(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Lernprogramm: So suchen und starten Sie Reporting Services-Tools

In diesem Lernprogramm werden die Tools vorgestellt, mit denen Berichtsserver konfiguriert, Berichtsserverinhalte und -vorgänge verwaltet und Berichte sowie Berichtsmodelle erstellt und veröffentlicht werden. Der Zweck dieses Lernprogramms besteht darin, dass neue Benutzer verstehen, wie sie die einzelnen Tools finden und öffnen können. Wenn Sie die Tools bereits kennen, können Sie zu anderen Lernprogrammen wechseln, in denen Sie wichtige Funktionen für die Verwendung von Reporting Services kennen lernen. Weitere Informationen zu weiteren Lernprogrammen finden Sie unter Vorgehensweise: Suchen von Lernprogrammen (Reporting Services).

Sie müssen alle Instanzen der Reporting Services-Komponenten installiert haben. Weitere Informationen dazu, welche Setupoptionen ausgewählt werden müssen, damit bestimmte Komponenten verfügbar sind, finden Sie unter Überlegungen zum Installieren von Reporting Services.

Mit dem Reporting Services-Konfigurationstool-Tool können Sie das Dienstkonto angeben, die Berichtsserver-Datenbank erstellen oder aktualisieren, die Verbindungseigenschaften ändern, URLs festlegen, Verschlüsselungsschlüssel verwalten und den Berichtsserver für die unbeaufsichtigte Berichtsverarbeitung und Berichtsübermittlung per E-Mail konfigurieren.

So starten Sie das Reporting Services-Konfigurationstool

  1. Zeigen Sie im Menü Start auf Programme, Microsoft SQL Server 2008, Konfigurationstools, und klicken Sie auf Reporting Services-Konfiguration.

    Das Dialogfeld Auswahl der Berichtsserver-Installationsinstanz wird angezeigt, mit dem Sie die Berichtsserverinstanz auswählen können, die Sie konfigurieren möchten.

  2. Geben Sie unter Servername den Namen des Computers an, auf dem die Berichtsserverinstanz installiert ist. Standardmäßig ist der Name des lokalen Computers angegeben, Sie können jedoch auch den Namen einer Remoteinstanz von SQL Server eingeben.

    Falls Sie einen Remotecomputer angeben, klicken Sie auf Suchen, um eine Verbindung herzustellen. Der Berichtsserver muss zuvor für die Remoteverwaltung konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Konfigurieren eines Berichtsservers für die Remoteverwaltung.

  3. Wählen Sie unter Instanzname die SQL ServerReporting Services-Instanz aus, die Sie konfigurieren möchten. In der Liste werden nur Berichtsserverinstanzen von SQL Server 2008 aufgeführt. Frühere Versionen von Reporting Services können nicht konfiguriert werden.

  4. Klicken Sie auf Verbinden.

  5. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass das Tool gestartet wurde, vergleichen Sie Ihre Ergebnisse mit dem folgenden Bild:

    Reporting Services-Konfigurationstool

Verwenden Sie Berichts-Manager, um Berechtigungen festzulegen, Abonnements und Zeitpläne zu verwalten und mit Berichten und Modellen zu arbeiten. Sie können den Berichts-Manager auch zum Anzeigen von Berichten verwenden.

Damit Sie den Berichts-Manager öffnen können, müssen Sie über ausreichende Berechtigungen verfügen (anfangs besitzen nur Mitglieder der lokalen Gruppe Administratoren Berechtigungen, mit denen der Zugriff auf Berichts-Manager-Features möglich ist). Der Berichts-Manager enthält verschiedene Seiten und Optionen, die sich je nach den Rollenzuweisungen des aktuellen Benutzers unterscheiden. Für Benutzer ohne Berechtigungen wird eine leere Seite angezeigt. Für Benutzer mit Berechtigungen zum Anzeigen von Berichten werden Links angezeigt, auf die sie klicken können, um die Berichte zu öffnen. Weitere Informationen zu Berechtigungen finden Sie unter Lernprogramm: Festlegen von Berechtigungen in Reporting Services.

So starten Sie den Berichts-Manager

  1. Öffnen Sie Microsoft Internet Explorer 6.0 oder höher.

  2. Geben Sie die URL des Berichts-Managers in die Adressleiste des Webbrowsers ein. Standardmäßig lautet die URL http://<serverName>/reports. Zur Bestätigung des Servernamens und der URL können Sie das Reporting Services-Konfigurationstool verwenden. Weitere Informationen zu URLs, die in Reporting Services verwendet werden, finden Sie unter Konfigurieren von Berichtsserver-URLs.

  3. Der Berichts-Manager wird im Browserfenster geöffnet. Die Startseite entspricht dem Basisordner. In Abhängigkeit von den Berechtigungen werden möglicherweise zusätzliche Ordner, Hyperlinks zu Berichten sowie Ressourcendateien auf der Startseite angezeigt. Möglicherweise werden auf der Symbolleiste auch zusätzliche Schaltflächen und Befehle angezeigt.

  4. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass das Tool gestartet wurde, vergleichen Sie Ihre Ergebnisse mit dem folgenden Bild:

    Homepage für den Berichts-Manager

Mit Management Studio können Berichtsserveradministratoren einen Berichtsserver neben weiteren SQL Server-Komponentenservern verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in SQL Server Management Studio.

So starten Sie SQL Server Management Studio

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Microsoft SQL Server 2008, und klicken Sie dann auf SQL Server Management Studio.

    Das Dialogfeld Verbindung mit Server herstellen wird angezeigt. Es müsste ähnlich wie auf der folgenden Grafik aussehen:

    Berichtsserververbindung (Dialogfeld)

  2. Wenn das Dialogfeld Verbindung mit Server herstellen nicht angezeigt wird, klicken Sie im Objekt-Explorer auf Verbinden, und wählen Sie dann Reporting Services aus.

  3. Wählen Sie in der Liste Servertyp die Option Reporting Services aus. Wenn Reporting Services nicht in der Liste aufgeführt wird, ist es nicht installiert.

  4. Wählen Sie in der Liste Servername eine Berichtsserverinstanz aus. In der Liste werden lokale Instanzen angezeigt. Sie können auch den Namen einer SQL Server-Remoteinstanz eingeben.

  5. Klicken Sie auf Verbinden. Sie können den Stammknoten erweitern, um Servereigenschaften festzulegen, Rollendefinitionen zu ändern oder Berichtsserverfeatures zu deaktivieren.

Berichts-Designer und Modell-Designer sind zwei Entwurfstools, die in Business Intelligence Development Studio verfügbar sind. Die Entwurfsoberflächen in den Tools umfassen Fenster im Registerformat, Assistenten und Menüs, mit denen der Zugriff auf Berichts- und Modellerstellungsfeatures möglich ist. Die Entwurfstools stehen zur Verfügung, wenn Sie eine Vorlage für ein Berichtsserverprojekt, einen Berichtsserverprojekt-Assistenten oder für ein Berichtsmodellprojekt auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in Business Intelligence Development Studio.

Hinweis Hinweis

In SQL Server 2008Reporting Services werden neue und überarbeitete Erstellungstools verwendet, um auf neue Features zuzugreifen. Weitere Informationen finden Sie unter Neues in der Berichterstellung.

So starten Sie Berichts-Designer

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Microsoft SQL Server 2008, und klicken Sie dann auf Business Intelligence Development Studio.

  2. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie dann auf Projekt.

  3. Klicken Sie in der Liste Projekttypen auf Business Intelligence-Projekte.

  4. Klicken Sie in der Liste Vorlagen auf Berichtsserverprojekt. Mit der folgenden Grafik wird veranschaulicht, wie die Projektvorlagen im Dialogfeld angezeigt werden:

    Neues Projekt (Vorlagendialogfeld)

  5. Geben Sie einen Namen und einen Speicherort für das Projekt ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie einen Speicherort aus.

  6. Klicken Sie auf OK.Business Intelligence Development Studio wird mit der Visual Studio-Startseite geöffnet. Der Projektmappen-Explorer umfasst Kategorien zum Erstellen von Berichten und Datenquellen. Mit diesen Kategorien können Sie neue Berichte und Datenquellen erstellen. Wenn Sie eine Berichtsdefinition erstellen, werden Fenster im Registerformat angezeigt. Die Fenster im Registerformat lauten Daten, Layout und Vorschau. Informationen zum Einstieg mit Ihrem ersten Bericht finden Sie unter Lernprogramm: Erstellen eines einfachen Tabellenberichts. Weitere Informationen zu Abfrage-Designern, die Sie in Berichts-Designer verwenden können, finden Sie unter Abfrageentwurfstools in Reporting Services.

So starten Sie Modell-Designer

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Microsoft SQL Server 2008, und klicken Sie dann auf Business Intelligence Development Studio.

  2. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie dann auf Projekt.

  3. Klicken Sie in der Liste Projekttypen auf Business Intelligence-Projekte.

  4. Klicken Sie in der Liste Vorlagen auf Berichtsmodellprojekt.

  5. Geben Sie einen Namen und einen Speicherort für das Projekt ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie einen Speicherort aus.

  6. Klicken Sie auf OK.Business Intelligence Development Studio wird mit der Visual Studio-Startseite geöffnet. Der Projektmappen-Explorer umfasst Kategorien zum Erstellen von Modellen, Datenquellen und Datensichten. Die Entwurfsoberfläche ändert sich, wenn Sie eine Datenquellenverbindung definieren. Informationen zum Einstieg mit Ihrem ersten Modell finden Sie unter Lernprogramm: Erstellen eines Berichtsmodells.

  7. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass das Tool gestartet wurde, vergleichen Sie Ihre Ergebnisse mit dem folgenden Bild. Auf der Abbildung ist der Modell-Designer mit einem geöffneten Modell dargestellt:

    Modell-Designer mit einer offenen Modelldatei

Sie können den Berichts-Generator 2.0 als Teil des MicrosoftSQL Server 2008 Feature Pack installieren. Verwenden Sie Berichts-Generator 2.0, um Berichte in einer vertrauten, Microsoft Office ähnlichen Erstellungsumgebung zu erstellen. Sie haben die Möglichkeit, alle bestehenden Berichte anzupassen und zu aktualisieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie im Berichts-Designer oder in der vorherigen Version des Tools, Berichts-Generator 1.0, erstellt wurden. Übungen zu Berichts-Generator 2.0 finden Sie unter Lernprogramme (Berichts-Generator 2.0).

So installieren Sie die eigenständige Version von Berichts-Generator 2.0

  1. Öffnen Sie Microsoft Internet Explorer.

  2. Wechseln Sie zur Seite für das Microsoft SQL Server 2008 Feature Pack.

  3. Suchen Sie nach dem Feature Pack für Berichts-Generator 2.0.

  4. Befolgen Sie die Installationsanweisungen.

So starten Sie die eigenständige Version von Berichts-Generator 2.0

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und klicken Sie auf Microsoft SQL Server 2008 Berichts-Generator 2.0 und dann auf Berichts-Generator 2.0.

  2. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass das Tool gestartet wurde, vergleichen Sie Ihre Ergebnisse mit dem folgenden Bild:

    Entwurfsoberfläche von Berichts-Generator 2.0

So starten Sie Berichts-Generator 2.0 aus dem Berichts-Manager

  1. Geben Sie in der Adressleiste Ihres Webbrowsers die URL des Berichtsservers ein. Standardmäßig lautet die URL http://<servername>/reports. Der Berichts-Manager wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf Berichts-Generator.

    Berichts-Generator 2.0 wird geöffnet, und Sie können beginnen, einen Bericht zu erstellen oder auf dem Berichtsserver einen Bericht zu öffnen.

So starten Sie Berichts-Generator 2.0 über eine URL

  1. Geben Sie die folgende URL in die Adressleiste des Webbrowsers ein:

    http://<servername>/reportserver/reportbuilder/ReportBuilder/ReportBuilder_2_0_0_0.

  2. Drücken Sie die EINGABETASTE.

    Berichts-Generator 2.0 wird geöffnet, und Sie können beginnen, einen Bericht zu erstellen oder auf dem Berichtsserver einen Bericht zu öffnen.

So starten Sie Berichts-Generator 2.0 im integrierten SharePoint-Modus

  1. Navigieren Sie zu der Website, die die gewünschte Bibliothek enthält.

  2. Öffnen Sie die Bibliothek.

  3. Klicken Sie im Menü Neu auf Berichts-Generator-Bericht.

    Berichts-Generator 2.0 wird geöffnet, und Sie können beginnen, einen Bericht zu erstellen oder auf dem Berichtsserver einen Bericht zu öffnen.

Mit Berichts-Generator 1.0 können Sie Ad-hoc-Berichte erstellen, für die veröffentlichte Modelle als Datenquellen verwendet werden. Sie können Berichte aus dem Berichts-Generator 1.0 auf einem Berichtsserver speichern. Informationen zum Vertiefen dieser Fähigkeiten finden Sie unter Berichts-Generator 1.0-Lernprogramme.

So starten Sie den Berichts-Generator 1.0

  1. Geben Sie in der Adressleiste des Webbrowsers die Berichts-Manager-URL ein. Standardmäßig lautet die URL http://<servername>/reports.

  2. Klicken Sie auf Berichts-Generator. Die Schaltfläche Berichts-Generator befindet sich neben weiteren Schaltflächen auf der Symbolleiste:

    Befehlsleiste im Berichts-Manager

    Wenn die Schaltfläche Berichts-Generator nicht angezeigt wird, verfügen Sie möglicherweise nicht über die entsprechenden Berechtigungen. Informationen zu den erforderlichen Berechtigungen finden Sie unter Vorgehensweise: Konfigurieren des Zugriffs auf Berichts-Generator 1.0 und Berichts-Generator 2.0.

    Sie können den Berichts-Generator auch direkt über eine URL starten. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Starten des Berichts-Generators.

  3. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass das Tool gestartet wurde, vergleichen Sie Ihre Ergebnisse mit dem folgenden Bild:

    Startseite für den Berichts-Generator

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft