(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwalten von ClientAccess

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2008-03-10

In diesem Thema wird das Verwalten der Serverfunktion ClientAccess erläutert. In Microsoft Exchange Server 2007 können Sie die Serverfunktion ClientAccess auf dem Computer mit Exchange 2007 installieren. Die Serverfunktion ClientAccess bietet Zugriff auf die folgenden Clientanwendungen und Protokolle:

  • Microsoft Outlook Web Access.

  • Exchange ActiveSync.

  • Microsoft Entourage 2004 für Mac oder Entourage X für Version 10.1.4 oder höher Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Office 2008 für Mac - Administratorhandbuch (in englischer Sprache).

  • POP3 (Post Office Protocol, Version 3).

  • Internet Message Access Protocol, Version 4 (IMAP4)

Die Serverfunktion ClientAccess unterstützt außerdem Dienste wie z. B. die automatische Erkennung und Webdienste. In diesem Thema finden Sie Informationen zur Verwaltung der Serverfunktion ClientAccess in Exchange 2007.

Nachdem Sie die Serverfunktion ClientAccess auf einem Computer mit Exchange 2007 installiert haben, können Sie die verschiedenen Komponenten der Serverfunktion ClientAccess konfigurieren und verwalten. Die Serverfunktion ClientAccess enthält die folgenden Komponenten:

  • Outlook Web Access   Standardmäßig ist Outlook Web Access in einer Exchange 2007-Organisation installiert und aktiviert, in der die Serverfunktion ClientAccess installiert ist. Es sind vier virtuelle Outlook Web Access-Verzeichnisse verfügbar, die in der IIS-Website (Internet Information Services, Internetinformationsdienste) auf dem lokalen Servercomputer mit Exchange 2007 erstellt werden, über die Sie Outlook Web Access verwalten können. Weitere Informationen zum Verwalten von Outlook Web Access finden Sie unter Verwalten von Outlook Web Access und Verwalten von virtuellen Outlook Web Access-Verzeichnissen in Exchange 2007.

  • Exchange ActiveSync   Standardmäßig ist Exchange ActiveSync in Exchange 2007 aktiviert. Exchange ActiveSync ermöglicht einem Benutzer das Synchronisieren eines mobilen Geräts mit dem Exchange-Postfach des Benutzers. Weitere Informationen zum Verwalten von Exchange ActiveSync finden Sie unter Verwalten von Exchange ActiveSync.

  • POP3 und IMAP4   Standardmäßig werden POP3 und IMAP4 installiert, nicht jedoch aktiviert, wenn Sie die Serverfunktion ClientAccess installieren. Sie können diese Funktion aktivieren, indem Sie die POP3- und IMAP4-Dienste starten. POP3 und IMAP4 ermöglichen verschiedenen Clients das Herstellen einer Verbindung mit dem Servercomputer mit Exchange. Dabei handelt es sich unter anderem um Outlook, Outlook Express sowie Clients von Drittanbietern wie z. B. Eudora. Weitere Informationen zum Verwalten von POP3 und IMAP4 in Exchange 2007 finden Sie unter Verwalten von POP3 und IMAP4.

Weitere Informationen zum Installieren der Serverfunktion ClientAccess finden Sie unter Ausführen einer typischen Installation mithilfe von Exchange Server 2007-Setup.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft