(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Übersicht über Lizenzierung und Aktivierung in Office 365 ProPlus

 

Gilt für: Office 365 ProPlus

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: In diesem Artikel wird beschrieben, wie Benutzern Office 365 ProPlus-Lizenzen zugewiesen und individuelle Installationen aktiviert werden.

Zielgruppe: IT-Experten

Wenn Sie den Benutzer in Ihrer Organisation Office 365 ProPlus bereitstellen möchten,, müssen Sie ihnen zunächst Lizenzen zuweisen. Anschließend kann jeder Benutzer Office 365 ProPlus auf bis zu fünf Computern installieren. Jede Installation wird aktiviert und bleibt automatisch durch cloudbasierte Dienste aktiviert, die mit Office 365 verbunden sind. Das heißt, Sie müssen keine Produktschlüssel verwalten, und Sie müssen auch nicht wissen, wie andere Aktivierungsmethoden, wie beispielsweise Schlüsselverwaltungsdienst (Key Management Service, KMS) oder Mehrfachaktivierungsschlüssel (Multiple Activation Key, MAK), funktionieren. Sie müssen lediglich ausreichend Lizenzen erwerben, das Office 365-Abonnement aufrechterhalten und spätestens alle 30 Tage sicherstellen, dass Ihre Benutzer über das Internet auf den Office-Lizenzierungsdienst zugreifen können.

HinweisHinweis:
Die Informationen aus dem vorliegenden Artikel gelten ebenfalls für Project Pro für Office 365 und Visio Pro für Office 365, die separat von Office 365 ProPlus lizenziert werden.
WichtigWichtig:
Dieser Artikel ist Bestandteil der Erste Schritte zum Bereitstellen von Office 365 ProPlus für IT-Experten.
Benötigen Sie Hilfe bei der Installation von Office in Office 365? In den Artikeln Erste Schritte mit Office 365 und Installieren von Office auf einem PC oder Mac mit Office 365 finden Sie Hilfe zum Einrichten und Verwenden von Office 365 auf Ihren Computern, Telefonen und Tablets.

Die Anzahl der verfügbaren Lizenzen für Office 365 ProPlus hängt von der Office 365-Abonnementebene Ihrer Organisation ab. Zum Zuweisen einer Lizenz zu einem Benutzer aktivieren Sie ein Kontrollkästchen auf der Lizenzierungsseite für das Benutzerkonto.

Die Seite "Verwaltung" für einen Benutzer im Office 365-Portal mit Kontrollkästchen für das Zuweisen von Lizenzen für Office-Produkte.

Der Benutzer kann dann Office direkt vom Office 365-Portal installieren. Sie können aber auch Office bei Ihren Benutzern über Ihr lokales Netzwerk bereitstellen.

Sie können die Lizenz eines Benutzers entfernen (beispielsweise wenn der Benutzer die Organisation verlässt). Dann wechseln alle Office 365 ProPlus-Installationen des betreffenden Benutzers in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität. Der Office-Lizenzierungsdienst, als Teil von Office 365, erfasst, welcher Benutzer eine Lizenz hat und auf wie vielen Computer sie Office installiert haben.

Als Teil des Installationsvorgangs kommuniziert Office 365 ProPlus mit dem Office-Lizenzierungsdienst und dem Aktivierungs- und Validierungsdienst, um einen Produktschlüssel abzurufen und zu aktivieren. Täglich oder immer, wenn sich der Benutzer bei seinem Computer anmeldet, verbindet sich der Computer mit dem Aktivierungs- und Validierungsdienst, um den Lizenzstatus zu überprüfen und den Produktschlüssel zu verlängern. Solange der Computer eine Verbindung zum Internet herstellen kann, mindestens aber für 30 Tage, bleibt Office voll funktionsfähig. Bleibt der Computer länger als 30 Tage offline, wechselt Office bis zum nächsten Verbindungsaufbau in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität. Zur Wiedererlangung des vollen Funktionsumfangs von Office muss der Benutzer lediglich eine Verbindung zum Internet herstellen, damit der Aktivierungs- und Validierungsdienst die Installation reaktivieren kann.

WichtigWichtig:
Aufgrund dieser Onlineaktivierungsfunktionen kann Office 365 ProPlus nicht auf Computern ausgeführt werden, die nicht mit dem Internet verbunden sind. Bei solchen Computer wird die Installation von Office Professional Plus 2013 und die Verwendung einer herkömmlichen Aktivierungsmethode wie Schlüsselverwaltungsdienst (Key Management Service, KMS) oder Active Directory-Domänendienste empfohlen.

Jede Office 365 ProPlus-Lizenz berechtigt einen Benutzer, Office auf bis zu fünf Computern zu installieren. Der Benutzer verwaltet die Installationen im Office 365-Portal:

Die Seite "Software" eines Benutzers im Office 365-Portal, die aktive Office-Installationen auf vier Computern anzeigt.

Falls der Benutzer entscheidet, Office 365 ProPlus auf einem sechsten Computer zu installieren, muss er eine der ersten fünf Installationen deaktivieren. Office 365 ProPlus auf dem deaktivierten Computer wechselt in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität.

Im Modus mit eingeschränkter Funktionalität bleibt Office 365 ProPlus weiterhin auf dem Computer installiert, aber der Benutzer kann Dokumente nur anzeigen und drucken. Alle Funktionen bezüglich der Dokumentbearbeitung oder Neuerstellung sind deaktiviert, und der Benutzer erhält eine Nachricht wie folgende:

Ein Dialogfeld mit der Aufschrift "Produkt deaktiviert" und Schaltflächen zur Eingabe eines Product Keys oder zur Anmeldung bei einem aktiven Konto.

Der Benutzer kann dann eine der möglichen Optionen zur Reaktivierung von Office 365 ProPlus auf diesem Computer wählen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft