(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Überwachen von Office-Kompatibilität und -Bereitstellungen mit dem Telemetriedashboard

Office 2013
 

Gilt für: Office 365 ProPlus, Office 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: Erklärt, wie die Stabilität von Office-Dokumenten und -Lösungen sowie der Status Ihrer Office-Bereitstellungen mit dem Telemetriedashboard angezeigt werden kann.

Zielgruppe: IT-Spezialisten

Nachdem Sie die Komponenten des Telemetriedashboards bereitgestellt haben und Daten von Telemetrie-Agents gesammelt wurden, können Sie mit dem Telemetriedashboard Stabilitätsprobleme für Office-Dokumente und Office-Lösungen untersuchen. Sie können mit Telemetriedashboard auch den Status von Office-Bereitstellungen anzeigen. Dieser Artikel unterstützt Sie bei der Navigation in den Arbeitsblättern im Telemetriedashboard, der Verwendung von Filtern, um die Anzeige von Daten anzupassen, sowie bei der Problembehandlung häufig auftretender Fehlermeldungen, die im Telemetriedashboard angezeigt werden.

WichtigWichtig:
Dieser Artikel ist Bestandteil der Office 2013 – Übersicht über Inhalte zur Kompatibilität. Verwenden Sie diese Übersicht als Ausgangspunkt für Artikel, Downloads, Skripts und Videos, mit deren Hilfe Sie die Office 2013-Kompatibilität bewerten können.

Inhalt dieses Artikels:

Nachdem die Telemetriedashboard-Komponenten bereitgestellt wurden, können Sie das Telemetriedashboard starten und eine Verbindung mit der Telemetriedatenbank herstellen.

Sehen Sie sich das kurze Video Quick tips for Telemetry Dashboard navigation (Tipps zur Navigation im Telemetriedashboard, in englischer Sprache) an, um sich mit der Komponente vertraut zu machen.

Kurzes Video zur Navigation im Telemetriedashboard

Videosymbol (Wiedergabetaste)


HinweisHinweis:
Sie können Aufgaben in Office 2013-Produktfamilien mit einer Maus, mit Tastenkombinationen oder per Fingereingabe durchführen. Informationen zum Verwenden von Tastenkombinationen und der Fingereingabe in Office-Produkten und -Diensten finden Sie unter Keyboard shortcuts (Tastenkombinationen) und im Office-Leitfaden für die Gestensteuerung.

Wie Sie das Telemetriedashboard starten richtet sich nach dem verwendeten Betriebssystem. Die folgende Tabelle enthält eine Liste und eine Beschreibung der Verfahren für die unterstützten Betriebssysteme:

So starten Sie das Telemetriedashboard

Betriebssystem So wird's gemacht: Starten des Telemetriedashboards

Windows 7, Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2

Wählen Sie im Menü Start die Optionen Alle Programme, Microsoft Office 2013, Office 2013-Tools, Telemetriedashboard für Office 2013 aus.

Windows 8

Klicken Sie auf der Startseite mit der rechten Maustaste auf den Hintergrund, oder führen Sie eine Streifbewegung von oben nach unten durch, um die App-Leiste anzuzeigen. Wählen Sie Alle Apps und dann Telemetriedashboard für Office 2013 aus.

Windows Server 2012

Führen Sie eine Streifbewegung vom rechten Rand aus, um die Charms anzuzeigen, und wählen Sie dann Suche aus, um alle auf dem Computer installierten Apps anzuzeigen. Wählen Sie anschließend Telemetriedashboard für Office 2013 aus.


So stellen Sie eine Verbindung mit der Telemetriedatenbank her
  1. Wählen Sie im Arbeitsblatt Erste Schritte die Option Mit Datenbank verbinden aus.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Datenverbindungseinstellungen den Namen des SQL Server-Servers und der Datenbank an, in der Telemetriedaten gespeichert sind, und wählen Sie dann OK aus.

Nachdem Sie das Telemetriedashboard mit der Telemetriedatenbank verbunden haben, werden neue Arbeitsblätter hinzugefügt, um Informationen zu Office-Dokumenten, -Lösungen und andere Informationen anzuzeigen. Wenn Sie noch keine Telemetriedashboard-Komponenten bereitgestellt haben oder wenn das Dashboard nicht wie erwartet mit Daten gefüllt ist, lesen Sie Bereitstellen des Telemetriedashboards.


In der folgenden Tabelle werden die primären Arbeitsblätter im Telemetriedashboard kurz beschrieben. Alle Telemetriedashboard-Arbeitsblätter, einschließlich der Beschreibungen ihrer Spalten, sind unter Referenz für Telemetriedashboard-Arbeitsblatt beschrieben.

Arbeitsblätter des Telemetriedashboards

Arbeitsblattname Zweck

Übersicht

Ermöglicht einen schnellen Einblick in die Integrität der Office-Dokumente und -Lösungen und in die Bereitstellungstrends. Mit den Links auf diesem Arbeitsblatt können Sie Office-Kompatibilitäts- und -Stabilitätsprobleme in Ihrer Organisation untersuchen.

Dokumente

Unterstützt Sie bei der Ermittlung der am häufigsten verwendeten Office-Dokumente und bei der Identifikation von Dokumenten, bei denen Probleme auftreten.

Dieses Arbeitsblatt zeigt Office-Dokumente an, die in den MRU-Dateien in der lokalen Registrierung der überwachten Clients erkannt wurden, auf denen Office 2013 und frühere unterstützte Versionen von Office ausgeführt werden.

Die Liste enthält auch Load-Ereignisse für überwachte Clients, auf denen Office 2013 ausgeführt wird. Wählen Sie einen der Wertelinks aus, um ein Arbeitsblatt zu öffnen, das ausführlichere Details bereitstellt. Beispielsweise können Sie in der Spalte Benutzer gesamt eine beliebige Zahl auswählen, um die Benutzer anzuzeigen, die diese Datei in ihrer MRU-Liste enthalten.

Lösungen

Zeigt Details zu Lösungen wie z. B. COM-Add-Ins an, die auf den überwachten Computern erkannt wurden. Dieses Arbeitsblatt zeigt auch Telemetriedaten zu Load-Ereignissen auf überwachten Clientcomputern, auf denen Office 2013 ausgeführt wird.

Prüfen Sie in der Spalte Kritisch die Anzahl der eindeutigen Benutzer mit kritischen Fehlern, die die Lösungen auf Office 2013-Clients verursachen. Durch Prüfen der kritischen Fehler und der Anzahl der betroffenen Benutzer können Sie entscheiden, ob Sie das Blockieren von Add-Ins erzwingen möchten, die bei vielen Benutzern abstürzen. Wählen Sie hierzu den Link Add-In-Verwaltungsmodus oben im Arbeitsblatt aus.

Sie können auch Leistungsprobleme untersuchen, aufgrund derer eine Lösung auf manchen Computern langsamer geladen wird als erwartet. Die in diesem Arbeitsblatt angezeigten Werte für die Ladezeit sind statistische Mittel. Wählen Sie einen der Wertelinks aus, um die Ladezeiten eines bestimmten Dokuments für einzelne Benutzer anzuzeigen.

Telemetrieprozessor

Listet die Server auf, auf denen der Telemetrieprozessor ausgeführt wird, sowie die Anzahl der überwachten Benutzer und Computer und Datum und Uhrzeit der letzten Aktualisierung.

Bereitstellungen

Listet die erkannten Versionen von Office und andere Details auf, z. B. Architekturtyp und Anzahl der eindeutigen Instanzen jeder Version.

Benutzerdefinierte Berichte

Unterstützt Sie bei der Erstellung eines PivotTable-Berichts, sodass Sie die Anzeige der Daten in Telemetriedashboard anpassen können. Erstellen Sie einen benutzerdefinierten Bericht, wenn die Daten auf den Arbeitsblättern Dokumente und Lösungen nicht wie gewünscht angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte Berichterstattung und Datenbank-Schemareferenz für Telemetriedashboard. Sie können sich auch das Videodemo Custom reporting in Telemetry Dashboard (Benutzerdefinierte Berichte im Telemetriedashboard, in englischer Sprache) ansehen.

Erste Schritte

Stellt Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Bereitstellung von Telemetriedashboard-Komponenten bereit.

Telemetriedashboard-Leitfaden

Stellt ein kurzes Lernprogramm zu den Telemetriedashboard-Konzepten bereit.

Im Navigationsbereich finden Sie auf der linken Seite des Dashboards die Filter Bezeichnung1, Bezeichnung2, Bezeichnung3, Bezeichnung4, Datumsbereich und Ansicht. Mit diesen Filtern können Sie den Umfang der Daten ändern, die in einem Arbeitsblatt angezeigt werden. Jedes Mal, wenn Sie einen Filter ändern, müssen Sie die Schaltfläche Aktualisieren auswählen, Ein Bild der Schaltfläche im Office-Telemetriedashboard, mit der die Daten im Inhaltsbereich aktualisiert werden. um die Daten im Inhaltsbereich zu aktualisieren. Die Schaltfläche Aktualisieren befindet sich bei den meisten Arbeitsblättern oben rechts. Wenn Sie die Daten aktualisieren, wird die Sortierreihenfolge automatisch zurückgesetzt. Sie können prüfen, wann der Inhaltsbereich zuletzt aktualisiert wurde, indem Sie sich den Zeitstempel unter der Schaltfläche Aktualisieren im Navigationsbereich ansehen.

Die folgende Tabelle bietet weitere Informationen zu den Filtern im Telemetriedashboard.

Filter des Telemetriedashboards

Filter Beschreibung

Bezeichnungsfilter

Ein Bild des Dropdownfelds "Bezeichnung" im Navigationsbereich des Office-Telemetriedashboards.

Filtern Sie Daten mit den Filtern für die Bezeichnung nach Abteilung, Ort oder Bereitstellungsgruppe. Diese Filter sind für die meisten Arbeitsblätter verfügbar.

Die Filter für die Bezeichnung sind mit Daten gefüllt, die in den <TAG>-Feldern angegeben sind, wenn Sie den Telemetrie-Agent auf Clientcomputern bereitstellen. Weitere Informationen zum Festlegen dieser Felder finden Sie unter Telemetrie-Agent.

Filter "Datumsbereich"

Ein Bild des Dropdownfelds "Datumsbereich" im Navigationsbereich des Office-Telemetriedashboards.

Verwenden Sie den Filter Datumsbereich, um den Datumsbereich für die Telemetriedaten auszuwählen, die Sie anzeigen möchten. Dadurch können Sie Trends über längere Zeiträume beobachten, einen Drilldown ausführen und neuere Daten zur Analyse suchen.

Die Diagramme im Arbeitsblatt Übersicht (z. B. Dokument- und Lösungsstabilität und Office-Bereitstellungstrend) zeigen Daten für einen Bereich an, der viermal so weit wie der im Navigationsbereich ausgewählte Datumsbereich zurückgeht. Wenn Sie die Daten und Trends zur Analyse grafisch anzeigen, verfügen Sie dadurch über einen besseren Kontext. Bei größeren Datumsbereichen kann es zu einer kurzen Verzögerung kommen, bevor die Ergebnisse im Inhaltsbereich angezeigt werden.

Das Arbeitsblatt Übersicht unterstützt eine Änderung des Datumsbereichs in Letzte 7 Tage, Letzter Monat oder Letzte 3 Monate. Jeden Abend um Mitternacht (lokale Serverzeit) wird eine Momentaufnahme der Telemetriedatenbank erstellt. Sie wird verwendet, um die im Arbeitsblatt Übersicht angezeigten Diagramme und Daten zu erstellen. Das Arbeitsblatt Übersicht wird daher nicht in Echtzeit erstellt und basiert stattdessen auf abendlichen Momentaufnahmen.

Filter "Ansicht"

Ein Bild des Dropdownfelds "Anzeigen" im Navigationsbereich des Office-Telemetriedashboards.

Der Filter Ansicht auf den Arbeitsblättern Dokumente und Lösungen ermöglicht Ihnen die Auswahl von Ansichten mit vordefinierten Bereichen, die Sie bei der Analyse von Daten unterstützen. Folgende Optionen stehen zur Wahl:

  • Häufig verwendet zeigt alle Dokumente oder Lösungen an, die innerhalb des ausgewählten Datumsbereichs verwendet wurden, sortiert nach der Gesamtanzahl der Benutzer.

  • Häufig verwendet von Office 2013 zeigt alle Dokumente oder Lösungen an, die von Office 2013 innerhalb des ausgewählten Bereichs verwendet wurden, sortiert nach der Gesamtanzahl der Benutzer von Office 2013.

  • Achtung-Elemente zeigt alle Dokumente oder Lösungen mit kritischen Problemen an, die innerhalb des ausgewählten Datumsbereichs festgestellt wurden.

  • Stabilität - Top 400/100 zeigt die Dokumente (bis 400) oder Lösungen (bis 100) mit Erfolgsraten an, die unter dem Zielschwellenwert liegen (95 % für Dokumente, 99,9 % für Lösungen).

Mit dem Arbeitsblatt Übersicht erkennen Sie schnell, wie sich Ihre kritischen Dokumente und Lösungen (Add-Ins) auf den Computern der Benutzer verhalten. Anstatt die Arbeitsblätter Dokumente und Lösungen zu durchsuchen, die einen Punkt-für-Punkt-Status anzeigen, können Sie das Arbeitsblatt Übersicht öffnen und aktualisieren, um eine Übersicht über die Dokument- und Lösungsstabilität zu erhalten.

Der folgende Screenshot zeigt das Arbeitsblatt Übersicht.

Das Arbeitsblatt "Übersicht" im Telemetriedashboard

Ein Screenshot des Hauptarbeitsblatts "Übersicht" im Office-Telemetriedashboard.


Die vier hervorgehobenen Zahlen oben im Inhaltsbereich zeigen die Anzahl der stabilen und instabilen Dokumente und Lösungen an. Wenn die Anzahl der instabilen Dokumente und Lösungen hoch ist, sollten Sie untersuchen, woran dies liegt.

Die Metrik für stabil im Vergleich zu instabil wird berechnet, indem ermittelt wird, ob die Erfolgsraten der Dokumente und Lösungen die folgenden Schwellenwerte erfüllen:

  • 95 % für Dokumente

  • 99,9 % für Lösungen

Wenn ein Dokument oder eine Lösung diese Schwellenwerte erfüllt, wird es bzw. sie als stabil betrachtet. Werden diese Schwellenwerte nicht eingehalten, gilt ein Dokument bzw. eine Lösung als instabil. Die Erfolgsrate wird durch den Prozentsatz an Sitzungen bestimmt, in denen das Dokument bzw. die Lösung ohne kritische Probleme bearbeitet werden konnte. Zu den kritischen Problemen, die von der Office-Telemetrie verfolgt werden, gehören Anwendungsabstürze, Office-Objektmodellaufrufe, bei denen aus Kompatibilitätsgründen sicher ein Fehler auftreten würde, und vieles mehr. Eine Sitzung ist durch das Öffnen eines Dokuments oder einer Lösung oder durch eine verstrichene Zeitspanne von 24 Stunden definiert, während der das Dokument geöffnet ist.

Sie können sich mit den Filtern im Navigationsbereich auf bestimmte Geschäftsbereiche in Ihrer Organisation oder benutzerdefinierte Datumsbereiche konzentrieren. Angenommen, Sie möchten wissen, wie gut die neuen Vertriebsberichtslösungen für Office 2013 seit ihrer Bereitstellung im letzten Monat abschneiden. Sie können den Datumsbereich Letzer Monat und die entsprechende Bezeichnung für die Computer des Vertriebsteams auswählen. Nachdem Sie Aktualisieren ausgewählt haben, zeigt die Arbeitsansicht Übersicht eine Übersicht über die Dokument- und Lösungsstabilität für die Office-Bereitstellungen des Vertriebsteams an. Von hier aus können Sie über die nächsten Schritte entscheiden.

Die Arbeitsblattansicht Übersicht stellt darüber hinaus eine Zusammenfassung der Top-400-Dokumente und der Top-100-Lösungen bereit, die häufig verwendet wurden. Untersuchungen haben ergeben, dass diese Zahlen die durchschnittliche Anzahl der häufig verwendeten Dokumente und Lösungen in einer beliebigen Unternehmensabteilung darstellen.

HinweisHinweis:
Integrierte Dokumente und Lösungen, die von Microsoft bereitgestellt werden, sind nicht Teil der Zählung der Top-Dokumente und -Lösungen, die im Arbeitsblatt Übersicht angezeigt werden.

Nachdem Sie die Anzahl der instabilen Dokumente und Lösungen ermittelt haben, können Sie sich die Details genauer ansehen. Wählen Sie im Arbeitsblatt Übersichteinen Wert aus, um eine ausführliche Liste der stabilen oder instabilen Dokumente oder Lösungen anzuzeigen. Die folgende Grafik zeigt, wie Sie die instabilen Dokumente anzeigen, indem Sie den entsprechenden Wert (23) im Arbeitsblatt Übersicht auswählen.

Auswählen eines Werts im Arbeitsblatt "Übersicht" zum Anzeigen instabiler Dokumente

Ein Screenshot eines aufgeschlüsselten Arbeitsblatts vom Typ "Übersicht", das Statistiken zu instabilen und stabilen Dokumenten anzeigt.


Nachdem Sie auf den Link für instabile Dokumente geklickt haben, wird das Arbeitsblatt Dokumente angezeigt. Das Arbeitsblatt wird gefiltert und zeigt die 23 instabilen Dokumente an. Der folgende Screenshot zeigt ein Beispiel für diese gefilterte Ansicht. Obwohl dies nicht aus dem Screenshot hervorgeht, werden nur 23 Dokumente, sortiert nach den instabilsten, aufgelistet.

Instabile Dokumente, die im Arbeitsblatt "Dokumente" angezeigt werden

Ein Screenshot eines zwei Ebenen tief aufgeschlüsselten Arbeitsblatts vom Typ "Übersicht", das Details zu instabilen Dokumenten anzeigt.


WichtigWichtig:
Wenn Sie einen Link im Arbeitsblatt Übersicht auswählen, um Details zu Dokumenten oder Lösungen anzuzeigen, müssen Sie daran denken, dass der Inhaltsbereich eine gefilterte Ansicht anzeigt. Wählen Sie die Meldungsleiste oben im Kopfzeilenbereich aus, um eine vollständige Liste aller Elemente für dieses Arbeitsblatt anzuzeigen.

Zurück im Arbeitsblatt Übersicht sehen Sie unter den Zahlen für stabile und instabile Dokumente und Lösungen die Trenddiagramme, die zeigen, wie sich die Anzahl über vergangene Zeiträume erhöhte oder reduzierte. Eine fallende Trendlinie, die eine Abnahme der Stabilität anzeigt, weist darauf hin, dass vor kurzem vorgenommene Änderungen Probleme bei Ihren Dokumenten und Lösungen verursachen. Wie im folgenden Screenshot gezeigt, gibt der im Trenddiagramm angezeigte Datumsbereich einen erweiterten Bereich an, der viermal größer ist als der ausgewählte Datumsbereich. Dadurch erhalten Sie einen besseren Kontext zum Anzeigen der allgemeinen Trenddaten.

Darstellung von Trenddaten im Arbeitsblatt "Übersicht"

Ein Screenshot eines aufgeschlüsselten Arbeitsblatts vom Typ "Übersicht" im Office-Telemetriedashboard, das eine Übersicht über instabile und stabile Dokumente für einen längeren Zeitraum anzeigt.

Sie können den allgemeinen Office 2013-Bereitstellungsstatus verfolgen, indem Sie sich das Diagramm im unteren Teil des Arbeitsblatts Übersicht ansehen. Hier wird die Anzahl der Benutzer angezeigt, die die einzelnen Office-Versionen ausführen, sowie die Veränderung der Office-Bereitstellungen im Lauf der Zeit. Mit diesem Diagramm können Sie den Bereitstellungsstatus schnell überprüfen und ihn an die Beteiligten weitergeben.

HinweisHinweis:
Der im Bereitstellungstrenddiagramm angezeigte Datumsbereich zeigt einen erweiterten Bereich an, der viermal größer ist als der ausgewählte Datumsbereich. Dadurch erhalten Sie einen besseren Kontext zum Anzeigen der allgemeinen Trenddaten.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für das Office-Bereitstellungstrenddiagramm im Arbeitsblatt Übersicht.

Office-Bereitstellungstrenddiagramm im Arbeitsblatt "Übersicht"

Ein Screenshot von Bereitstellungstrends, die auf der Übersichtsseite im Office-Telemetriedashboard angezeigt werden.

Bei der Arbeit mit Telemetriedashboard sehen Sie möglicherweise Fehlermeldungen in gelben Bannern am oberen Ende des Dashboards. In den folgenden Abschnitten werden häufig auftretende Fehlermeldungen beschrieben.

Wenn Sie ein Arbeitsblatt in Telemetriedashboard anzeigen, sehen Sie möglicherweise folgende Meldung:

COM-Add-In-Fehlermeldung

Ein Screenshot einer Fehlermeldung des Telemetriedashboard-COM-Add-ins.


Zum Lösen dieses Problems aktivieren Sie das Telemetriedashboard-COM-Add-In, das in Office Professional Plus 2013, Office Standard 2013 und Office 365 ProPlus verfügbar ist.

So aktivieren Sie das Telemetriedashboard-COM-Add-In
  1. Starten Sie das Telemetriedashboard. Wählen Sie dazu in Windows 8 auf der Seite Alle Apps die Option Telemetriedashboard für Office 2013 aus. In Windows 7 wählen im Startmenü unter Office 2013-Tools die Option Telemetriedashboard für Office 2013 aus.

  2. Wählen Sie die Schaltfläche Fangen wir an! aus.

  3. Wählen Sie im Arbeitsblatt Erste Schritte das Banner Klicken Sie hier, um gespeicherte Kopien des Telemetriedashboards zu verwenden aus, das im folgenden Screenshot dargestellt ist.

    Meldung, die gespeicherte Kopien des Telemetriedashboards aktiviert

    Ein Screenshot der Infomeldung, dass Kopien gespeichert werden.
  4. Öffnen Sie das Telemetriedashboard Excel-Arbeitsblatt erneut, bei dem die Fehlermeldung aufgetreten ist.

Wenn Sie ein Arbeitsblatt in Telemetriedashboard anzeigen, sehen Sie möglicherweise die folgende Meldung:

Telemetrieprozessor-Fehlermeldung

Ein Screenshot der Fehlermeldung der Telemetrieprozessordienste.


Die Telemetrieprozessor-Fehlermeldung wird angezeigt, wenn keine Agents Daten an das Dashboard gemeldet haben, oder wenn der Telemetrieprozessor einen Tag lang keine Daten in die Datenbank eingefügt hat.

Weitere Informationen finden Sie in der Protokolldatei ("%windows%\ServiceProfiles\NetworkService\AppData\Local\Temp\dperrorlog.txt" auf dem Computer, auf dem Telemetrieprozessor ausgeführt wird).

Führen Sie außerdem folgende Aktionen aus:

  • Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung zwischen dem Telemetrieprozessor und dem Telemetriedashboard.

  • Überprüfen Sie in der Systemsteuerung unter Dienst, ob der Office Telemetrieprozessor-Dienst ausgeführt wird.

  • Überprüfen Sie, ob der SQL Server-Server ordnungsgemäß ausgeführt wird.

  • Überprüfen Sie, ob die Daten im freigegebenen Telemetrieordner, die vom Agent zurückgemeldet wurden, richtig verarbeitet wurden. Der Telemetrieprozessor funktioniert nicht richtig, wenn der freigegebene Ordner viele Ordner und Dateien enthält, die über zwei Stunden lang nicht verarbeitet wurden.

Weitere Informationen zum Behandeln von Problemen mit dem Telemetrieprozessor finden Sie unter Behandeln von Problemen beim Bereitstellen des Telemetriedashboards.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft