(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Get-MailUser

 

Gilt für: Exchange Server 2013, Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-31

Dieses Cmdlet ist lokal Exchange Server 2013 und im Cloud-basierten Dienst verfügbar. Einige Parameter und Einstellungen gelten exklusiv für die eine oder andere Umgebung.

Verwenden Sie das Cmdlet Get-MailUser, um E-Mail-bezogene Attribute des angegebenen Benutzers aus Active Directory abzurufen.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

Get-MailUser [-ArchiveDatabase <DatabaseIdParameter>] <COMMON PARAMETERS>
Get-MailUser [-Anr <String>] <COMMON PARAMETERS>
Get-MailUser [-Identity <MailUserIdParameter>] <COMMON PARAMETERS>
COMMON PARAMETERS: [-AccountPartition <AccountPartitionIdParameter>] [-Credential <PSCredential>] [-DomainController <Fqdn>] [-Filter <String>] [-IgnoreDefaultScope <SwitchParameter>] [-Organization <OrganizationIdParameter>] [-OrganizationalUnit <OrganizationalUnitIdParameter>] [-ReadFromDomainController <SwitchParameter>] [-ResultSize <Unlimited>] [-SoftDeletedMailUser <SwitchParameter>] [-SortBy <String>] [-UsnForReconciliationSearch <Int64>]

In diesem Beispiel wird eine vollständige Liste der E-Mail-aktivierten Benutzer für die gesamte Exchange-Organisation abgerufen.

Get-MailUser

In diesem Beispiel werden die Einstellungen für den E-Mail-Benutzer "Ed" abgerufen, und anschließend wird der Befehl mittels Pipelining an das Cmdlet Format-List für die Anzeige umgeleitet.

Get-MailUser -Identity Ed | Format-List

Das Cmdlet Get-MailUser ruft alle E-Mail-bezogenen Attribute des angegebenen Benutzers ab.

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Berechtigungen für die Empfängerbereitstellung" im Thema Empfängerberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

AccountPartition

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.AccountPartitionIdParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

Anr

Optional

System.String

Der Parameter Anr gibt eine Zeichenfolge an, für die eine Suche zur Auflösung eines nicht eindeutigen Namens (Ambiguous Name Resolution, ANR) durchgeführt wird. Sie können eine Teilzeichenfolge angeben und nach Objekten mit einem Attribut suchen, das der Zeichenfolge entspricht. Die gesuchten Standardattribute umfassen:

  • CommonName (CN)

  • DisplayName

  • FirstName

  • LastName

  • Alias

ArchiveDatabase

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

Credential

Optional

System.Management.Automation.PSCredential

Dieser Parameter ist im lokalen Exchange verfügbar. Bei Exchange Online ist er nicht verfügbar.

Der Parameter Credential gibt das Konto an, das für den Zugriff auf Active Directory verwendet werden soll.

Dieser Parameter erfordert die Erstellung und Übergabe eines Anmeldeinformationsobjekts. Dieses Anmeldeinformationsobjekt wird mithilfe des Cmdlets Get-Credential erstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Get-Credential.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Dieser Parameter ist im lokalen Exchange verfügbar. Bei Exchange Online ist er nicht verfügbar.

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der Daten aus Active Directory abruft.

Filter

Optional

System.String

Der Parameter Filter gibt den OPath-Filter an, der zum Filtern von Empfängern verwendet wird.

Weitere Informationen zu den filterbaren Eigenschaften finden Sie unter Filterbare Eigenschaften für den Parameter "-Filter".

Identity

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailUserIdParameter

Der Parameter Identity identifiziert den Benutzer.

Dieser Parameter akzeptiert die folgenden Werte:

  • Alias

    Beispiel: JPhillips

  • Canonical DN

    Beispiel: Atlanta.Corp.Contoso.Com/Users/JPhillips

  • Display Name

    Beispiel: Jeff Phillips

  • Distinguished Name (DN)

    Beispiel: CN=JPhillips,CN=Users,DC=Atlanta,DC=Corp,DC=contoso,DC=com

  • Domain\Account

    Beispiel: Atlanta\JPhillips

  • GUID

    Beispiel: fb456636-fe7d-4d58-9d15-5af57d0354c2

  • Immutable ID

    Beispiel: fb456636-fe7d-4d58-9d15-5af57d0354c2@contoso.com

  • Legacy Exchange DN

    Beispiel: /o=Contoso/ou=AdministrativeGroup/cn=Recipients/cn=JPhillips

  • SMTP Address

    Beispiel: Jeff.Phillips@contoso.com

  • User Principal Name

    Beispiel: JPhillips@contoso.com

IgnoreDefaultScope

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist im lokalen Exchange verfügbar. Bei Exchange Online ist er nicht verfügbar.

Der Parameter IgnoreDefaultScope weist den Befehl an, die Standardeinstellung für den Empfängerbereich für die Exchange-Verwaltungsshell-Sitzung zu ignorieren und die vollständige Gesamtstruktur als Bereich zu verwenden. Dadurch kann der Befehl auf Active Directory-Objekte zugreifen, die sich aktuell nicht im Standardbereich befinden. Die Verwendung des Parameters IgnoreDefaultScope bringt die folgenden Einschränkungen mit sich:

  • Sie können den Parameter DomainController nicht verwenden. Der Befehl verwendet automatisch einen geeigneten globalen Katalogserver.

  • Für den Identity-Parameter kann nur der DN verwendet werden. Andere Formen der Identifikation, z. B. Alias oder GUID, werden nicht akzeptiert.

  • Sie können die Parameter OrganizationalUnit und Identity nicht zusammen verwenden.

  • Sie können den Parameter Credential nicht verwenden.

Organization

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.OrganizationIdParameter

Der Parameter Organization ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

OrganizationalUnit

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.OrganizationalUnitIdParameter

Der Parameter OrganizationalUnit gibt einen Container an, in dem die Ergebnisse begrenzt werden sollen. Sie können eine Organisationseinheit oder eine Domäne angeben. Der kanonische Name sollte angegeben werden, z. B.:

  • OU: westcoast.contoso.com/users

  • Domain: westcoast.contoso.com

ReadFromDomainController

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist im lokalen Exchange verfügbar. Bei Exchange Online ist er nicht verfügbar.

Der Parameter ReadFromDomainController gibt an, dass die Benutzerinformationen von einem Domänencontroller in der Domäne des Benutzers abgerufen werden. Wenn Sie festlegen, dass der Empfängerbereich alle Empfänger in der Gesamtstruktur enthalten soll, und Sie diesen Parameter nicht verwenden, werden die Benutzerinformationen möglicherweise aus einem globalen Katalog mit veralteten Informationen entnommen. Wenn Sie diesen Parameter verwenden, sind zum Abrufen der Informationen möglicherweise mehrere Lesevorgänge erforderlich.

HinweisAnmerkung:
Standardmäßig ist der Empfängerbereich auf die Domäne festgelegt, in der sich Ihre Server mit Exchange befinden.

ResultSize

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter ResultSize gibt die maximale Anzahl zurückzugebender Empfängerobjekte an. Wenn er nicht angegeben wird, gibt der Parameter alle Ergebnisse zurück, die dem Filter entsprechen.

SoftDeletedMailUser

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

SortBy

Optional

System.String

Der Parameter SortBy gibt das Attribut an, anhand dessen die Ergebnisse sortiert werden. Die Sortierung erfolgt attributweise und immer in aufsteigender Reihenfolge.

UsnForReconciliationSearch

Optional

System.Int64

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.