoft Office\Office15\"ospp.vbs /dstatus

  4. Überprüfen Sie den LIZENZSTATUS. In der folgenden Tabelle werden die Bedeutungen der einzelnen Statusmeldungen beschrieben.

    Lizenzstatus Beschreibung

    OOB_GRACE

    Office 365 ProPlus wurde kürzlich installiert und ist voll funktionsfähig, es wurde jedoch noch nicht aktiviert. Der Benutzer wird zur Eingabe seiner Anmeldedaten aufgefordert, um Office 365 ProPlus zu aktivieren.

    LIZENZIERT

    Office 365 ProPlus ist voll funktionsfähig und aktiviert.

    EXTENDED_GRACE

    Office 365 ProPlus ist voll funktionsfähig, es steht jedoch ein Wechsel in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität bevor. Dieser Status bleibt 30 Tage lang bestehen und gibt an, dass der Produktschlüssel nicht erfolgreich reaktiviert wurde. In den meisten Fällen bedeutet dies, dass der Computer eine Zeit lang keine Verbindung zum Internet hergestellt hat und Office 365 keine Möglichkeit hatte, die Lizenz zu validieren.

    BENACHRICHTIGUNGEN

    Office 365 ProPlus befindet sich im Modus mit eingeschränkter Funktionalität und gibt Meldungen aus, dass der Benutzer eine Reaktivierung vornehmen muss.

Sie können auch versuchen das ospp.vbs-Skript zum Beheben des Aktivierungsproblems verwenden.

Office 365 ProPlus benötigt keine konstante Verbindung zum Internet, um ordnungsgemäß zu funktionieren, jedoch muss mindestens alle 30 Tage eine Verbindung hergestellt werden, um den Lizenzstatus zu überprüfen. Eine Möglichkeit zur Überprüfung der Konnektivität besteht im Aufrufen der folgenden URL:

https://ols.officeapps.live.com/olsc/OlsClient.svc

Bei einem erfolgreichen Versuch sollte eine diesem Beispiel ähnelnde Seite angezeigt werden:

Ein Ausschnitt einer Webseite mit dem Text "Dienst: Das ist ein Windows Communication Foundation-Dienst."

Sollte diese Seite nicht angezeigt werden, überprüfen Sie, ob andere Konfigurationen vorhanden sind, die verhindern, dass Office 365 ProPlus eine Verbindung zum Internet herstellt, etwa Firewall- oder Proxy-Server-Einstellungen. Stellen Sie insbesondere sicher, dass keine Firewalls die Ports 443 und 80 blockieren, und dass HTTPS-Datenverkehr über TCP an Port 443 zulässig ist.

So überprüfen Sie Proxy-Einstellungen:

  1. Öffnen Sie ein Internet Explorer-Browserfenster.

  2. Wählen Sie Extras > Internetoptionen > Verbindungen > LAN-Einstellungen.

  3. Überprüfen Sie, ob das Kontrollkästchen Automatische Suche der Einstellungenaktiviert ist.

  4. Falls Ihre Organisation eine Internetverbindung über einen bestimmten Proxy-Server benötigt und das Kontrollkästchen Automatische Suche der Einstellungen nicht aktiviert ist, stellen Sie sicher, dass Office 365-Dienste über diesen Server eine Verbindung zum Internet herstellen können. Dazu können Sie das Befehlszeilentool "BITSAdmin" verwenden und den folgenden Befehl ausführen:

    bitsadmin /util /setieproxy networkservice MANUAL_PROXY proxyserver:port

    (Ersetzen Sie in diesem Befehl proxyserver:port durch den Namen Ihres Proxy-Servers und die Portnummer.)

    Weitere Informationen zur Verwendung des Tools "BITSAdmin".

Bei den meisten Installationen werden Updates für Office 365 ProPlus automatisch heruntergeladen und installiert. Um sicherzustellen, dass Office 365 ProPlus so eingestellt ist, dass Updates ordnungsgemäß empfangen werden, öffnen Sie eine Office 365 ProPlus-Anwendung wie Word und wählen Sie Datei > Konto. Unter Office-Updates sollte Updates werden automatisch heruntergeladen und installiert angezeigt werden.

Der Abschnitt "Produktinformationen" auf der Seite "Konto" mit dem folgenden Hinweis: "Office-Updates: Updates werden automatisch heruntergeladen und installiert".

Sollte dem nicht so sein, wählen Sie Updateoptionen > Updates aktivieren.

Sollte Ihr Problem durch keinen der anderen Schritte in diesem Artikel behoben werden, versuchen Sie, Ihre Installation von Office 365 ProPlus zu reparieren.

  1. Drücken Sie die Taste mit dem Windows-Logo, geben Sie "Systemsteuerung"ein und wählen Sie sie aus.

  2. Wählen Sie Programme > Programme und Funktionen.

  3. Wählen Sie Microsoft Office 365 ProPlus und dann Ändern aus.

    Ein Dialogfeld mit der Frage "Wie möchten Sie Ihre Office-Programme reparieren?" und den beiden Optionen "Schnellreparatur" und "Onlinereparatur".

  4. Wählen Sie die gewünschte Option aus. Wir empfehlen, mit der Schnellreparatur zu beginnen. Diese kann je nach Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung mehr als 10 Minuten dauern. Mit der Option der Onlinereparatur wird auf die aktuelle Version von Office 365 ProPlus aktualisiert.

    Falls das nicht funktioniert, deinstallieren Sie Office 365 ProPlus vom Computer des Benutzers. Stellen Sie anschließend Office 365 ProPlus auf dem Computer des Benutzers bereit oder lassen Sie den Benutzer Office 365 ProPlus aus dem Office 365-Portal installieren.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft