(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Der MTA-Parameter „Concurrent MDB/delivery queue clients“ entspricht nicht dem Standardwert.

[Dieses Thema beschäftigt sich mit einem besonderen Problem, das von Exchange Server Analyzer angezeigt wird. Die Problembehandlung sollte nur auf Systeme angewendet werden, auf denen Exchange Server Analyzer ausgeführt wird und dieses spezielle Problem auftritt. Exchange Server Analyzer (als kostenloser Download verfügbar) trägt remote Konfigurationsdaten von allen Servern in der Topologie zusammen und analysiert diese Daten automatisch. Der sich ergebende Bericht enthält ausführliche Informationen zu wichtigen Konfigurationskonflikten, möglichen Problemen und Produkteinstellungen, die nicht den Standardeinstellungen entsprechen. Indem Sie diese Empfehlungen beachten, können Sie bessere Leistung, Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Betriebszeit erzielen. Weitere Informationen zum Tool sowie zum Download der aktuellsten Version finden Sie unter "Microsoft Exchange Analyzers" unter der Adresse http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=34707.]  

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2005-11-18

Microsoft® Exchange Server Analyzer liest den folgenden Registrierungseintrag, um seinen aktuellen Wert zu bestimmen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\MSExchangeMTA\Parameters\Concurrent MDB/delivery queue clients

Wenn Microsoft Exchange Server Analyzer ermittelt, dass der Wert für Concurrent MDB/delivery queue clients vorhanden und ungleich 3 ist, wird eine Meldung angezeigt, dass die Konfiguration nicht der Standardkonfiguration entspricht.

Der Wert Concurrent MDB/delivery queue clients stellt die maximale Anzahl von MDB- (Messaging Database) und Exchange-API-MA Delivery Queue-Clients dar, die der MTA (Message Transfer Agent) unterstützen kann. Jeder Client kann über mehr als eine Sitzung verfügen. Dieser Wert sollte mindestens zwei betragen, um die privaten und öffentlichen MDB-Einheiten zu unterstützen.

importantWichtig:
Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Stellen Sie vor dem Bearbeiten der Registrierung sicher, dass Sie für den Fall eines Problems mit dem Wiederherstellungsprozess für die Registrierung vertraut sind. Weitere Informationen zum Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im Hilfethema „Wiederherstellen der Registrierung“ in Regedit.exe oder Regedt32.exe.

  1. Öffnen Sie einen Registrierungseditor (z. B. Regedit.exe oder Regedt32.exe).

  2. Navigieren Sie zu: HKLM\System\CurrentControlSet\Services\MSExchangeMTA\Parameters

  3. Suchen Sie im rechten Bereich den Wert Concurrent MDB/delivery queue clients, und doppelklicken Sie darauf.

  4. Geben Sie im Datenfeld Wert den Wert 3 ein, und klicken Sie auf OK.

  5. Schließen Sie den Registrierungs-Editor, und starten Sie dann den Dienst Microsoft Exchange MTA-Stacks neu, damit die Änderung wirksam wird.

Lesen Sie vor dem Bearbeiten der Registrierung den Microsoft Knowledge Base-Artikel 256986 „Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung“ unter http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Bde%3B256986&x=2&y=12, der weitere Informationen zum Bearbeiten der Registrierung enthält.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft