(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neues in Windows Server Essentials

Veröffentlicht: Juni 2013

Letzte Aktualisierung: Juli 2014

Betrifft: Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 R2 Essentials

In diesem Abschnitt wird beschrieben, was in Windows Server 2012 R2 Essentials neu ist und was sich geändert hat. In diesem Abschnitt liegt der Schwerpunkt auf den Änderungen, die bei der Verwendung dieser Version wahrscheinlich die größten Auswirkungen auf Ihre Arbeit haben.

Windows Server Essentials steht jetzt in zwei Formen zur Verfügung:

  • Als Serverrolle: Windows Server Essentials Experience wird in den Standard- und Datacenter-Editionen von Windows Server 2012 R2 als Serverrolle bereitgestellt. Die Installation der Windows Server Essentials-Umgebung in Windows Server 2012 R2 stellt alle Features und Funktionen (wie das Dashboard, Clientcomputersicherungen und Remotewebzugriff) von Windows Server 2012 R2 Essentials ohne Sperren und Einschränkungen bereit. Weiter Informationen zu dieser neuen Serverrolle finden Sie unter Überblick über die Windows Server Essentials-Umgebung.

  • Als a Windows Server-Kernedition: Windows Server 2012 R2 Essentials. Während des Installationsvorgangs können Sie optional auch angeben, dass Windows Server 2012 R2 Essentials als virtueller Computer installiert wird. Folgen Sie dazu den Anweisungen des Assistenten.

In der folgenden Tabelle sind die neuen und verbesserten Features in Windows Server 2012 R2 Essentials aufgeführt.

 

Featurename Neu Beschreibung

Serverbereitstellung

Zu den Serverbereitstellungsoptionen in Windows Server Essentials zählt Folgendes:

  • Windows Server Essentials Experience als Serverrolle in den Standard- und Datacenter-Editionen von Windows Server 2012 R2 kann als Mitgliedsserver in einer Domäne installiert werden.

  • Windows Server 2012 R2 Essentials kann auf einem physischen Server oder als virtueller Computer installiert werden.

  • Windows Server 2012 R2 Essentials muss der Domänencontroller im Stamm der Gesamtstruktur und der Domäne sein sowie alle FSMO-Rollen enthalten.

  • Windows Server Essentials Experience als Serverrolle in den Standard- und Datacenter-Editionen von Windows Server 2012 R2 kann als Mitgliedsserver in einer Domäne installiert werden. Wenn noch keine Active Directory-Domäne vorhanden ist, wird bei der Installation der Rolle eine Active Directory-Domäne erstellt, und der Server wird zum Domänencontroller im Stamm der Gesamtstruktur und Domäne, und er enthält alle FSMO-Rollen. Sie können über mehrere Server in Ihrem Netzwerk verfügen, für die die Windows Server Essentials-Umgebungsrolle installiert ist.

  • Während des Installationsvorgangs können Sie optional auch angeben, dass Windows Server 2012 R2 Essentials als virtueller Computer installiert wird. Folgen Sie dazu den Anweisungen des Assistenten.

Clientbereitstellung

Windows Server 2012 R2 Essentials bietet verbesserte Optionen für die Clientbereitstellung.

Die folgenden Verbesserungen und Änderungen wurden für den Prozess der Clientbereitstellung in Windows Server 2012 R2 Essentials vorgenommen:

  • Mit dem Connector kann die Verbindung zu einem Server mit Windows Server 2012 R2 Essentials von einem Remotestandort aus erfolgen.

  • Der Connector kann die automatische VPN-Einwahl für Clients auslösen, die in eine gemeinsame Domäne eingebunden sind, sodass Kunden immer mit Windows Server 2012 R2 Essentials verbunden sind, wenn sie extern arbeiten.

  • Der Connector kann so konfiguriert werden, dass er ohne Neuinstallation eine Verbindung zu anderen Servern mit Windows Server 2012 R2 Essentials herstellen kann.

  • Die Leistung des Connectors wurde durch eine Verringerung der Speicher- und CPU-Nutzung verbessert.

Benutzer und Gruppen

Die folgenden Funktionen wurden zum Verwalten von Benutzern und Gruppen hinzugefügt:

  • Verwaltung von Benutzergruppen

  • Verwaltung von Office 365-Verteilergruppen

  • Sie können Benutzergruppen erstellen und ihnen Benutzerkonten hinzufügen. Berechtigungen für Benutzerkonten können über die Gruppenmitgliedschaften verwaltet werden.

  • Wenn der Server in Office 365 integriert ist, können Sie Ihre Office 365-Verteilergruppen über das Dashboard verwalten.

Serverspeicher

Die folgenden Funktionen wurden im Serverspeicher hinzugefügt:

  • Ordnerverwaltung auf einem zweiten Server in einem Windows Server 2012 R2 Essentials-Netzwerk

  • Serverordnerkontingent

  • Sie können freigegebene Ordner auf einem sekundären Server erstellen und gleichzeitig das gleiche Universal Naming Convention (UNC)-Pfadpräfix beibehalten.

  • Sie können ein Speicherkontingent für einen Serverordner angeben. Es wird eine Warnung angezeigt, wenn die Größe des Serverordners das definierte Kontingent überschreitet.

Datenschutz

Windows Server 2012 R2 Essentials umfasst einen verbesserten Dateiverlauf.

Dateiverlaufssicherungen werden pro Benutzer und nicht pro Gerät konfiguriert. Sie können Ihre Daten außerdem über Dateiverlaufssicherungen automatisch auf einem neuen Computer wiederherstellen, wenn der alte Computer nicht mehr funktionsfähig oder nicht verfügbar ist. Wenn Sie sich beim neuen Computer im Netzwerk das erste Mal anmelden, werden Sie aufgefordert, die Dateien über die Dateiverlaufssicherungen wiederherzustellen.

Integritätsberichte

Integritätsberichte sind in Windows Server 2012 R2 Essentials integriert und müssen nicht mehr als Add-In installiert werden.

Die Homepage enthält die Registerkarten „Warnungen“ und „Berichte“. Je nach Ihren Geschäftsanforderungen können Sie die Integritätsberichte des Systems so anpassen, dass die Elemente angezeigt werden, die Sie überwachen möchten.

BranchCache

BranchCache ist in Windows Server 2012 R2 Essentials integriert.

Sie können BranchCache aktivieren, um den Datenzugriff zu verbessern, wenn sich der Server mit Windows Server 2012 R2 Essentials an einem externen Standort befindet. Weitere Informationen finden Sie unter Manage BranchCache in Windows Server Essentials.

Office 365-Integration

Die folgenden Funktionen stehen bei der Integration von Office 365 mit Windows Server 2012 R2 Essentials zur Verfügung:

  • Verwaltung von SharePoint-Bibliotheken

  • Verwaltung von Office 365-Verteilergruppen

Wenn Ihr Server in Office 365 integriert ist, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Verwalten von Office 365 SharePoint-Bibliotheken über das Dashboard.

  • Verwalten von Office 365-Verteilergruppen über das Dashboard.

ImportantWichtig
Die Integration von Windows Server 2012 R2 Essentials mit Office 365 wird nur in einer Umgebung mit einem einzelnen Domänencontroller unterstützt. Der Assistent für die Integration in Office 365 muss auf einem Domänencontroller ausgeführt werden.

Mobile Geräte

Sie können mobile Geräte über das Dashboard verwalten.

Wenn Ihr Server mit Office 365 integriert ist, können Sie Ihre mobilen Geräte mit den Exchange ActiveSync-Funktionen verwalten; Sie können z. B. den E-Mail-Zugriff über ein mobiles Gerät definieren, Kennwortrichtlinien einrichten und eine Remotezurücksetzung des mobilen Geräts durchführen.

Vollständige Client-Systemwiederherstellung

Die vollständige Client-Systemwiederherstellung wird von den Windows-Bereitstellungsdiensten unterstützt.

Sie können einen Clientwiederherstellungsdienst erstellen, indem Sie die Aufgabe „Clientwiederherstellungsdienst einrichten“ verwenden, und Sie können die vollständige Client-Systemwiederherstellung über das Netzwerk durchführen, statt ein Image auf einer DVD verwenden zu müssen.

Remotewebzugriff

Der Remotewebzugriff wurde aktualisiert.

Der Remotewebzugriff wurde für Geräte mit Touchfunktion optimiert und durch die Unterstützung von Rich-HTML5 ergänzt.

Integration von Microsoft-Onlinediensten

Die Integration von Windows Server 2012 R2 Essentials mit den Microsoft-Onlinediensten wurde aktualisiert.

Die Integration von Windows Server 2012 R2 Essentials mit Microsoft-Onlinediensten, einschließlich Microsoft Azure Active Directory (Azure AD), Office 365, Windows Intune und internem Exchange, wird nur in Umgebungen mit einem einzelnen Domänencontroller unterstützt. Der Integrationsassistent für diese Microsoft-Onlinedienste muss auf einem Domänencontroller ausgeführt werden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft