(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Ändern der Richtlinieneinstellungen für die Verwaltung der Arbeitsauslastung für einen bestimmten Server

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-05-08

Sie können die Einstellungen für die Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung in Ihrer Organisation auf Serverbasis verwalten. Dieses Verfahren ist sinnvoll, wenn spezifische Bandbreite- oder andere Anforderungen für einen bestimmten Standort in Ihrer Organisation gelten. Informationen zum Ändern der Einstellungen für die Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung für alle Server in Ihrer Organisation finden Sie unter Ändern der Richtlinieneinstellungen für die Verwaltung der Arbeitsauslastung für alle Server in Ihrer Organisation.

Weitere Informationen im Zusammenhang mit der Verwaltung der Exchange-Arbeitsauslastung finden Sie unter Verwaltung der Arbeitsauslastung in Exchange.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen dieser Aufgabe: 10 Minuten.

  • Für die Verfahren in diesem Thema sind bestimmte Berechtigungen erforderlich. Informationen zu den Berechtigungen finden Sie in den einzelnen Verfahren.

  • Richtlinieneinstellungen für die Verwaltung der Arbeitsauslastung, die mithilfe einer benutzerdefinierten Richtlinie für die Verwaltung der Arbeitsauslastung angewendet werden, haben Vorrang vor Einstellungen, die mithilfe der Standardrichtlinie (DefaultWorkloadManagementPolicy_<Serverversion>) oder der Richtlinie für globales Außerkraftsetzen (GlobalOverrideWorkloadManagementPolicy) angewendet werden.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

Zum Ändern der Einstellungen der Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung für einen spezifischen Server müssen Sie eine benutzerdefinierte Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung und mindestens eine Arbeitsauslastungsrichtlinie erstellen und die Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung anschließend einem Server zuweisen.

Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Einschränkung der Exchange-Arbeitsauslastung" im Thema Berechtigungen für Serverstatus und Leistung.

Verwenden Sie das Cmdlet New-WorkloadManagementPolicy, um eine neue Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung zu erstellen. Verwenden Sie einen beschreibenden Namen, wenn Sie den Namen der benutzerdefinierten Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung. In diesem Beispiel wird ein Richtlinienobjekt erstellt, das zum Anwenden von Einstellungen zur Verwaltung der Arbeitsauslastung auf einen Server am Standort Dublin (Irland) eines fiktiven Unternehmens verwendet wird.

New-WorkloadManagementPolicy DublinWorkloadManagementPolicy

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die benutzerdefinierte Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung erfolgreich erstellt wurde:

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus.

    Get-WorkloadManagementPolicy
    
  2. Überprüfen Sie, ob die von Ihnen erstellte Richtlinie in der Liste der Richtlinien angezeigt wird.

Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Einschränkung der Exchange-Arbeitsauslastung" im Thema Berechtigungen für Serverstatus und Leistung.

Verwenden Sie das Cmdlet New-WorkloadPolicy, um eine neue Arbeitsauslastungsrichtlinie zu erstellen und diese der neuen Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung zuzuweisen, die Sie in Schritt 1 erstellt haben. In diesem Beispiel wird eine neue Arbeitsauslastungsrichtlinie erstellt, mit der die Priorität bei der Verwaltung der IMAP-Auslastung am Standort Dublin (Irland) eines fiktiven Unternehmens geändert wird.

New-WorkloadPolicy DublinIMAPWorkloadPolicy -WorkloadType IMAP -WorkloadClassification Discretionary -WorkloadManagementPolicy DublinWorkloadManagementPolicy.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die Arbeitsauslastungsrichtlinie erfolgreich erstellt wurde:

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus.

    Get-WorkloadPolicy
    
  2. Überprüfen Sie, ob die von Ihnen erstellte Arbeitsauslastungsrichtlinie in der Liste der Richtlinien angezeigt wird.

Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Exchange Server-Konfigurationseinstellungen" im Thema Exchange- und Shellinfrastrukturberechtigungen.

Verwenden Sie das Cmdlet Set-ExchangeServer, um die benutzerdefinierte Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung, die Sie in Schritt 1 erstellt haben, auf einen bestimmten Server anzuwenden. Alle Arbeitsauslastungen, die der benutzerdefinierten Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung zugewiesen wurden, werden auf den angegebenen Server angewendet. In diesem Beispiel wird die benutzerdefinierte Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung "DublinWorkloadManagementPolicy" auf den Server "Dublin01" angewendet.

Set-ExchangeServer -WorkloadManagementPolicy DublinWorkloadManagementPolicy -Server Dublin01.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung erfolgreich auf den Server angewendet wurde:

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus.

    Get-ExchangeServer
    
  2. Stellen Sie sicher, dass der neben "WorkloadManagementPolicy" angezeigte Wert den Namen der erstellten Arbeitsauslastungsrichtlinie enthält.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die Einstellungen der Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung für einen bestimmten Server erfolgreich geändert wurden:

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus.

    Get-WorkloadManagementPolicy
    
  2. Stellen Sie sicher, dass der Name des Servers, auf den Sie die benutzerdefinierte Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung anwenden möchten, in der Spalte Server neben der neuen benutzerdefinierten Richtlinie zur Verwaltung der Arbeitsauslastung aufgeführt wird.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft