(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Installieren von SharePoint 2013 auf mehreren Servern für eine dreistufige Farm

 

Gilt für: SharePoint Server 2013, SharePoint Foundation 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-05-01

Zusammenfassung: Informationen zur Installation von SharePoint 2013 zum Erstellen einer Serverfarm mit Webservern, einem Anwendungsserver und einem Datenbankserver.

Eine Farmkonfiguration mit drei Ebenen besteht aus zwei Front-End-Webservern, einem Anwendungsserver und einem Datenbankserver. Die Bereitstellungsabfolge sowie die Konfigurationen, die in diesem Artikel beschrieben werden, basieren auf empfohlenen bewährten Methoden. Die Farmkonfiguration ist nicht komplex, sondern bietet eine Basisinfrastruktur für die Implementierung einer SharePoint 2013-Lösung in vergleichbaren (oder komplexeren) Farmen.

Inhalt dieses Artikels:

Im Rahmen dieser Bereitstellung sind die folgenden grundlegenden Schritte erforderlich:

  • Sicherstellen, dass Sie mit dem Konzept einer Topologie mit drei Ebenen vertraut sind

  • Sicherstellen, dass alle Planungs- und Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen sind, z. B. die Überprüfung von Hardware- und Softwareanforderungen

  • Installieren der erforderlichen Softwareupdates auf allen Servern, die Teil der Farm werden

  • Installieren der erforderlichen SharePoint 2013-Komponenten auf Servern der Anwendungs- und Webebene

  • Installieren von SharePoint 2013 auf dem Anwendungsserver und den Webservern

  • Erstellen und Konfigurieren der SharePoint-Farm

  • Bereitstellen von Diensten

  • Ausführen erforderlicher Aufgaben nach der Bereitstellung

Diese Topologie wird normalerweise für die unter Übersicht über die SharePoint 2013-Installation und -Konfiguration beschriebenen mittleren und großen Serverfarmen verwendet. Hinsichtlich Leistung, Kapazität und Skalierbarkeit ist eine Topologie mit drei Ebenen einer Topologie mit zwei Ebenen vorzuziehen. Eine Topologie mit drei Ebenen bietet den effizientesten physischen und logischen Aufbau, um Strategien für die horizontale und vertikale Skalierung zu unterstützen, und unterstützt die bessere Verteilung von Diensten auf die Mitgliedsserver der Farm. Die folgende Abbildung zeigt die Bereitstellung mit drei Ebenen, die in diesem Artikel beschrieben wird.

Konfiguration einer Farm mit drei Ebenen

SharePoint Server 2010: Dreischichtige Topologie

Beachten Sie in der vorherigen Abbildung Folgendes:

  • Sie können der Webebene Webserver hinzufügen. Diese Server können als herkömmliche Webserver für die Bearbeitung von Benutzeranforderungen konfiguriert werden. Sie können jedoch auch so konfiguriert werden, dass sie dedizierte Abfrage- oder andere Dienstkomponenten hosten.

  • Sie können Farmserver zur Anwendungsebene hinzufügen und sie als dedizierte Server konfigurieren, die die Website für die die Website für die SharePoint-Zentraladministration oder andere Dienste für die Farm hosten, für die von der Webebene getrennte Ressourcen benötigt werden, z. B. Durchforstungskomponenten, Abfragekomponenten und Profilseiten.

  • Sie können Datenbankserver zur Datenbankebene hinzufügen, um eine eigenständige Instanz, die Datenbankspiegelung oder einen Failovercluster zu implementieren. Wenn Sie die Farm für hohe Verfügbarkeit konfigurieren, ist die Datenbankspiegelung oder ein Failovercluster auf der Datenbankebene erforderlich.

Bevor Sie mit der Installation und Konfiguration von SharePoint 2013 beginnen, ist Folgendes erforderlich:

HinweisHinweis:
Wenn sich Ihr Computer in einer Arbeitsgruppe befindet, ist das Installieren von AppFabric für Windows Server nicht möglich.

Das Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produkte prüft, ob die Voraussetzungen erfüllt sind, und installiert und konfiguriert alle erforderlichen Programme. Für das Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produkte wird eine Internetverbindung benötigt, um erforderliche SharePoint 2013-Komponenten herunterzuladen und zu konfigurieren. Das Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produkte wird ausgeführt, wenn Sie mit der Installation von SharePoint 2013 beginnen.

Stellen Sie sicher, dass SQL Server auf die erforderliche Ebene aktualisiert wurde und dass das Protokoll TCP/IP für die Netzwerkkonfiguration aktiviert ist.

In Organisationen, deren Datenbankadministratoren unabhängig von SharePoint-Administratoren arbeiten, müssen Sie sicherstellen, dass die ordnungsgemäße Version von SQL Server verfügbar ist und auf die erforderliche Ebene aktualisiert wurde. Darüber hinaus müssen Sie eine vom Datenbankadministrator erstellte Datenbank anfordern.

Zusätzliche Informationen zu DBA-Datenbanken finden Sie unter Datenbanktypen und -beschreibungen (SharePoint 2013), Speicher- und SQL Server-Kapazitätsplanung und -Konfiguration (SharePoint Server 2013) und Datenbanken, die SharePoint 2013 unterstützen.

Stellen Sie sicher, dass der Wert für den maximalen Grad an Parallelität auf 1 festgelegt ist. Weitere Informationen zum Wert für den maximalen Grad an Parallelität finden Sie unter Configure the max degree of parallism Server Configuration option und Grad an Parallelität.

Stellen Sie sicher, dass öffentliche Updates und die erforderlichen Hotfix-Pakete für das Betriebssystem, SQL Server, und SharePoint 2013 installiert sind. Es empfiehlt sich, alle Server auf die gleiche Softwareversion zu aktualisieren, bevor Sie die öffentlichen Updates einspielen.

Vor der Installation von SharePoint 2013 müssen Sie das Vorhandensein der erforderlichen Komponenten auf dem Anwendungsserver und den Webservern mit dem Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produkte überprüfen und die Komponenten ggf. installieren.

TippTipp:
Wenn Sie sich für eine manuelle Installation der erforderlichen Komponenten entscheiden, können Sie das Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produkte dennoch ausführen, um zu überprüfen, welche Komponenten auf den einzelnen Servern erforderlich sind.

Befolgen Sie das folgende Verfahren, um erforderliche Komponenten auf allen Servern in der Farm zu installieren.

So führen Sie das Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produkte aus
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, das Setup-Benutzerkonto ist. Weitere Informationen zum Setup-Benutzerkonto finden Sie unter Erstmalige Bereitstellung von Administrations- und Dienstkonten in SharePoint 2013.

  2. Navigieren Sie im Ordner, in den Sie die SharePoint 2013-Software heruntergeladen haben, prerequisiteinstaller.exe, und führen Sie das Programm anschließend aus.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen des Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produktes auf Weiter.

    HinweisHinweis:
    Möglicherweise muss der lokale Server durch das Vorbereitungstool neu gestartet werden, um die Installation einiger Komponenten abzuschließen. Das Installationsprogramm fährt nach dem Neustart des Servers fort. Ein manuelles Eingreifen ist nicht erforderlich. Sie müssen sich jedoch erneut am Server anmelden.
  4. Beachten Sie die Bestimmungen auf der Seite Lizenzbedingungen für Softwareprodukte, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich stimme den Lizenzbedingungen zu, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der Seite Installation abgeschlossen auf Fertig stellen.

  6. Nach der Ausführung des Vorbereitungstool für Microsoft SharePoint-Produktes müssen Sie Folgendes ebenfalls installieren:

Führen Sie nach der Installation der erforderlichen Komponenten die folgenden Schritte aus, um SharePoint 2013 auf allen Farmservern zu installieren.

Mit dem folgenden Verfahren werden für SharePoint 2013 Binärdateien installiert, Sicherheitsberechtigungen konfiguriert und Registrierungseinstellungen bearbeitet. Am Ende des Installationsvorgangs können Sie den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte starten. Die Vorgehensweise wird weiter unten in diesem Artikel beschrieben.

So führen Sie Setup aus
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, das Setup-Benutzerkonto ist. Weitere Informationen zum Setup-Benutzerkonto finden Sie unter Erstmalige Bereitstellung von Administrations- und Dienstkonten in SharePoint 2013.

  2. Klicken Sie auf der Startseite von SharePoint 2013 auf SharePoint Server installieren.

  3. Geben Sie auf der Seite Product Key eingeben den Product Key ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Beachten Sie die Bestimmungen auf der Seite Microsoft-Software-Lizenzbedingungen lesen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich stimme den Bedingungen dieser Vereinbarung zu, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der Seite Gewünschte Installation auswählen auf Serverfarm.

  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Servertyp auf Vollständig.

  7. Übernehmen Sie auf der Registerkarte Dateispeicherort den Standardspeicherort, oder ändern Sie den Installationspfad, und klicken Sie dann auf Jetzt installieren.

    HinweisHinweis:
    Es empfiehlt sich, SharePoint 2013 auf einem Laufwerk zu installieren, das kein Systemlaufwerk ist.
  8. Nach dem Abschluss des Setup-Programms werden Sie in einem Dialogfeld aufgefordert, den Server zu konfigurieren. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Führen Sie den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte und -Technologien jetzt aus.

    HinweisHinweis:
    Aus Gründen der Konsistenz empfiehlt es sich, den Konfigurations-Assistenten erst auszuführen, wenn SharePoint 2013 auf allen Anwendungs- und Front-End-Webservern installiert wurde, die Teil der Serverfarm werden.
  9. Klicken Sie auf Schließen, um Setup abzuschließen.

Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte unterstützt Sie beim Erstellen und Konfigurieren der Farm. Dieser Assistent automatisiert mehrere Konfigurationsaufgaben, u. a. das Erstellen der Konfigurationsdatenbank, das Installieren von Diensten und das Erstellen der Website für die Zentraladministration. Es empfiehlt sich, dass der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte auf dem Server, der die Website für die die Website für die SharePoint-Zentraladministration hostet, ausgeführt wird, bevor Sie den Assistenten auf den anderen Servern in der Farm ausführen.

So wird der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte ausgeführt und die Farm konfiguriert
  1. Stellen Sie sicher, dass das Benutzerkonto, mit dem dieser Vorgang ausgeführt wird, das Setup-Benutzerkonto ist. Weitere Informationen zum Setup-Benutzerkonto finden Sie unter Erstmalige Bereitstellung von Administrations- und Dienstkonten in SharePoint 2013.

  2. Klicken Sie auf dem Server, der als Host der Zentraladministration (des Anwendungsservers) dient, auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf SharePoint 2013-Produkte und dann auf Konfigurations-Assistent für SharePoint 2013-Produkte. Klicken Sie auf Weiter, wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung angezeigt wird.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen bei den SharePoint-Produkten auf Weiter.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld, in dem Ihnen mitgeteilt wird, dass während der Konfiguration möglicherweise bestimmte Dienste neu gestartet werden müssen, auf Ja.

  5. Klicken Sie auf der Seite Verbindung mit einer Serverfarm herstellen auf Eine neue Serverfarm erstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Führen Sie auf der Seite Einstellungen für die Konfigurationsdatenbank angeben folgende Schritte aus:

    1. Geben Sie in das Feld Datenbankserver den Namen des Computers ein, auf dem SQL Server ausgeführt wird.

    2. Geben Sie im Feld Datenbankname einen Namen für die Konfigurationsdatenbank ein, oder verwenden Sie den Standarddatenbanknamen. Der Standardname lautet SharePoint_Config.

    3. Geben Sie in das Feld Benutzername den Benutzernamen des Serverfarmkontos im Format DOMÄNE\Benutzername ein.

      WichtigWichtig:
      Das Serverfarmkonto wird für die Erstellung Ihrer Konfigurationsdatenbank und den Zugriff darauf verwendet. Zudem fungiert es als Anwendungspool-Identitätskonto für den Anwendungspool der SharePoint-Zentraladministration, und es ist das Konto, unter dem der SharePoint-Timerdienst ausgeführt wird. Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte fügt dieses Konto den SQL Server-Anmeldekonten, der SQL Server-Serverrolle dbcreator und der SQL Server-Serverrolle securityadmin hinzu. Bei dem Benutzerkonto, das Sie als Dienstkonto angeben, muss es sich um ein Domänenbenutzerkonto handeln. Es muss jedoch nicht Mitglied einer bestimmten Sicherheitsgruppe auf den Webservern oder den Datenbankservern sein. Es empfiehlt sich, das Prinzip der geringsten Rechte zu verfolgen und ein Benutzerkonto anzugeben, das nicht Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf den Webservern oder den Datenbankservern ist.
    4. Geben Sie im Feld Kennwort das Benutzerkennwort ein.

  7. Klicken Sie auf Weiter.

  8. Geben Sie auf der Seite Farmsicherheitseinstellungen angeben eine Passphrase ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Eine Passphrase ist zwar mit einem Kennwort vergleichbar, aber in der Regel länger, um die Sicherheit zu steigern. Mit der Passphrase werden Anmeldeinformationen von Konten verschlüsselt, die in SharePoint 2013 registriert sind. Beispielsweise das SharePoint 2013-Systemkonto, das Sie beim Ausführen des Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkteen angeben. Sie dürfen die Passphrase auf keinen Fall vergessen, da sie immer dann benötigt wird, wenn Sie der Serverfarm einen Server hinzufügen.

    Stellen Sie sicher, dass die Passphrase die folgenden Kriterien erfüllt:

    • Sie enthält mindestens acht Zeichen.

    • Sie enthält mindestens drei der folgenden vier Zeichengruppen:

      • Deutsche Großbuchstaben (A bis Z)

      • Deutsche Kleinbuchstaben (a bis z)

      • Nummernzeichen (0 bis 9)

      • Nicht alphabetische Zeichen (z. B. !, $, # oder %)

  9. Gehen Sie auf der Seite Webanwendung für die SharePoint-Zentraladministration konfigurieren folgendermaßen vor:

    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Portnummer angeben, und geben Sie die gewünschte Portnummer für die Webanwendung für die SharePoint-Zentraladministration ein, oder lassen Sie das Kontrollkästchen Portnummer angeben deaktiviert, wenn Sie die Standardportnummer verwenden möchten.

      HinweisHinweis:
      Wenn Sie auf einem Remotecomputer auf die Website für die SharePoint-die Website für die SharePoint-Zentraladministration zugreifen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass der Zugriff auf die in diesem Schritt konfigurierte Portnummer zugelassen ist. Konfigurieren Sie hierfür in der Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit die eingehende Regel für SharePoint Central Administration v4.
    2. Klicken Sie entweder auf NTLM oder auf Aushandeln (Kerberos).

  10. Klicken Sie auf Weiter.

  11. Klicken Sie auf der Seite Der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte wird abgeschlossen auf Weiter.

  12. Klicken Sie auf der Seite Die Konfiguration war erfolgreich auf Fertig stellen.

    HinweisHinweis:
    Wenn der Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte einen Fehler meldet, überprüfen Sie die Protokolldateien, die auf dem Laufwerk, auf dem SharePoint 2013 installiert ist, im Ordner %COMMONPROGRAMFILES%\Microsoft Shared\Web Server Extensions\15\LOGS gespeichert sind.
  13. Die Website der Zentraladministration wird in einem neuen Browserfenster geöffnet.

    Klicken Sie auf der Seite Helfen Sie uns bei der Verbesserung von SharePoint auf eine der folgenden Optionen, und klicken Sie dann auf OK.

    1. Ja, ich möchte teilnehmen (empfohlen).

    2. Nein, ich möchte nicht teilnehmen.

  14. Auf der Seite Assistent für die Farmerstkonfiguration haben Sie die Möglichkeit, Dienste mithilfe eines Assistenten oder manuell zu konfigurieren. Im Rahmen dieses Artikels wird die Option für die manuelle Konfiguration verwendet. Klicken Sie auf Abbrechen.

    Welche Option Sie hier auswählen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Der Assistent für die Farmkonfiguration konfiguriert einige Dienste automatisch, wenn Sie den Assistenten ausführen. Die manuelle Konfiguration von Diensten bietet Ihnen jedoch mehr Flexibilität beim Entwerfen der logischen Architektur.

    Informationen zur Verwendung des Assistenten zum Konfigurieren von Diensten finden Sie unter Konfigurieren von Diensten und Dienstanwendungen in SharePoint 2013. Wenn Sie Microsoft Office Web Apps verwenden, finden Sie Informationen unter Funktionsweise von lokalen Office Web Apps mit SharePoint 2013.

    WichtigWichtig:
    Wenn Sie eine vom Datenbankadministrator erstellte Datenbank verwenden, können Sie den Assistenten für die Farmkonfiguration nicht verwenden. Sie müssen stattdessen den Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte verwenden.

Nachdem Sie die Farm auf dem Anwendungsserver erstellt haben, können Sie die Server für die Webebene hinzufügen, indem Sie den weiter vorne in diesem Thema beschriebenen Prozess für die Installation von SharePoint 2013 auf dem Server mit der Zentraladministration ausführen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie während des Setups aufgefordert werden, einer vorhandenen Farm beizutreten. Führen Sie die Schritte im Assistenten aus, um der Farm beizutreten.

Weitere Informationen zum Hinzufügen von Servern zu einer Farm finden Sie unter Hinzufügen von Web- oder Anwendungsservern zu Farmen in SharePoint 2013. Dieser Artikel enthält auch ausführliche Informationen zu den Schritten in dem folgenden Verfahren.

Nach der Installation und Konfiguration von SharePoint 2013 wird ein Browserfenster mit der Website für die Zentraladministration der neuen SharePoint-Website geöffnet. Sie können der Website nun Inhalte hinzufügen oder die Website anpassen. Es wird jedoch empfohlen, zunächst die folgenden administrativen Aufgaben mithilfe der Website für die SharePoint-Zentraladministration auszuführen.

  • Konfigurieren der Erfassung von Verwendungs- und Integritätsdaten Sie können die Erfassung von Verwendungs- und Integritätsdaten in Ihrer Serverfarm konfigurieren. Vom System werden Verwendungs- und Integritätsdaten in den Protokollierungsordner und in die Protokollierungsdatenbank geschrieben. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Sammlung von Integritäts- und Verwendungsdaten in SharePoint 2013.

  • Konfigurieren der Diagnoseprotokollierung Sie können die Diagnoseprotokollierung konfigurieren, was nach der Erstinstallation oder nach einem Upgrade erforderlich sein kann. Die Standardeinstellungen erweisen sich zwar in den meisten Fällen als ausreichend, aber es kann vorkommen, dass Sie die Einstellungen abhängig von den Unternehmensanforderungen und dem Lebenszyklus der Farm ändern möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Diagnoseprotokollierung in SharePoint 2013.

  • Konfigurieren eingehender E-Mails Sie können eingehende E-Mails so konfigurieren, dass eingehende E-Mails von SharePoint-Websites akzeptiert und archiviert werden. Sie können eingehende E-Mails auch so konfigurieren, dass E-Mail-Diskussionen von SharePoint-Websites in Echtzeit archiviert, per E-Mail gesendete Dokumente gespeichert und per E-Mail gesendete Besprechungen in Websitekalendern angezeigt werden können. Darüber hinaus können Sie den SharePoint-Verzeichnisverwaltungsdienst konfigurieren, um das Erstellen und Verwalten von E-Mail-Verteilerlisten zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eingehender E-Mails für eine SharePoint 2013-Farm.

  • Konfigurieren ausgehender E-Mails Sie können ausgehende E-Mails so konfigurieren, dass E-Mail-Benachrichtigungen vom SMTP-Server (Simple Mail Transfer Protocol) an Websitebenutzer sowie Benachrichtigungen an Websiteadministratoren gesendet werden. Sie können die E-Mail-Adresse im Feld "Von" und die Antwort-E-Mail-Adresse konfigurieren, die in ausgehenden Benachrichtigungen angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren ausgehender E-Mails für eine SharePoint 2013-Farm.

  • Konfigurieren von Sucheinstellungen Sie können Sucheinstellungen konfigurieren, um den Inhalt in SharePoint 2013 zu durchforsten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft