(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren von SSL für Outlook Anywhere

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-08-31

Sie können virtuelle RPC-Verzeichnisse zur Verwendung von SSL (Secure Sockets Layer) für Outlook Anywhere konfigurieren. Wenn Sie die Clientzugriffs-Serverrolle von Microsoft Exchange Server 2010 installieren, wird standardmäßig ein virtuelles RPC-Verzeichnis auf der IIS-Standardwebsite (Internet Information Services, Internetinformationsdienste) auf dem Exchange-Server erstellt.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Outlook Anywhere gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Outlook Anywhere.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "SSL für Outlook Anywhere" im Thema Clientzugriffsberechtigungen.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie IIS 7.0 oder eine höhere Version verwenden:

  1. Wählen Sie im IIS-Manager Standardwebsite bzw. die Website aus, auf der sich Ihre virtuellen Outlook Web App-Verzeichnisse befinden.

  2. Doppelklicken Sie im Bereich Start der Webseite im Bereich IIS auf SSL-Einstellungen.

  3. Aktivieren Sie unter SSL-Einstellungen das Kontrollkästchen SSL erforderlich.

    HinweisAnmerkung:
    Die Option 128-Bit-SSL erforderlich ist nicht erforderlich. Wenn die Option jedoch aktiviert wird, erhöht sie die Sicherheit.
    HinweisAnmerkung:
    Wenn Sie ein SSL-Zertifikat verwenden, das während der Exchange-Installation erstellt wurde, erhalten Sie eine Fehlermeldung, die Sie benachrichtigt, dass es sich nicht um ein vertrauenswürdiges Zertifikat handelt. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zertifizierungsstelle, die das Zertifikat ausgegeben hat, als vertrauenswürdig einstufen, oder verwenden Sie ein SSL-Zertifikat, das Ihre Zertifizierungsstelle als vertrauenswürdig einstuft.
  4. Wählen Sie unter Clientzertifikate die Option Ignorieren aus.

  5. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie eine IIS-Version vor IIS 7 verwenden:

  1. Wählen Sie in IIS die Standardwebsite oder das virtuelle RPC-Verzeichnis aus, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    HinweisAnmerkung:
    Wenn Sie SSL nur für Outlook Anywhere konfigurieren möchten, wählen Sie unter Standardwebsite das virtuelle RPC-Verzeichnis aus. Andernfalls konfigurieren Sie SSL für alle virtuellen Verzeichnisse, die auf dem Clientzugriffsserver ausgeführt werden.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Verzeichnissicherheit unter Sichere Kommunikation auf Bearbeiten.

  3. Wählen Sie unter Sichere Kommunikation die Option Sicheren Kanal verlangen (SSL) aus.

Nach dem Abschluss des Verfahrens ist das virtuelle RPC-Verzeichnis für die Verwendung von SSL konfiguriert.

Nachdem Sie SSL für das virtuelle RPC-Verzeichnis konfiguriert haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft