(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Organisationsbeziehungen

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-02-20

Richten Sie eine Organisationsbeziehung ein, um Kalenderinformationen für externe Geschäftspartner freizugeben. Exchange-Administratoren können eine Organisationsbeziehung mit einer Office 365-Organisation oder mit einer anderen lokalen Exchange-Organisation einrichten. Wenn Sie Kalender für eine andere lokale Exchange-Organisation freigeben möchten, müssen die Administratoren der beiden lokalen Exchange-Organisationen eine Authentifizierungsbeziehung mit der Cloud (auch "Verbund" genannt) einrichten und die Mindestsoftwareanforderungen erfüllen.

Eine Organisationsbeziehung ist eine 1:1-Beziehung zwischen Unternehmen, die es den Benutzern in beiden Organisationen ermöglichen soll, die Verfügbarkeitsinformationen im Kalender anzuzeigen. Beim Einrichten einer Organisationsbeziehung konfigurieren Sie Ihre Seite der Beziehung, und legen Sie fest, welche Art von Informationen die Benutzer der externen Organisation anzeigen können. Die externe Organisation kann dieselben oder andere Einstellungen auf ihrer Seite konfigurieren. Wenn beispielsweise Contoso eine Organisationsbeziehung mit Tailspin Toys erstellt, können die Benutzer bei Tailspin Toys Besprechungen mit den Benutzern bei Contoso planen, indem sie ihre E-Mail-Adressen der Besprechungseinladung hinzufügen. Die Verfügbarkeit der eingeladenen Contoso-Benutzer wird dann für die Tailspin Toys-Benutzer angezeigt. Allerdings können die Benutzer bei Contoso die Verfügbarkeit der Benutzer bei Tailspin Toys erst sehen, nachdem deren Administrator eine Organisationsbeziehung mit Contoso eingerichtet hat.

Sie können drei Zugriffsebenen festlegen:

  • Kein Zugriff

  • Zugriff auf Frei/Gebucht-Kalenderinformationen nur mit Zeit

  • Frei/Gebucht-Zugriff mit Zeit plus Betreff und Ort

HinweisAnmerkung:
Wenn Benutzer die eigenen Frei/Gebucht-Informationen nicht für andere Benutzer freigeben möchten, können sie in Outlook den Berechtigungseintrag "Standard" ändern. Dazu müssen sie zur Registerkarte Kalendereigenschaften > Berechtigungen wechseln, die Berechtigung Standard auswählen und dann in der Liste Berechtigungsstufe die Option Keine auswählen. Selbst wenn eine Organisationsbeziehung besteht, sind die entsprechenden Frei/Gebucht-Informationen dann weder für interne noch für externe Benutzer sichtbar. Die vom Benutzer festgelegten Berechtigungen gelten.

In den folgenden Themen finden Sie Informationen zum Konfigurieren und Verwalten von Organisationsbeziehungen als Bestandteil der Freigabe für Ihre Organisation:

Erstellen einer Organisationsbeziehung

Ändern einer Organisationsbeziehung

Entfernen einer Organisationsbeziehung

Benötigen Sie weitere Informationen zur Verbundfreigabe? Weitere Informationen finden Sie unter Freigabe.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft