(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Edge-Transport-Server in Hybridbereitstellungen

Exchange 2013
 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-01-20

In früheren Versionen von Microsoft Exchange wurden Edge-Transport-Server im lokalen Umkreisnetzwerk einer Organisation bereitgestellt. Sie sind keine der Domäne beigetretenen Computer, die den internetseitigen Nachrichtenfluss verarbeiten und als SMTP-Relay und Smarthost für Exchange-Servers im internen Netzwerk fungieren.

In Microsoft Exchange Server 2013 ist dagegen die Edge-Transport-Serverrolle noch nicht verfügbar, da sie erst zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt wird. Bis die Edge-Transport-Serverrolle für Exchange 2013 verfügbar ist, können Exchange 2013-Organisationen, die Edge-Transport-Server nutzen möchten, Exchange Server 2010-Edge-Transport-Server mit Service Pack 3 (SP3) für Exchange 2010 bereitstellen, damit die internen Exchange 2013-Clientzugriffsserver oder -Postfachserver nicht direkt vom Internet aus zugänglich sind.

Sobald die Edge-Transport-Serverrolle für Exchange 2013 verfügbar ist, sollten die Exchange 2010 SP3-Edge-Transport-Server in einer Hybridumgebung durch Exchange 2013-Edge-Transport-Server ersetzt werden.

Weitere Informationen zur Edge-Transport-Serverrolle für Exchange 2010 finden Sie unter Übersicht über die Edge-Transport-Serverrolle.

Wenn in einer Hybridbereitstellung Nachrichten zwischen lokalen und Exchange Online-Organisationen weitergeleitet werden, muss der Microsoft EOP-Dienst (Exchange Online Protection) im Auftrag von Exchange Online direkt mit den Edge-Transport-Servern mit Exchange 2010 SP3 verbunden werden.

Falls Sie über andere Edge-Transport-Server an anderen Standorten verfügen, die nicht für den Hybridtransport eingesetzt werden, müssen diese Server nicht auf Exchange 2010 SP3 aktualisiert werden. Soll jedoch zukünftig EOP für die Verbindungsherstellung mit zusätzlichen Edge-Transport-Servern für den Hybridtransport verwendet werden, muss für diese Server ein Upgrade auf Exchange 2010 SP3 durchgeführt werden.

Die Bereitstellung eines Edge-Transport-Servers in Ihrer lokalen Organisation im Rahmen der Konfiguration einer Hybridbereitstellung ist optional. Während der Konfiguration der Hybridbereitstellung können Sie im Assistenten für die Hybridkonfiguration entweder einen oder mehrere Clientzugriffsserver und Postfachserver für den Hybridtransport von E-Mails auswählen oder festlegen, dass der Hybridtransport von E-Mails in der Exchange Online-Organisation über einen oder mehrere Edge-Transport-Server erfolgt.

Wenn Sie Ihrer Hybridbereitstellung einen Edge-Transport-Server hinzufügen, kommuniziert dieser im Auftrag des internen Clientzugriffsservers mit EOP. Der Edge-Transport-Server fungiert dabei als Relay zwischen dem lokalen Clientzugriffsserver und EOP für ausgehende Nachrichten von der lokalen Organisation zur Exchange Online-Organisation. Ebenso dient der Edge-Transport-Server als Relay zwischen dem lokalen Clientzugriffsserver und EOP für eingehende Nachrichten von der Exchange Online-Organisation zur lokalen Organisation. Die gesamte Verbindungssicherheit, die bisher vom Clientzugriffsserver gesteuert wurde, wird nun durch den Edge-Transport-Server verwaltet. Für die Empfängersuche, die Konformitätsrichtlinien und sonstige Nachrichtenüberprüfungen bleibt weiterhin der Clientzugriffsserver zuständig.

Wenn Sie Ihrer Hybridbereitstellung einen Edge-Transport-Server hinzufügen, ist es nicht erforderlich, Nachrichten, die zwischen lokalen Benutzern und Empfängern im Internet gesendet werden, über diesen weiterzuleiten. Nur Nachrichten, die zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation gesendet werden, werden über den Edge-Transport-Server weitergeleitet.

Die folgende Prozessbeschreibung und Abbildung veranschaulichen den Pfad von Nachrichten zwischen einer lokalen Organisation und Exchange Online, wenn kein Edge-Transport-Server bereitgestellt ist:

  1. Ausgehende Nachrichten von der lokalen Organisation an Empfänger in der Exchange Online-Organisation werden von einem Postfach auf einem Exchange 2013-Clientzugriffsserver und Postfachserver gesendet.

  2. Der Exchange 2013-Clientzugriffs- und Postfachserver sendet die Nachricht direkt an das EOP-Unternehmen von Exchange Online.

  3. EOP stellt die Nachricht an die Exchange Online-Organisation zu. In diesem Beispiel sind die Clientzugriffsrolle und die Postfachserverrolle auf dem gleichen Exchange 2013-Server installiert.

Nachrichten, die von der Exchange Online-Organisation an Empfänger in der lokalen Organisation gesendet werden, verwenden die umgekehrte Route.

Nachrichtenfluss in einer Hybridbereitstellung ohne bereitgestellten Edge-Transport-Server

Hybridtransport ohne einen Edge-Transport-Server

Die folgende Prozessbeschreibung veranschaulicht den Pfad von Nachrichten zwischen einer lokalen Organisation und Exchange Online bei Vorhandensein eines Edge-Transport-Servers. Nachrichten von der lokalen Organisation an Empfänger in der Exchange Online-Organisation werden von den Exchange 2013-Postfachservern gesendet:

  1. Nachrichten von der lokalen Organisation an Empfänger in der Exchange Online-Organisation werden von einem Postfach auf einem Exchange 2013-Postfachserver gesendet.

  2. Der Exchange 2013-Clientzugriffsserver sendet die Nachricht an den Exchange 2010 SP3-Edge-Transport-Server.

  3. Der Exchange 2010 SP3-Edge-Transport-Server sendet die Nachricht wiederum an das EOP-Unternehmen von Exchange Online.

  4. EOP stellt die Nachricht an die Exchange Online-Organisation zu. In diesem Beispiel sind die Clientzugriffsrolle und die Postfachserverrolle auf dem gleichen Exchange 2013-Server installiert.

Nachrichten, die von der Exchange Online-Organisation an Empfänger in der lokalen Organisation gesendet werden, verwenden die umgekehrte Route.

Nachrichtenfluss in einer Hybridbereitstellung mit bereitgestelltem Edge-Transport-Server

Hybridtransport mit einem Edge-Transport-Server
 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft