Skip to main content

So kontrollieren Sie die Serverkosten mit Windows Azure

Empfehlen:

Gehen Sie zu “So verbessern Sie die Servernutzung und reduzieren die Infrastrukturkosten” im Hub für Virtualisierungsszenarien

Windows Azure erhöht die Produktivität und steigert die betriebliche Effizienz durch die Senkung von Vorabkosten. Kunden und Partner erzielen bei einigen Workloads eine Senkung der Gesamtbetriebskosten von bis zu 30 oder 40 Prozent über drei Jahre. Verbrauchsbasierte Preisgestaltung, Paket- und Partnerrabatte senken die Barrieren für die Annahme von Cloud Services und stellen handhabbare IT-Ausgaben sicher.

Die Rechenzentren von Microsoft können Organisationen die Äquivalente von Hunderten oder sogar Tausenden von Servern zur Verfügung stellen. Anstatt neue Hardware zu kaufen, fügen Sie jetzt die Ressourcen hinzu, die Sie benötigen, und zahlen ausschließlich für diese Nutzung. Die Reduzierung der Anzahl der physischen Server in Ihrer Umgebung senkt auch andere Kosten, wie etwa die Preise für Energie, Kühlung und die Anforderungen an die tägliche Wartung der physischen Hardware. Dadurch kann sich die IT verstärkt auf Software konzentrieren und Anwendungen wie immer ausführen und verwalten, mit dem Wissen, dass die Durchsatzleistung jederzeit in wenigen Minuten erhöht werden kann.

Die Notwendigkeit, die Leistung einiger Anwendungen in einer Umgebung zu steigern, um neue Anforderungen zu erfüllen, führte früher oft zum Kauf neuer Server oder zu Versuchen, die Leistung anzupassen – beides brachte hohe Kosten mit sich. Wenn Sie stattdessen diese Anwendungen in Windows Azure ausführen, können Sie sie skalieren und den Durchsatz zu im Vergleich zur Anschaffung neuer Hardware und Software geringeren Kosten erhöhen.

Um die Vorteile dieses Cloud-Szenarios nutzen zu können, müssen Sie den Übergang von den vorhandenen, lokal installierten Systemen zur Cloudanwendung richtig planen. Die Ressourcen auf dieser Seite stellen die für diesen Prozess benötigten Informationen und Tools bereit.

1)
Einführung in Windows Azure (Whitepaper)
David Chappell erklärt die Architektur von Windows Azure sowie die Planung und Implementierung von Anwendungen auf der Plattform.
1)
Einführung in die Windows Azure-Plattform (Whitepaper)
Dave Chappell stellt eine Übersicht, eine genauere Beschreibung der Technologien und eine Aussicht auf die zukünftige Entwicklung bereit.
1)
Virtuelles MSDN-Labor: Migrieren von Anwendungen zu Windows Azure
Hier erhalten Sie praktische Informationen zum Windows Azure SDK, um die Verwaltung von ASP.NET-Sitzungen zu verstehen und die verschiedenen Speicheransätze zu betrachten, die für eine Azure-Anwendung verfügbar sind.
1)
Berechnungen der Betriebskosten und der Rentabilität von Windows Azure
Berechnen Sie die Kosten der Windows Azure-Dienste für Ihr Unternehmen.
1)
TechNet Radio: Windows Azure – Eine Nicht-Microsoft-Perspektive
Der langjährige Microsoft-Kritiker Mel Beckman ist der Meinung, dass Azure eine hervorragende Plattform für den Beginn neuer Projekte ist.

Verwandte Produkte

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur -Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die -Website verlassen.

Möchten Sie teilnehmen?