(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Grundlegendes zu reinen Cloudbereitstellungen

 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Server, Exchange Online

Bei einer reinen Cloudbereitstellung wird Ihre Exchange Online-E-Mail-Organisation nicht mit der lokalen Verzeichnis- und Exchange-Organisation in einer Hybridbereitstellung verbunden. Exchange Online ist der cloudbasierte E-Mail-Dienst von Microsoft Office 365. Eine reine Cloudbereitstellung wird meistens verwendet, wenn eine Migration aller Postfächer aus einer lokalen Exchange-Organisation zu Exchange Online erfolgen und das lokale E-Mail-System außer Betrieb genommen werden soll. Im Folgenden finden Sie einige Merkmale einer reinen Cloudbereitstellung:

  • Wenn Sie eine lokale Exchange-Organisation verwenden, gleicht die Exchange Online-Organisation einem externen E-Mail-System.

  • Wenn Sie Ihre lokale Exchange-Organisation beibehalten, benötigen die Benutzer für den Zugriff auf ihre Exchange Online-Postfächer andere Anmeldeinformationen.

  • Ihr lokales Verzeichnis wird nicht mit der Office 365-Organisation synchronisiert. Exchange Online-Postfächer und -Verteilergruppen werden separat von den lokalen Postfächern und Verteilergruppen verwaltet.

Wenn Sie sich bereits für Office 365 registriert haben, klicken Sie im Exchange Server-Bereitstellungs-Assistenten auf Nur Cloud, und beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer aktuellen Umgebung. Nun bestimmt der Bereitstellungs-Assistent die beste Option für die Migration der lokalen Postfächer zu Exchange Online. Weitere Informationen zu den Optionen für die Migration von Postfächern zu Exchange Online finden Sie unter Migration von Postfächern zu Exchange Online.

Wenn die Option "Nur Cloud" für Ihre vorhandene Exchange-Bereitstellung oder zur Erfüllung der Anforderungen Ihrer Organisation nicht geeignet ist, müssen Sie eine Hybridbereitstellung zwischen Ihrer lokalen Exchange-Organisation und Ihrer Exchange Online-Organisation in Office 365 implementieren. Mit einer Hybridbereitstellung erhalten Sie die folgenden Funktionen:

  • Verzeichnissynchronisierung zwischen Ihrer lokalen und der Exchange Online-Organisation.

  • Einmaliges Anmelden bei Postfächern in der lokalen oder in der Exchange Online-Organisation.

  • Sicheres E-Mail-Routing zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation.

  • Austausch von Frei/Gebucht- und Kalenderinformationen zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation.

  • Und vieles mehr.

Weitere Informationen zu Hybridbereitstellungen finden Sie unter Hybridbereitstellungen in Exchange Server 2013. Alternativ können Sie im Bereitstellungs-Assistenten für Exchange Server auf Hybrid klicken und ein paar Fragen zu Ihrer aktuellen Umgebung beantworten, worauf Ihnen der Bereitstellungs-Assistent eine Liste von Anleitungen für die Hybridbereitstellung generiert.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.