(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Journalerstellung mit Exchange Server

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2006-05-30

Die Einhaltung von Vorschriften ist für die meisten Unternehmen im Finanz- und Gesundheitswesen ein wichtiger Aspekt. In einige Finanzsektoren sind Führungskräfte beispielsweise für die Forderungen ihrer Mitarbeiter an ihre Kunden verantwortlich. Im Kontext einer Messagingumgebung eines Großunternehmens, in der täglich große Mengen von Informationen ausgetauscht werden, ist die Überwachung von Daten eine komplexe, aber notwendige Aufgabe. E-Mail ist jedoch nur ein Datentyp, der Vorschriften unterliegt, und deshalb eine der Datenquellen, die eine vollständige Lösung zur Vorschrifteneinhaltung berücksichtigen muss. Microsoft® Exchange Server 2003 Service Pack 1 (SP1) (und Exchange 2000 Server SP3 mit dem Softwareupdate für den Umschlagjournalmodus) bieten Weiterentwicklungen an der Journalfunktion, mit deren Hilfe Messagingdaten zur Ermöglichung einer umfassenderen Lösung zur Vorschrifteneinhaltung besser verwaltet werden können.

noteAnmerkung:
Laden Sie Journalfunktionen in Exchange Server 2003 herunter, um dieses Dokument zu drucken oder offline zu lesen.

In dieser Anleitung wird die Funktionsweise der Journalerstellung in Exchange 2003 SP1 und Exchange 2000 SP3 mit dem Softwareupdate für den Umschlagjournalmodus beschrieben. Ferner wird erläutert, wie Messagingdaten einer Lösung zur Vorschrifteneinhaltung unter Berücksichtigung von Leistung, Skalierbarkeit und Verwaltung zur Verfügung gestellt werden. In diesem Dokument werden insbesondere die folgenden Fragen beantwortet:

  • Was ist die Exchange-Journalerstellung?
  • Warum ist die Journalerstellung in einigen Branchen erforderlich?
  • Was ist ein Compliance Solution Framework, und wie fügt sich die Exchange-Journalerstellung in dieses Framework ein?
  • Was ist der Exchange-Umschlagjournalmodus, und wie funktioniert er?
  • Wie wirkt sich die Aktivierung der Exchange-Journalerstellung auf die Messagingumgebung aus?
  • Wie viele weitere Server sind erforderlich, um die Exchange-Journalerstellung in der eigenen Umgebung aktivieren zu können?
  • Wie wird die Journalerstellung aktiviert?
  • Wie wird die Journalerstellung in der eigenen Messagingumgebung verwaltet?

Diese Anleitung bietet eine umfassende Einführung in die Journalfunktionen von Exchange 2003 und erklärt die Aktivierung der Journalerstellung entsprechend den Anforderungen Ihres Compliance Solution Framework (Überwachungssystem zur Vorschrifteneinhaltung).

Die folgenden Themen werden in dieser Anleitung nicht behandelt.

  • Verwenden der Exchange-Journalerstellung zum Bereitstellen einer durchgängigen Journallösung für Kleinunternehmen. Diese Anleitung gilt hauptsächlich für Bereitstellungen in Großunternehmen, bei denen die Journaldaten zur Überwachung der Vorschrifteneinhaltung von einem Drittanbieter verwaltet werden.
  • Entwickeln ergänzender Software zum Erstellen einer durchgängigen Exchange-Journallösung für Großunternehmen.
  • Eine Exchange-Organisationen übergreifende Journalerstellung.
  • Die Journalerstellung für den Exchange 2000 Instant Messaging-Dienst.
  • Die Journalerstellung für den Microsoft Exchange 2000 Chat-Dienst

Diese Anleitung richtet sich an Architekten und Implementierer von Messagingumgebungen. Wenn Sie für die Implementierung einer Datenjournallösung in Ihrer Organisation zuständig sind, sollten Sie diese Anleitung lesen.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft