(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Analysis Services-Verbindungstyp für DMX (SSRS)

Wenn Sie ein Dataset mithilfe einer SQL Server Analysis Services-Datenquelle erstellen, wird vom Berichts-Designer standardmäßig der MDX-Abfrage-Designer (Multidimensional Expressions) angezeigt, sobald ein gültiger Cube erkannt wird. Falls kein Cube erkannt wird, jedoch ein Data Mining-Modell verfügbar ist, zeigt der Berichts-Designer den DMX-Abfrage-Designer (Data Mining-Erweiterungen) an. Wenn Sie zwischen den MDX- und DMX-Designern wechseln möchten, verwenden Sie die Symbolleisten-Schaltfläche DMX-Befehlstyp (Ändern der Anzeige der DMX-Abfragesprache). Mithilfe des DMX-Abfrage-Designers können Sie interaktiv eine DMX-Abfrage erstellen, die grafische Elemente verwendet. Damit der DMX-Abfrage-Designer verwendet werden kann, muss die angegebene Datenquelle bereits über ein Data Mining-Modell verfügen, das die Daten bereitstellt. Die Abfrageergebnisse werden für die Verwendung im Bericht in ein vereinfachtes Rowset konvertiert.

Hinweis Hinweis

Vor dem Entwerfen Ihres Berichts müssen Sie Ihr Modell trainieren. Weitere Informationen finden Sie unter Data Mining-Projektmappen.

Der DMX-Abfrage-Designer wird im Entwurfsmodus geöffnet. Der Entwurfsmodus umfasst eine grafische Entwurfsoberfläche, die zum Auswählen eines einzelnen Data Mining-Modells und einer Eingabetabelle verwendet wird, und ein Raster zum Angeben der Vorhersageabfrage. Im DMX-Abfrage-Designer gibt es zwei weitere Modi: den Abfragemodus und den Ergebnismodus. Im Abfragemodus wird das Raster aus dem Entwurfsmodus durch einen Abfragebereich ersetzt, den Sie für die Eingabe von DMX-Abfragen verwenden können. Im Ergebnismodus wird das von der Abfrage zurückgegebene Resultset in einem Datenraster angezeigt.

Wenn Sie die Modi für den DMX-Abfrage-Designer ändern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Abfrageentwurfsoberfläche, und wählen Sie Entwurf, Abfrage oder Ergebnis aus. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzeroberfläche des DMX-Abfrage-Designers für Analysis Services und Abrufen von Daten aus einem Data Mining-Modell (DMX) (SSRS).

Der Bereich Abfrageentwurf im Entwurfsmodus enthält zwei Fenster: Miningmodell und Eingabetabelle(n) auswählen. Verwenden Sie das Fenster Miningmodell, um das für die Abfrage zu verwendende Miningmodell auszuwählen. Verwenden Sie das Fenster Eingabetabelle(n) auswählen, um die Tabelle auszuwählen, auf der Sie Ihre Vorhersagen basieren möchten. Wenn Sie anstelle einer Eingabetabelle eine SINGLETON-Abfrage verwenden möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Bereich Abfrageentwurf, und wählen Sie SINGLETON-Abfrage aus. Das Fenster Eingabetabelle(n) auswählen wird durch das Fenster SINGLETON-Abfrageeingabe ersetzt.

Ziehen Sie im Entwurfsmodus die Felder aus den Fenstern Miningmodell und Eingabetabelle(n) auswählen in die Feld-Spalte des Rasterbereichs. Sie können bei Bedarf die verbleibenden Spalten ausfüllen, um einen Alias anzugeben, um das Feld in den Ergebnissen anzuzeigen, um Felder zusammen zu gruppieren und um einen Operator einzugeben, mit dem der Feldwert auf bestimmte Kriterien oder ein Argument begrenzt wird. Wenn Sie sich im Abfragemodus befinden, erstellen Sie die DMX-Abfrage, indem Sie Felder in den Bereich Abfrage ziehen.

Sie können Berichtsparameter an einen DMX-Abfrageparameter übergeben. Hierzu müssen Sie Ihrer DMX-Abfrage einen Parameter hinzufügen, die Abfrageparameter im Dialogfeld Abfrageparameter definieren und dann die zugeordneten Berichtsparameter ändern. Wenn Sie einen Abfrageparameter definieren möchten, klicken Sie auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Abfrageparameter (Dialogfeld für Abfrageparameter (Symbol)). Anweisungen zum Definieren von Parametern in einer DMX-Abfrage finden Sie unter Definieren von Parametern im MDX-Abfrage-Designer für Analysis Services (Berichts-Generator und SSRS).

Weitere Informationen zur Verwaltung der Beziehung zwischen Berichtsparametern und Abfrageparametern finden Sie unter Zuordnen eines Abfrageparameters zu einem Berichtsparameter (Berichts-Generator und SSRS). Weitere Informationen zu Parametern finden Sie unter Berichtsparameter (Berichts-Generator und SSRS).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft