(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren ausgehender E-Mails für eine SharePoint 2013-Farm

 

Gilt für: SharePoint Server 2013, SharePoint Foundation 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: Informationen zum Installieren und Konfigurieren des SMTP-Diensts sowie ausgehender E-Mail für eine SharePoint 2013-Farm.

In diesem Artikel wird das Konfigurieren von ausgehender E-Mail für eine Farm oder für eine bestimmte Webanwendung für SharePoint 2013 beschrieben. Außerdem wird erklärt, wie Sie den SMTP-Dienst installieren und konfigurieren, den Sie für die Unterstützung von ausgehender E-Mail benötigen.

Nachdem Sie SharePoint 2013 installiert und die erstmalige Konfiguration der Serverfarm abgeschlossen haben, können Sie ausgehende E-Mail konfigurieren. Dadurch können Benutzer Benachrichtigungen erstellen, um Elemente wie Listen, Bibliotheken und Dokumente nachzuverfolgen. Außerdem können Websiteadministratoren administrative Nachrichten zu entsprechenden Problemen empfangen, wie z. B. Informationen zur Überschreitung des verfügbaren Speicherplatzes von Websitebesitzern. Weitere Informationen finden Sie unter Planen ausgehender E-Mails für eine SharePoint-Farm in SharePoint 2013.

Um ausgehende E-Mail für eine bestimmte Webanwendung zu konfigurieren, konfigurieren Sie zunächst ausgehende E-Mail für alle Webanwendungen in der Farm. Durch Konfigurieren der ausgehenden E-Mail für eine bestimmte Webanwendung wird die Standardkonfiguration für alle Webanwendungen in der Farm überschrieben.

WichtigWichtig:
Es ist nicht möglich, ausgehende E-Mail mithilfe von Windows PowerShell zu konfigurieren.

Inhalt dieses Artikels:

HinweisHinweis:
Da SharePoint 2013 als Websites in Internetinformationsdiensten (Internet Information Services, IIS) ausgeführt wird, sind Administratoren und Benutzer von den Eingabehilfen der Browser abhängig. SharePoint 2013 unterstützt die Eingabehilfen von unterstützten Browsern. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Ressourcen:

Bevor Sie mit diesem Vorgang beginnen, sollten Sie die folgenden Informationen über die Voraussetzungen lesen:

  • Auf dem Computer wird SharePoint 2013 ausgeführt.

  • Mindestens auf einem Server der Farm wird der SMTP-Dienst (Simple Mail Transfer Protocol) ausgeführt, und der Server hat eine gültige SMTP-Serveradresse. Alternativ müssen Sie den Namen eines Servers außerhalb der Farm kennen, auf dem der SMTP-Dienst ausgeführt wird.

Wenn der SMTP-Dienst nicht installiert und konfiguriert wurde, müssen Sie die Schritte ausführen, die im folgenden Artikel aufgeführt sind, bevor Sie ausgehende E-Mail konfigurieren:

  • Installieren und Konfigurieren des SMTP-Diensts

Bevor Sie ausgehende E-Mail aktivieren können, müssen Sie den zu verwendenden SMTP-Server bestimmen. Dieser SMTP-Server muss so konfiguriert werden, dass die anonyme Übermittlung von SMTP-E-Mail zulässig ist. Der SMTP-Server kann ein Server der Farm oder ein anderer Server sein.

HinweisHinweis:
Wenn in Ihrer Organisation das Senden anonymer SMTP-E-Mail-Nachrichten mit Exchange Server nicht zulässig ist, können Sie einen lokalen SMTP-Server in der SharePoint-Farm verwenden, der anonyme E-Mail-Nachrichten akzeptiert. Die Nachrichten werden vom lokalen SMTP-Server automatisch authentifiziert und dann an den Computer mit Exchange Server weitergeleitet.

Verwenden Sie zum Installieren des SMTP-Diensts den Assistenten zum Hinzufügen von Features im Server-Manager. Der Assistent erstellt eine SMTP-Standardkonfiguration. Sie können diese SMTP-Standardkonfiguration nach den Anforderungen Ihrer Organisation anpassen.

Wenn der SMTP-Dienst bereits auf einem Server installiert ist, können Sie bei Konfigurieren des SMTP-Diensts weiter unten in diesem Artikel fortfahren.

So installieren Sie den SMTP-Dienst
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, ein Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf dem Front-End-Webserver ist.

  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Server-Manager.

  3. Klicken Sie im Server-Manager auf Features.

  4. Klicken Sie unter Featureübersicht auf Features hinzufügen, um den Assistenten zum Hinzufügen von Features zu öffnen.

  5. Wählen Sie auf der Seite "Features auswählen" die Option SMTP-Server aus.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld des Assistenten zum Hinzufügen von Features auf Erforderliche Rollendienste hinzufügen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Klicken Sie auf der Seite "Installationsauswahl bestätigen" auf Installieren.

  8. Stellen Sie auf der Seite "Installationsergebnisse" sicher, dass die Installation abgeschlossen ist, und klicken Sie dann auf Schließen.

Nachdem Sie den SMTP-Dienst installiert haben, konfigurieren Sie diesen zum Senden von E-Mail-Nachrichten über Server in der Farm.

Sie können entscheiden, dass weitergeleitete E-Mails an alle Server gesendet werden, abgesehen von Servern, die ausdrücklich ausgenommen sind. Alternativ dazu können Sie Nachrichten an alle Server außer den von Ihnen ausdrücklich eingeschlossenen blockieren. Sie können Server einzeln oder in Gruppen (nach Subnetz oder Domäne) einschließen.

Wenn Sie den anonymen Zugriff und weitergeleitete E-Mail-Nachrichten aktivieren, erhöht sich das Risiko, dass mithilfe des SMTP-Servers Junk-E-Mail (Spam) weitergeleitet wird. Daher ist es wichtig, dieses Risiko einzugrenzen, indem Sie die E-Mail-Server sorgfältig für einen Schutz vor Spam konfigurieren. Eine Möglichkeit dies zu erreichen besteht darin, weitergeleitete E-Mail-Nachrichten auf bestimmte Server oder eine Domäne zu beschränken und weitergeleitete E-Mail-Nachrichten von allen anderen Servern zu verhindern.

HinweisHinweis:
Zum Verwalten des SMTP-Diensts unter Windows Server 2008 müssen Sie den IIS 6.0-Manager verwenden. Dazu müssen die IIS 6.0-Verwaltungstools im Server-Manager installiert werden.
So installieren Sie die IIS 6.0-Verwaltungstools
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, ein Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf dem Front-End-Webserver ist.

  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Server-Manager.

  3. Klicken Sie im Server-Manager auf Rollen.

  4. Klicken Sie im Abschnitt Anwendungsserver auf Rollendienste hinzufügen.

  5. Wählen Sie auf der Seite "Rollendienste auswählen" die Optionen Verwaltungsprogramme und IIS 6-Verwaltungskompatibilität aus, und klicken Sie dann auf Installieren.

So konfigurieren Sie den SMTP-Dienst
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, ein Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf dem Front-End-Webserver ist.

  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Internet Information Services (IIS) 6.0 Manager.

  3. Erweitern Sie in IIS-Manager den Server, der den zu konfigurierenden SMTP-Server enthält.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den zu konfigurierenden virtuellen SMTP-Server, und klicken Sie dann auf Starten.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den zu konfigurierenden virtuellen SMTP-Server, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Zugriff im Bereich Zugriffssteuerung auf Authentifizierung.

  7. Überprüfen Sie, ob im Dialogfeld Authentifizierung die Option Anonymer Zugriff ausgewählt ist.

  8. Klicken Sie auf OK.

  9. Klicken Sie auf der Registerkarte Zugriff im Bereich Weitergabeeinschränkungen auf Weitergabe.

  10. Wenn Sie weitergeleitete E-Mail-Nachrichten an einen beliebigen Server aktivieren möchten, klicken Sie auf Allen Computern, mit Ausnahme der unten angezeigten.

  11. Wenn Sie weitergeleitete E-Mail-Nachrichten von einem oder mehreren bestimmten Servern zulassen möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Nur den unten angezeigten Computern.

    2. Klicken Sie auf Hinzufügen, und fügen Sie dann Server einzeln nach IP-Adresse oder in Gruppen nach Subnetz oder Domäne hinzu.

    3. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Computer zu schließen.

  12. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Weitergabeeinschränkungen zu schließen.

  13. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Eigenschaften zu schließen.

Stellen Sie sicher, dass der SMTP-Dienst ausgeführt wird und auf automatisches Starten festgelegt ist. Verwenden Sie hierzu das folgende Verfahren.

So legen Sie den automatischen Start des SMTP-Diensts fest
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Dienste.

  2. Klicken Sie unter Dienste mit der rechten Maustaste auf Simple Mail Transfer Protocol (SMTP), und wählen Sie dann Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften des Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) auf der Registerkarte Allgemein in der Liste Starttyp die Option Automatisch aus.

  4. Klicken Sie auf OK.

Sie können ausgehende E-Mail für eine Farm mithilfe der Website der SharePoint-Zentraladministration konfigurieren. Verwenden Sie die folgenden Verfahren, um ausgehende E-Mail zu konfigurieren. Nach Abschluss der Verfahren können Benutzer Änderungen und Updates an einzelnen Websitesammlungen nachverfolgen. Websiteadministratoren können beispielsweise benachrichtigt werden, wenn Benutzer Zugriff auf eine Website anfordern.

So konfigurieren Sie ausgehende E-Mail für eine Farm mithilfe der Zentraladministration
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, ein Mitglied der Gruppe "Farmadministratoren" auf dem Server ist, auf dem die Website der SharePoint-Zentraladministration ausgeführt wird.

  2. Klicken Sie in der Zentraladministration auf Systemeinstellungen.

  3. Klicken Sie auf der Seite "Systemeinstellungen" im Abschnitt E-Mail und Textnachrichten (SMS) auf Einstellungen für ausgehende E-Mail konfigurieren.

  4. Geben Sie auf der Seite "Einstellungen für ausgehende E-Mail" im Abschnitt E-Mail-Einstellungen im Feld SMTP-Server für ausgehende Nachrichten den Namen des SMTP-Servers für ausgehende E-Mails ein (z. B. Mail.Beispiel.com).

  5. Geben Sie im Feld Von-Adresse die Absenderadresse so ein, wie sie E-Mail-Empfängern angezeigt werden soll.

  6. Geben Sie im Feld Antwortadresse die E-Mail-Adresse ein, an die die E-Mail-Empfänger antworten sollen.

  7. Wählen Sie in der Liste Zeichensatz den Zeichensatz für Ihre Sprache aus.

  8. Klicken Sie auf OK.

Sie können ausgehende E-Mail für eine bestimmte Webanwendung mithilfe der Website der Zentraladministration konfigurieren. Verwenden Sie die folgenden Verfahren, um ausgehende E-Mail zu konfigurieren.

HinweisHinweis:
Um ausgehende E-Mail für eine bestimmte Webanwendung zu konfigurieren, konfigurieren Sie zunächst ausgehende E-Mail für alle Webanwendungen in der Farm. Durch Konfigurieren der ausgehenden E-Mail für eine bestimmte Webanwendung wird die Standardkonfiguration für alle Webanwendungen in der Farm überschrieben.
So konfigurieren Sie ausgehende E-Mail für eine bestimmte Webanwendung mithilfe der Zentraladministration
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, ein Mitglied der Gruppe "Farmadministratoren" auf dem Server ist, auf dem die Website der SharePoint-Zentraladministration ausgeführt wird.

  2. Klicken Sie in der Zentraladministration im Abschnitt Anwendungsverwaltung auf Webanwendungen verwalten.

  3. Wählen Sie auf der Seite "Webanwendungsverwaltung" eine Webanwendung aus, und klicken Sie dann im Menüband in der Gruppe Allgemeine Einstellungen auf Aktuelle E-Mail-Nachrichten.

  4. Geben Sie auf der Seite "Einstellungen der Webanwendung für ausgehende E-Mails" im Abschnitt E-Mail-Einstellungen im Feld SMTP-Server für ausgehende Nachrichten den Namen des SMTP-Servers für ausgehende E-Mail (beispielsweise "mail.fabrikam.com") ein.

  5. Geben Sie im Feld Von-Adresse die Absenderadresse (z. B. den Alias des Websiteadministrators) so ein, wie sie E-Mail-Empfängern angezeigt werden soll.

  6. Geben Sie im Feld Antwortadresse die E-Mail-Adresse (z. B. einen Helpdeskalias) ein, an die E-Mail-Empfänger antworten sollen.

  7. Klicken Sie in der Liste Zeichensatz auf den Zeichensatz für Ihre Sprache.

  8. Klicken Sie auf OK.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft