(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren von TLS und SSL für POP3- und IMAP4-Zugriff

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2009-10-08

TLS (Transport Layer Security) und SSL (Secure Sockets Layer) können zum Sichern von Verbindungen zwischen Ihren Benutzern und Ihren Microsoft Exchange Server 2010-Computern verwendet werden. TLS und SSL sind kryptografische Protokolle, die Sicherheit für die Kommunikation über das Internet bereitstellen. Es wird dringend empfohlen, TLS und SSL zu verwenden, um die Kommunikation zwischen Ihren POP3- und IMAP4-Clients und dem Exchange Server 2010-Clientzugriffsserver zu sichern.

Sie können die Exchange-Verwaltungskonsole und die Exchange-Verwaltungsshell verwenden, um TLS und SSL auf dem Exchange Server 2010-Server zu konfigurieren, auf dem die POP3- und IMAP4-Dienste aktiviert sind.

Suchen Sie nach weiteren Informationen zum Sichern von Clientzugriffsservern? Weitere Informationen finden Sie hier: "Sichern von Clientzugriffsservern".

Bevor Sie TLS und SSL für einen noch sichereren POP3- und IMAP4-Zugriff konfigurieren, müssen Sie den Prozess des Konfigurierens von TLS und SSL für den Exchange 2010-Clientzugriffsserver verstehen. Weitere Informationen zum Sichern der Kommunikation finden Sie unter den folgenden Themen:

Sichern von Clientzugriffsservern

Verwalten von SSL für einen Clientzugriffsserver

Installieren eines SSL-Zertifikats auf einem Clientzugriffsserver

Grundlegendes zu TLS-Zertifikaten

Sie können die Exchange-Verwaltungskonsole oder die Shell zum Konfigurieren von SSL oder TLS für POP3 und IMAP4 auf einem Exchange 2010-Clientzugriffsserver verwenden.

Weitere Informationen zum Konfigurieren von SSL und TLS für POP3 und IMAP4 finden Sie unter den folgenden Themen:

Konfigurieren von POP3 für die Verwendung von TLS oder SSL

Konfigurieren von IMAP4 für die Verwendung von TLS oder SSL

Wenn Sie TLS und SSL für den POP3- und IMAP4-Zugriff verwenden, verwendet der Exchange 2010-Clientzugriffsserver die in der folgenden Tabelle aufgeführten Ports für die Kommunikation mit Clients.

Ports für den POP3- und IMAP4-Zugriff bei Verwendung von TLS und SSL

Protokoll Standardport

IMAP4/SSL

993 (TCP)

IMAP4 mit oder ohne TLS

143 (TCP)

POP3/SSL

995 (TCP)

POP3 mit oder ohne TLS

110 (TCP)

Standardmäßig werden die Werte in dieser Tabelle für die Kommunikation mit Clients verwendet. Sie können andere Ports angeben, die mit POP3- und IMAP4-Clients verwendet werden sollen, wenn Sie die Kommunikation über die Standardports deaktivieren möchten. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Ports für POP3- und IMAP4-Clients von Exchange 2010 finden Sie unter Konfigurieren von IP-Adressen und Ports für POP3- und IMAP4-Zugriff.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft