(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Koexistenz mit Exchange Server 2003 und Exchange 2000 Server

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2007-08-13

Microsoft Exchange Server 2007 kann in einer Gesamtstruktur des Active Directory-Verzeichnisdiensts bereitgestellt werden, die über ein bestehendes Messagingsystem verfügt. Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, liegt ein Koexistenzszenario vor:

  • Exchange 2007 wird in einer bestehenden Exchange-Organisation bereitgestellt.
  • Es werden mehrere Exchange-Versionen verwendet, um Messagingdienste für die Organisation bereitzustellen.

Wenn ein Messagingsystem in einer großen Organisation allmählich von Exchange 2000 Server oder Exchange Server 2003 auf Exchange 2007 umgestellt wird, müssen während dieser Zeit vermutlich mehrere Versionen von Exchange verwaltet werden. In diesem Thema erhalten Sie eine Übersicht über die für Exchange 2007 unterstützten Koexistenzszenarien sowie eine Übersicht über die zum Aufrechterhalten der Koexistenz auszuführenden Konfigurationsschritte. Informationen zur vollständigen Umstellung von Exchange 2003 auf Exchange 2007 finden Sie unter Aktualisieren auf Exchange 2007.

importantWichtig:
Exchange 2007 bietet keine Unterstützung für die Koexistenz mit Exchange Server version 5.5. Die Exchange-Organisation muss im einheitlichen Modus ausgeführt werden, damit die Koexistenz mit Exchange 2007 unterstützt wird.

In Tabelle 1 werden die für frühere Versionen von Exchange unterstützten Koexistenzszenarien aufgeführt.

Tabelle 1   Für frühere Exchange Server-Versionen unterstützte Koexistenzszenarien

Exchange-Version Koexistenz von Exchange-Organisationen

Exchange Server 5.5 

Nicht unterstützt

Exchange 2000 Server 

Unterstützt

Exchange Server 2003 

Unterstützt

Organisationen mit gemischten Exchange 2000 Server- und Exchange Server 2003-Umgebungen

Unterstützt

noteHinweis:
Für die Koexistenz von Exchange 2007 und Exchange 2003 sowie für die Koexistenz von Exchange 2007 und Exchange 2000 gelten dieselben Verfahren. Alle Verfahren und Dokumentationen, die sich auf Exchange 2003 beziehen, gelten auch für Exchange 2000.
importantWichtig:
Nach dem Bereitstellen einer neuen Exchange 2007-Organisation können Sie der Organisation keine Server mit früheren Versionen von Exchange hinzufügen. Das Hinzufügen früherer Versionen von Exchange zu einer Organisation, die ausschließlich Computer mit Exchange 2007 umfasst, wird nicht unterstützt.

Exchange 2007 erfordert die Unterstützung von 64-Bit-Hardware in einer Produktionsumgebung. Exchange 2007 und Exchange 2003 dürfen nicht gemeinsam auf der gleichen Hardware verwendet werden. Ist Exchange 2003 jedoch aktuell auf einem Server mit 64-Bit-Hardware installiert, können Sie Exchange 2007 nach der Deinstallation von Exchange 2003 auf diesem Server installieren.

Sie können Exchange 2007 nur in einer Exchange 2003-Organisation bereitstellen, die sich im einheitlichen Modus befindet. Wenn eine Exchange 2003-Organisation im einheitlichen Modus ausgeführt wird, gelten folgende Bedingungen:

  • In der Organisation sind keine Server mit Exchange Server version 5.5 vorhanden.
  • Der Standortreplikationsdienst wurde außer Betrieb genommen.
  • Alle Exchange Active Directory Connectors wurden außer Betrieb genommen.

Nachdem diese Elemente entfernt wurden, müssen Sie die Exchange-Organisation manuell in den einheitlichen Modus konvertieren.

So ändern Sie auf einem Server mit Exchange 2003 oder Exchange 2000 den Modus der Exchange-Organisation mithilfe des Exchange-System-Managers in den einheitlichen Modus
  1. Starten Sie den Exchange-System-Manager. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Microsoft Exchange, und klicken Sie dann auf System-Manager.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Organisation, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Betriebsmodus ändern auf Modus ändern. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie sicher sind, dass Sie für die Organisation dauerhaft den einheitlichen Modus verwenden möchten.

Die Koexistenz mit einer Exchange-Organisation im einheitlichen Modus wird für alle Exchange 2007-Serverfunktionen unterstützt. Folgen Sie beim Bereitstellen der ersten Serverfunktionen zwecks Koexistenz den Anweisungen unter Installieren von Exchange 2007 in einer vorhandenen Exchange Server 2003-Organisation.

In Tabelle 2 werden die Exchange 2007-Organisationsserverfunktionen und die für jede Funktion unterstützte Konfiguration bei einer Koexistenz von Exchange 2007 mit Exchange Server 2003 und Exchange 2000 Server aufgelistet.

Tabelle 2   Serverfunktionen und entsprechende Unterstützung

Exchange 2007-Serverfunktion Unterstützte Konfiguration

ClientAccess (Serverfunktion)

  • Es sind keine weiteren Exchange 2007-Funktionen erforderlich.
  • Sie müssen die Serverfunktion ClientAccess für jeden Active Directory-Standort bereitstellen, der die Serverfunktion Mailbox enthält.
  • Auf den Clients wird die Microsoft Office Outlook Web Access-Version des zugehörigen Postfachspeichers angezeigt.
    noteHinweis:
    Benutzern mit Postfächern auf einem Exchange 2003-Server, die versuchen, Exchange ActiveSync über einen Exchange 2007-Clientzugriffsserver zu verwenden, wird ein Fehler angezeigt, und sie können keine Synchronisation ausführen, wenn nicht die integrierte Windows-Authentifizierung für das virtuelle Verzeichnis Microsoft-Server-ActiveSync auf dem Exchange 2003-Server aktiviert wird. Dies ermöglicht die Kommunikation des Exchange 2007-Clientzugriffsservers und des Exchange 2003-Back-End-Servers mithilfe von Kerberos-Authentifizierung.

Hub-Transport (Serverfunktion)

  • Es sind keine weiteren Exchange 2007-Serverfunktionen erforderlich.
  • Es müssen Routinggruppenconnectors zwischen der Exchange-Routinggruppe (DWBGZMFD01QNBJR) und allen direkt mit Exchange 2007 kommunizierenden Exchange Server 2003-Routinggruppen vorhanden sein. Die ersten Routinggruppenconnectors werden bei der Installation erstellt. Es wird empfohlen, diesen Connectors aus Redundanzgründen Quell- und Zielserver mithilfe des Cmdlets Set-RoutingGroupConnector hinzuzufügen.
  • Sie müssen kleinere Linkstatusaktualisierungen auf jedem Computer mit Exchange 2003 unterdrücken, bevor Sie zusätzliche Routinggruppenconnectors erstellen, mit denen Exchange 2007-Hub-Transport-Server als Quell- oder Zielserver angegeben werden.

UnifiedMessaging (Serverfunktion)

  • Sie müssen einen Exchange 2007-Hub-Transport-Server am selben Active Directory-Standort wie die Serverfunktion UnifiedMessaging bereitstellen.
  • Die Serverfunktion UnifiedMessaging kann nicht auf Computern mit Exchange Server 2003 verwendet werden. Exchange 2003-Postfächer sind nicht für Unified Messaging aktiviert.

Mailbox (Serverfunktion)

  • Sie müssen die Exchange 2007-Serverfunktion Hub-Transport am selben Active Directory-Standort wie die Serverfunktion Mailbox bereitstellen.
noteHinweis:
Der Edge-Transport-Server wird außerhalb der Exchange-Organisation in einem Umkreisnetzwerk bereitgestellt. Sie können einen Edge-Transport-Server als SMTP-Relay- (Simple Mail Transfer Protocol) und Smarthostserver für die bestehende Exchange-Messaginginfrastruktur bereitstellen. Es steht jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Features für die Serverfunktion Edge-Transport zur Verfügung. Informationen für die Bereitstellung der Exchange 2007-Serverfunktion Edge-Transport zur Unterstützung einer vorhandenen Exchange-Organisation finden Sie unter How to Deploy an Edge Transport Server in an Existing Exchange Server 2003 Organization.

In Exchange-System-Manager für Exchange 2000 und Exchange 2003 werden alle Exchange 2007-Server als Mitglieder einer einzigen administrativen Gruppe, der administrativen Exchange-Gruppe (FYDIBOHF23SPDLT), angezeigt. Außerdem werden alle Exchange 2007-Server als Mitglieder einer einzigen Routinggruppe, der Exchange-Routinggruppe (DWBGZMFD01QNBJR), angezeigt. Diese Objekte werden zwecks Koexistenz mit Exchange 2000 Server und Exchange Server 2003 erstellt und dürfen nicht mithilfe des Exchange-System-Managers geändert werden.

CautionAchtung:
Verschieben Sie keine Server mit Exchange 2007 aus der administrativen Exchange-Gruppe (FYDIBOHF23SPDLT), und benennen Sie die administrative Exchange-Gruppe (FYDIBOHF23SPDLT) nicht mithilfe eines Low-Level-Verzeichnis-Editors um. Exchange 2007 benötigt diese administrative Gruppe für die Speicherung von Konfigurationsdaten. Das Verschieben von Servern mit Exchange 2007 aus der administrativen Exchange-Gruppe (FYDIBOHF23SPDLT) oder das Umbenennen der administrativen Exchange-Gruppe (FYDIBOHF23SPDLT) wird nicht unterstützt.
CautionAchtung:
Verschieben Sie keine Server mit Exchange 2007 aus der Exchange-Routinggruppe (DWBGZMFD01QNBJR), und benennen Sie die Exchange-Routinggruppe (DWBGZMFD01QNBJR) nicht mithilfe eines Low-Level-Verzeichnis-Editors um. Exchange 2007 muss diese Routinggruppe für die Kommunikation mit früheren Exchange-Versionen verwenden. Das Verschieben von Servern mit Exchange 2007 aus der Exchange-Routinggruppe (DWBGZMFD01QNBJR) sowie das Umbenennen der Exchange-Routinggruppe (DWBGZMFD01QNBJR) wird nicht unterstützt.
importantWichtig:
Exchange 2007-Server und Server mit Exchange 2003 oder Exchange 2000 dürfen nicht in derselben Routinggruppe vorhanden sein. Dies wird nicht unterstützt.

Sie müssen jeweils die für die verwaltete Version von Exchange Server spezifischen Verwaltungstools verwenden.

  • Sie können die Exchange 2007-Serverfunktionen und Postfachempfänger mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole oder der Exchange-Verwaltungsshell in Exchange 2007 verwalten.
  • Server mit Exchange 2000 und Exchange 2003 verwalten Sie mithilfe des Exchange-System-Managers.
  • Wenn Sie Features von Exchange 2000 verwenden, die nicht in Exchange 2003 oder Exchange 2007 unterstützt werden, müssen Sie diese Features mit dem Exchange 2000-System-Manager verwalten.
  • Sie können Exchange 2000- und Exchange 2003-Empfänger auf einem Computer verwalten, auf dem die Verwaltungstools für Active Directory und Exchange 2003 installiert sind.

Postfächer, die sich auf Servern mit Exchange 2000 und Exchange 2003 befinden, werden auch in der Exchange-Verwaltungskonsole in Exchange 2007 angezeigt.

  • Sie können die Eigenschaften von Exchange 2000- und Exchange 2003-Postfächern mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole in Exchange 2007 verwalten.
  • Wenn Sie Postfachempfänger von Exchange 2000 und Exchange 2003 in Exchange 2007 verschieben möchten, müssen Sie in der Exchange-Verwaltungsshell das Cmdlet Move-Mailbox verwenden.
Um zu gewährleisten, dass Sie die neuesten Informationen lesen, und zusätzliche Exchange Server 2007-Dokumentation zu finden, besuchen Sie das Exchange Server TechCenter.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft