(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Verwandte Hilfethemen
Loading
Keine Ressourcen gefunden
Verwandte Blog-Artikel
Loading
Keine Ressourcen gefunden
Erweitern Minimieren

Anzeigen oder Konfigurieren der Eigenschaften eines UM-aktivierten Benutzers

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Sie können die Unified Messaging-Eigenschaften für einen vorhandenen Benutzer anzeigen oder konfigurieren, der für Unified Messaging (UM) aktiviert ist. Beim Ändern der UM-Eigenschaften eines Benutzers können Sie den Benutzerzugriff auf verschiedene UM-Funktionen steuern. So können Sie beispielsweise die automatische Spracherkennung (Automatic Speech Recognition, ASR) aktivieren oder deaktivieren, oder Sie können das Postfach des Benutzers mit einer anderen UM-Postfachrichtlinie verknüpfen.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit UM-Benutzern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Unified Messaging-Benutzern.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "UM-Postfächer" im Thema Unified Messaging-Berechtigungen.

  1. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Empfängerkonfiguration > Postfach.

  2. Wählen Sie im Arbeitsbereich den UM-aktivierten Benutzer aus, dessen Eigenschaften Sie anzeigen oder konfigurieren möchten.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie im Eigenschaftenfenster für das Postfach des UM-aktivierten Benutzers auf die Registerkarte Postfachfunktionen, klicken Sie auf Unified Messaging und anschließend auf Eigenschaften.

  5. Verwenden Sie die Seite Unified Messaging-Eigenschaften, um die UM-Eigenschaften für einen vorhandenen UM-aktivierten Benutzer anzuzeigen oder zu ändern:

    • UM-Postfachstatus   In diesem Anzeigefeld wird der Status des Benutzerpostfachs angezeigt. Bei UM-Aktivierung des Benutzers wird der Postfachstatus standardmäßig als Nicht gesperrt aufgelistet. Wenn der Benutzer jedoch mehrmals eine falsche Outlook Voice Access-PIN eingegeben hat, wird der Status als Gesperrt angezeigt.

    • Unified Messaging-Postfachrichtlinie   In diesem Anzeigefeld wird der Name der UM-Postfachrichtlinie angezeigt, die mit dem UM-aktivierten Benutzer verknüpft ist. Sie können die Verknüpfung der UM-Postfachrichtlinie mit diesem UM-Postfach festlegen, indem Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen klicken.

    • UM-Durchwahlen   In diesem Feld werden die Durchwahlnummern und die SIP- (Session Initiation Protocol) und E.164-Adressen angezeigt, nachdem der Benutzer für Unified Messaging aktiviert wurde. Wenn Sie dem Benutzer Telefondurchwahlnummern-Wähleinstellungen zugeordnet haben, wird in diesem Feld nur die für den Benutzer konfigurierte Durchwahlnummer angezeigt.

      Wenn Sie dem UM-aktivierten Benutzer SIP-Wähleinstellungen zugeordnet haben, werden Durchwahlnummer und SIP-Adresse aufgeführt. Wenn Sie dem UM-aktivierten Benutzer E.164-Wähleinstellungen zugeordnet haben, werden Durchwahlnummer und E.164-Adresse aufgeführt.

    • Für automatische Spracherkennung aktivieren   Wählen Sie diese Option aus, um festzulegen, dass Benutzer bei der Anmeldung an ihre Postfächer ASR verwenden können. UM-aktivierte Benutzer können Sprachbefehle standardmäßig verwenden, wenn sie Outlook Voice Access für den Zugriff auf ihr Postfach verwenden.

      Selbst Outlook Voice Access-Benutzer mit Sprachaktivierung müssen die Telefontastatur verwenden, um ihre Durchwahlnummer, PIN und persönlichen Einstellungen einzugeben.

    • UM-Anrufe von Nichtbenutzern zulassen   Wählen Sie diese Option aus, um festzulegen, das eingehende Anrufe von nicht authentifizierten Anrufern über eine automatische Vermittlungsstelle an UM-aktivierte Benutzer weitergeleitet werden sollen. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiviert. Bei Aktivierung dieser Einstellung können Benutzer außerhalb einer Organisation an einen Benutzer innerhalb der Organisation weitergeleitet werden.

      Auf das Postfach des Benutzers kann immer noch mithilfe der Verzeichnissuchfunktion zugegriffen werden. Wenn ein externer Anrufer jedoch versucht, einen Benutzer zu erreichen, für den diese Einstellung deaktiviert ist, gibt das System die automatische Benachrichtigung aus, dass der Anruf nicht an diesen Benutzer weitergeleitet werden kann. Der Anrufer wird dann an die Vermittlungsstelle weitergeleitet, die in der automatischen Telefonzentrale konfiguriert ist.

      Diese Einstellung gilt nicht für Anrufer, die sich über Outlook Voice Access bei ihrem Postfach angemeldet haben und eine Sprachnachricht an einen Benutzer senden.

    • Faxempfang zulassen   Wählen Sie diese Option aus, um festzulegen, dass ein Benutzer eingehende Faxnachrichten empfangen kann. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiviert. Sie können diese Option jedoch deaktivieren, wenn der Benutzer keine eingehenden Faxnachrichten empfangen soll.

      Diese Einstellung ist auch auf in den Wähleinstellungen konfiguriert. Wenn Sie diese Einstellung für einen UM-aktivierten Benutzer aktivieren, die Wähleinstellungen jedoch zur Deaktivierung des Faxempfangs konfiguriert ist, kann der UM-aktivierte Benutzer keine Faxnachrichten empfangen.

    • Umgeleiteten Anrufen ohne Anrufer-ID das Hinterlassen einer Nachricht gestatten   Wählen Sie diese Option aus, um festzulegen, ob ein Anrufer bei umgeleiteten Anrufen auch ohne Anrufer-ID eine Nachricht hinterlassen kann. Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Diese Option ermöglicht UM-aktivierten Benutzern, anonyme Anrufe von Anrufern anzunehmen.

    • Konfigurieren von persönlichen automatischen Telefonzentralen durch Benutzer zulassen   Aktivieren oder Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Benutzern das Erstellen persönlicher automatischer Telefonzentralen zu ermöglichen bzw. um dies zu unterbinden. Falls diese Option in den UM-Wähleinstellungen oder der UM-Postfachrichtlinie deaktiviert ist, steht diese Funktion für UM-aktivierte Benutzer, die der UM-Postfachrichtlinie zugeordnet sind, nicht zur Verfügung. Diese Option ist für UM-aktivierte Benutzer, die über ein Postfach auf einem Exchange Unified Messaging-Server verfügen, nicht verfügbar. Die Standardeinstellung lautet Aktiviert.

    • Durchwahl für persönliche Vermittlungsstelle   Verwenden Sie dieses Feld, um die Durchwahlnummer der Vermittlungsstelle für den Benutzer anzugeben. Standardmäßig ist keine Durchwahlnummer konfiguriert. Der Bereich für die Durchwahlnummer reicht von 1 bis 20 Ziffern. Eingehende Anrufe für den UM-aktivierten Benutzer können damit an die in diesem Feld angegebene Durchwahlnummer weitergeleitet werden.

      Für Wähleinstellungen und automatische Telefonzentralen können weitere Typen von Durchwahlnummern für Vermittlungsstellen angegeben werden. Diese Durchwahlnummern gelten jedoch in der Regel für unternehmensweite Telefonvermittlungen. Die Einstellung Durchwahl für persönliche Vermittlungsstelle kann verwendet werden, wenn ein administrativer oder persönlicher Assistent eingehende Anrufe beantwortet, bevor diese für einen bestimmten Benutzer beantwortet werden.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "UM-Postfächer" im Thema Unified Messaging-Berechtigungen.

In diesem Beispiel werden die Wiedergabe über Telefon und Benachrichtigungen über verpasste Anrufe deaktiviert, Textnachrichten (SMS) werden jedoch aktiviert.

Set-UMMailbox -Identity tony@contoso.com -UMEnabled $true -UMMailboxPolicy AdminPolicy -MissedCallNotificationEnabled $false -PlayonPhoneEnabled $false -SMSMessageWaitingNotificationEnabled $true

In diesem Beispiel wird ein Benutzer am Zugriff auf den Kalender gehindert, es wird jedoch der E-Mail-Zugriff aktiviert, wenn der Benutzer Outlook Voice Access verwendet.

Set-UMMailbox -Identity tony@contoso.com -UMEnabled $true -UMMailboxPolicy AdminPolicy -Extension 523456 -FAXEnabled $true -TUIAccessToCal $false -TUIAccessToEmail True

In diesem Beispiel wird ein Benutzer am Zugriff auf Kalender und E-Mail gehindert, wenn der Benutzer Outlook Voice Access verwendet.

Set-UMMailbox -Identity tony@contoso.com -TUIAccessToCalendarEnabled $false -TUIAccessToEmailEnabled $false

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-UMMailbox.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "UM-Postfächer" im Thema Unified Messaging-Berechtigungen.

In diesem Beispiel wird eine Liste aller UM-aktivierten Postfächer in der Active Directory-Gesamtstruktur in einer formatierten Liste angezeigt.

Get-UMMailbox | Format-List

In diesem Beispiel werden die UM-Postfacheigenschaften für "tonysmith@contoso.com" angezeigt.

Get-UMMailbox -Identity tonysmith@contoso.com

Weitere Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Get-UMMailbox.

Nachdem Sie die Eigenschaften für einen UM-aktivierten Benutzer konfiguriert haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft