(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Informationen zum Verständnis der automatischen Erkennung von Exchange ActiveSync

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2010-12-09

Microsoft Exchange Server 2010 umfasst den AutoErmittlungsdienst, der die Bereitstellung Ihres Mobiltelefons vereinfacht, indem die erforderlichen Systemeinstellungen zurückgegeben werden, nachdem ein Benutzer E-Mail-Adresse und Kennwort eingegeben hat. Der AutoErmittlungsdienst ist standardmäßig in Exchange 2010 aktiviert. Möchten Sie noch mehr über das Verwalten des AutoErmittlungsdiensts erfahren? Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten des AutoErmittlungsdiensts.

Wenn Ihr Mobiltelefon AutoErmittlung unterstützt, können Sie es für die Synchronisierung mit Exchange 2010 konfigurieren. Die folgende Abbildung veranschaulicht die Synchronisierung.

Verwenden der AutoErmittlung mit Exchange ActiveSync

Übersicht über die AutoErmittlung in Exchange ActiveSync
  1. Der Benutzer gibt seine E-Mail-Adresse und das Kennwort auf dem Mobiltelefon ein.

  2. Das Mobiltelefon stellt eine Verbindung mit einem DNS-Stammserver her, um die URL für den AutoErmittlungsdienst und die IP-Adresse für die Domäne des Benutzers abzurufen.

  3. Das Mobiltelefon verwendet eine SSL-Verbindung (Secure Sockets Layer), um über die Firewall eine Verbindung mit dem virtuellen Verzeichnis des AutoErmittlungsdiensts herzustellen. Der AutoErmittlungsdienst stellt die XML-Antwort basierend auf den Serversynchronisierungseinstellungen zusammen.

  4. Der AutoErmittlungsdienst sendet die XML-Antwort über SSL durch die Firewall. Diese XML-Antwort wird vom Mobiltelefon interpretiert, und die Synchronisierungseinstellungen werden auf dem Mobiltelefon automatisch konfiguriert.

    HinweisAnmerkung:
    Es hängt vom Betriebssystem des verwendeten Mobiltelefons ab, ob die AutoErmittlung verwendet werden kann. Nicht alle Betriebssysteme für Mobiltelefone, die die Synchronisierung mit Exchange 2010 unterstützen, unterstützen auch die AutoErmittlung. Wenn Sie weitere Informationen zu Betriebssystemen benötigen, die die AutoErmittlung unterstützen, wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Mobiltelefons.
    HinweisAnmerkung:
    Windows Mobile 5.0 bietet keine Unterstützung für AutoErmittlung.
 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft