(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Get-QueueDigest

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-05

Dieses Cmdlet ist nur lokal Exchange Server 2013 verfügbar.

Mit dem Cmdlet Get-QueueDigest können Sie Informationen über Nachrichtenzustellwarteschlangen über DAGs (Database Availability Groups), Active Directory-Standorte oder Active Directory-Gesamtstrukturen in Ihrer Organisation hinweg anzeigen.

HinweisAnmerkung:
Standardmäßig zeigt das Cmdlet Get-QueueDigest Zustellungswarteschlangen an, die zehn oder mehr Nachrichten enthalten und deren Ergebnisse zwischen ein und zwei Minuten alt sind. Anweisungen zum Ändern der Standardwerte finden Sie unter Konfigurieren von Get-QueueDigest.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

Get-QueueDigest -Dag <MultiValuedProperty> <COMMON PARAMETERS>
Get-QueueDigest -Server <MultiValuedProperty> <COMMON PARAMETERS>
Get-QueueDigest -Site <MultiValuedProperty> <COMMON PARAMETERS>
Get-QueueDigest -Forest <SwitchParameter> <COMMON PARAMETERS>
COMMON PARAMETERS: [-DetailsLevel <None | Normal | Verbose>] [-Filter <String>] [-GroupBy <NextHopDomain | NextHopCategory | NextHopKey | DeliveryType | Status | RiskLevel | LastError | ServerName | OutboundIPPool>] [-IncludeE14Servers <SwitchParameter>] [-Mtrt <SwitchParameter>] [-ResultSize <Unlimited>] [-Timeout <EnhancedTimeSpan>]

In diesem Beispiel werden Informationen über alle Warteschlangen in der Active Directory-Struktur zurückgegeben.

Get-QueueDigest -Forest

In diesem Beispiel werden Informationen über alle Warteschlangen in der DAG namens "DAG01" zurückgegeben.

Get-QueueDigest -Dag DAG01

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Warteschlangen" im Thema Berechtigungen für den Nachrichtenfluss.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Dag

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter Dag filtert die Zustellwarteschlangenergebnisse nach DAG. Sie können einen beliebigen Wert angeben, der die DAG eindeutig identifiziert. Mehrere Werte können durch Kommata getrennt angegeben werden. Wenn der Wert Leerzeichen enthält, setzen Sie ihn in Anführungszeichen (").

Sie können den Parameter Dag nicht mit dem Parameter Server, Site oder Forest verwenden.

Forest

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Forest filtert die Zustellwarteschlangenergebnisse nach Active Directory-Gesamtstruktur. Für die Option Forest muss kein Wert angegeben werden.

Sie können die Option Forest nicht mit dem Parameter Server, Site oder Dag verwenden.

Server

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter Server filtert die Zustellwarteschlangenergebnisse nach Exchange-Server. Sie können einen beliebigen Wert angeben, der den Server eindeutig identifiziert. Mehrere Werte können durch Kommata getrennt angegeben werden. Wenn der Wert Leerzeichen enthält, setzen Sie ihn in Anführungszeichen (").

Sie können den Parameter Server nicht mit dem Parameter Dag, Site oder Forest verwenden.

Site

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter Site filtert die Zustellwarteschlangenergebnisse nach Active Directory-Standort. Sie können einen beliebigen Wert angeben, der den Standort eindeutig identifiziert. Mehrere Standorte können durch Kommata getrennt angegeben werden.

Sie können den Parameter Site nicht mit dem Parameter Server, Dag oder Forest verwenden.

DetailsLevel

Optional

Microsoft.Exchange.Net.DiagnosticsAggregation.DetailsLevel

Der Parameter DetailsLevel gibt den Detaillierungsgrad für die Ergebnisanzeige an. Gültige Werte für diesen Parameter sind None, Normal und Verbose. Der Standardwert lautet Normal.

Filter

Optional

System.String

Mit dem Parameter Filter werden mit der OPath-Filtersyntax eine oder mehrere Warteschlangen angegeben. Der OPath-Filter beinhaltet einen Eigenschaftennamen für eine Warteschlange gefolgt von einem Vergleichsoperator und -wert, wie zum Beispiel {NextHopDomain -eq "contoso.com"}. Einzelheiten zu filterbaren Warteschlangeneigenschaften und Vergleichsoperatoren finden Sie unter Warteschlangenfilter und Verwenden der Exchange-Verwaltungsshell zum Verwalten von Warteschlangen.

Mithilfe des Vergleichsoperators and können mehrere Kriterien angegeben werden. Eigenschaftenwerte, die nicht als ganze Zahl ausgedrückt werden, müssen in Anführungszeichen (") eingeschlossen werden.

GroupBy

Optional

Microsoft.Exchange.Net.DiagnosticsAggregation.QueueDigestGroupBy

Der Parameter GroupedBy sortiert die Nachrichten in den Zustellwarteschlangenergebnissen. Gültige Werte für diesen Parameter sind:

  • DeliveryType

  • LastError

  • NextHopCategory

  • NextHopDomain

  • NextHopKey

  • RiskLevel

  • Status

  • ServerName

  • OutboundIPPool

Der Standardwert ist NextHopDomain.

IncludeE14Servers

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

Mtrt

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

ResultSize

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter ResultSize filtert die Zustellwarteschlangenergebnisse nach der Anzahl von Nachrichten in der Warteschlange. Eine gültige Eingabe für diesen Parameter ist eine Ganzzahl. Der Standardwert ist 1000. Wenn Sie beispielsweise den Wert 50 angeben, zeigt der Befehl die 50 Warteschlangen mit den meisten Nachrichten an.

Timeout

Optional

Microsoft.Exchange.Data.EnhancedTimeSpan

Der Parameter Timeout gibt die Anzahl von Sekunden für die Zeitüberschreitung des Vorgangs an. Die Standardeinstellung ist 10 Sekunden.

Geben Sie einen Wert als Zeitraum an: tt.hh:mm:ss, wobei t = Tage, h = Stunden, m = Minuten und s = Sekunden sind.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft