(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Handbuch zur Bereitstellung und Verwaltung des AutoAnnahme-Agents

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2006-07-14

In diesem Handbuch wird die Installation, Konfiguration und Verwaltung des AutoAnnahme-Agents erklärt. Dabei handelt es sich um eine Ereignissenke für Informationsspeicher zur automatischen Verarbeitung von Besprechungsanfragen für Ressourcenpostfächer. Dieses Handbuch enthält eine Beschreibung des Installationsverfahrens, durch das der AutoAnnahme-Agent auf dem Computer installiert und als COM+-Komponente (Component Object Model) registriert wird. Nach der Installation müssen der AutoAnnahme-Agent konfiguriert und die Ressourcenpostfächer registriert werden, auf denen diese Ereignissenke ausgeführt werden soll. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Handbuch Informationen zur Behandlung von Problemen mit dem AutoAnnahme-Agenten.

noteAnmerkung:
Laden Sie das Handbuch zur Bereitstellung und Verwaltung des AutoAnnahme-Agents herunter, um es zu drucken oder offline zu lesen. Laden Sie den AutoAnnahme-Agent für Microsoft Exchange Server herunter, um die zugehörigen Tool und Skripts zu erhalten.

Das Handbuch behandelt die folgenden Themen zum AutoAnnahme-Agent:

  • Grundlagen des AutoAnnahme-Agents: Dieser Abschnitt enthält eine Übersicht zum AutoAnnahme-Agent und eine Erklärung der zugrundeliegenden Technologien.
  • Planen einer Bereitstellung des AutoAnnahme-Agents: In diesem Abschnitt werden die möglichen Sicherheitskontexte erläutert, in denen der AutoAnnahme-Agent ausgeführt werden kann, sowie die erforderlichen Vorbereitungen am Microsoft® Exchange-Server und den Ressourcenpostfächern.
  • Installieren des AutoAnnahme-Agents: In diesem Abschnitt werden die Installation des AutoAnnahme-Agents sowie die Überprüfung seiner Registrierung als COM+-Komponente erläutert.
  • Konfigurieren des AutoAnnahme-Agents: In diesem Abschnitt werden die Änderungen an der XML-Konfigurationsdatei besprochen.
  • Registrieren der Postfächer: In diesem Abschnitt wird die Registrierung der Ressourcenpostfächer beschrieben, deren Besprechungsanfragen durch den AutoAnnahme-Agent verarbeitet werden sollen.
  • Verwalten von Ressourcenpostfächern: In diesem Abschnitt werden die Überwachung der Ressourcenpostfächer und die Verwaltung der E-Mail-Aufbewahrung erläutert.
  • Problembehandlung beim AutoAnnahme-Agent: Dieser Abschnitt enthält Informationen über die Nachrichten, die durch den AutoAnnahme-Agent an das Ereignisprotokoll der Anwendung, die Leistungsindikatoren und die Antwortcodes geschrieben werden.

Für das erfolgreiche Ausführen der in diesem Handbuch beschriebenen Verfahren bestehen folgende Softwareanforderungen.

  • Microsoft Windows® 2000 Server ab Service Pack 4 oder Windows Server® 2003
  • Microsoft Exchange Server 2003
  • Microsoft .NET Framework 1.1

Machen Sie sich vor dem Lesen dieser Dokumentation mit den folgenden Terminologien und Begriffen vertraut.

  • Ereignissenke
    Code, der durch einen definierten Auslöser aktiviert wird, beispielsweise durch das Empfangen einer neuen Nachricht. Ereignissenken für den Exchange-Speicher können synchron (Code wird beim Auslösen des Ereignisses ausgeführt) oder asynchron (Code wird einige Zeit nach dem Ereignis ausgeführt) vorliegen.
  • Speicherereignis
    Das Auftreten einer bestimmten Aktion bzw. eines Statuswechsels, das durch eine Ereignissenke verarbeitet werden kann.
  • XML
    XML (Extensible Markup Language) ist eine auf SGML (Standard Generalized Markup Language) beruhende und für die Übermittlung in das World Wide Web optimierte Auszeichnungssprache. Durch XML wird das Datenlayout für ein Dokument definiert. Die allgemein durch HTML definierten Eigenschaften werden jedoch nicht angezeigt. Mithilfe von XML können Daten unter Verwendung von HTTP, WebDAV und XSL (Extensible Style Language) über verschiedene Anwendungen und auf unterschiedlichen Betriebssystemen bearbeitet werden. Für XML ist keine Übereinstimmung mit der HTML-Spezifikation nötig.
  • ExOLEDB
    Bei ExOLEDB (Exchange OLE DB) handelt es sich um einen OLE DB-Provider, durch den auf Exchange-Speicherelemente zugegriffen werden kann. ExOLEDB ist eine Serverkomponente, die nur zum Zugreifen auf Postfächer und Öffentliche Ordner auf dem lokalen Server verwendet werden kann.
  • CDOEx
    Durch CDO für Exchange 2000 Server (CDOEx) werden Schnittstellen und COM-Klassen (Component Object Model) zur Verfügung gestellt, die zur Verwaltung großer Teile der im Exchange-Speicher befindlichen Elemente verwendet werden können. Beispielsweise kann CDOEx zum Erstellen, Bearbeiten, Senden und Löschen von Nachrichten sowie zur Terminverwaltung im Kalenderordner eines Benutzers verwendet werden.

Vor dem Lesen dieses Handbuchs sollten Sie sich mit folgenden Begriffen vertraut machen:

  • Ressourcenpostfach
    Ein Exchange-Postfach, das eine planbare Ressource repräsentiert, beispielsweise ein Konferenzraum oder die Ausrüstung für eine Videokonferenz. Personen werden nicht durch Ressourcenpostfächer repräsentiert.
  • Besprechungsserie
    Eine Besprechung, die mehr als einmal und nach einem bestimmten Zeitmuster auftritt. Eine Abteilungsbesprechung am ersten Dienstag eines jeden Monat kann beispielsweise als Besprechungsserie definiert werden.
    Eine Besprechungsserie wird durch ein einzelnes Terminobjekt und ein oder mehrere Serienmusterobjekte dargestellt. Durch das Terminobjekt wird die erste Besprechung definiert (die Hauptbesprechung), und durch die Serienmusterobjekte werden zusätzliche Besprechungstermine definiert. Darüber hinaus können mithilfe eines oder mehrerer Ausnahmeobjekte Änderungen festgelegt werden.

Weitere Informationen über Ereignissenken und andere in diesem Handbuch beschriebene Technologien finden Sie bei den Exchange SDK-Entwicklungstools.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft