(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Konfigurieren eines Front-End-Servers als Standarddomäne

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2005-05-24

Sie können einen Front-End-Server als Standarddomäne konfigurieren, damit sich Benutzer ihre Domäne nicht merken müssen.

Nach Abschluss der Replikation können sich Benutzer lediglich mit ihrem Benutzernamen und ihrem Kennwort anmelden. Die Angabe der Domäne ist nicht erforderlich.

Ausführliche Anweisungen zur Konfiguration eines Front-End-Servers als Standarddomäne finden Sie unter Konfigurieren eines Front-End-Servers als Standarddomäne.

Für Exchange Server 2003 können Sie die neue Funktion zur formularbasierten Authentifizierung für Ihre Microsoft® Office Outlook® Web Access-Clients aktivieren.

importantWichtig:
In einer Exchange 2003-Front-End- und Back-End-Serverarchitektur müssen Sie die formularbasierte Authentifizierung auf dem Front-End-Server aktivieren.

Mit der formularbasierten Authentifizierung kann ein Administrator Benutzer abmelden, wenn diese eine Zeit lang inaktiv sind. Exchange Server 2003 verwendet die folgenden Informationen, um die Aktivität von Benutzern zu ermitteln

  • Interaktion zwischen Client und Server wird als aktiv betrachtet. Wenn ein Benutzer beispielsweise ein Objekt öffnet oder sendet, Ordner oder Module wechselt bzw. die Ansicht oder das Webbrowserfenster aktualisiert, wird dies als Aktivität angesehen.
  • Wenn ein Benutzer Text in Outlook Web Access-Objekte eingibt, wird dies nicht als Aktivität gewertet. Wenn ein Benutzer zum Beispiel Termine, Besprechungsanforderungen, Bereitstellungen, Ansprechpartner, Aufgaben oder andere Informationen eingibt, ist er nicht aktiv.
noteAnmerkung:
Die Premiumversion von Outlook Web Access hat einen speziellen Code, so dass die Eingabe von Nachrichtentext als Aktivität betrachtet wird.
importantWichtig:
Aktivieren Sie SSL (Secure Sockets Layer) auf dem Server, bevor Sie die formularbasierte Authentifizierung aktivieren.
importantWichtig:
Bei der formularbasierten Authentifizierung in Exchange Server 2003 darf die Standarddomäneneinstellung in ISS nicht verändert werden. Verwenden Sie daher ausschließlich die Standardeinstellung \. Diese Beschränkung dient der Unterstützung von Benutzeranmeldungen, bei denen das UPN (Unified Principal Name)-Format verwendet wird. Wenn die Standardomäneneinstellung geändert wird, setzt Exchange-System-Manager die Standarddomäneneinstellung auf dem Server auf "\". Sie können dieses Verfahren ändern, indem Sie die Logon.asp-Seite im virtuellen Outlook Web Access-Verzeichnis in IIS anpassen, um Ihre Domäne anzugeben oder eine Liste mit Domänennamen einzubeziehen.
noteAnmerkung:
Wenn Sie die Logon.asp-Seite im virtuellen Outlook Web Access-Verzeichnis in IIS anpassen, werden Ihre Änderungen beim Aktualisieren oder beim erneuten Installieren von Exchange Server 2003 möglicherweise überschrieben.

Ausführliche Anweisungen zur Konfiguration der formularbasierten Authentifizierung finden Sie unter Konfigurieren der formularbasierten Authentifizierung in Exchange Server 2003.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.