(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neue Antivirus- und Antispamprodukte für Exchange 2007

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2007-08-06

Durch den Einsatz mehrerer neuer Nachrichtensicherheitsfeatures, die in Microsoft Exchange Server 2007 enthalten sind, eine enge Integration mit anderen Softwareprodukten wie Microsoft Forefront Security für Exchange Server und Antivirus- und Antispamanwendungen von Microsoft Exchange Hosted Services können Sie die Sicherheit für Ihre Exchange 2007-Umgebung massiv erhöhen. In diesem Thema werden einige der Sicherheitsoptionen erläutert, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Exchange 2007-Umgebung vor unerwünschtem Spam und Viren zu schützen.

noteHinweis:
Die Serverfunktion Edge-Transport bietet außerdem Nachrichtenrouting, Antivirusfunktionalität sowie Messagingrichtlinie und -kompatibilität.

Exchange 2007 enthält mehrere Verbesserungen der Suite von Antispam- und Antivirusfeatures, die mit Exchange Server 2003 eingeführt wurden. Zu diesen Verbesserungen, die von der Exchange 2007-Serverfunktion Edge-Transport bereitgestellt werden, gehören unter anderem:

  • Verbesserte Inhalt-, Verbindungs- und Empfängerfilterung.
  • Die Absenderzuverlässigkeit, die auf dem Domänennamen oder der IP-Adresse basieren kann.
  • Administrative Quarantänefeatures.

Exchange 2007 bietet Anitspamfeatures, die in der Lage sind, unabhängig von den Sprachen, in denen die E-Mail-Nachrichten verfasst sind, Spamnachrichten zu erkennen. Das Antispammodul basiert auf einem Inhaltsfilter-Agent, der die nächste Generation von Exchange Intelligent Message Filter darstellt. Der Intelligente Nachrichtenfilter basiert auf patentierter Technologie für maschinelles Lernen von Microsoft Research. Der intelligente Nachrichtenfilter überprüft eingehende E-Mail-Nachrichten und bewertet die Wahrscheinlichkeit, dass eine eingehende Nachricht erwünscht oder unerwünscht (Spam) ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Filtertechnologien verwendet der intelligente Nachrichtenfilter Merkmale aus einer statistisch relevanten Stichprobe von E-Mail-Nachrichten. Da in diese Stichprobe auch erwünschte Nachrichten eingeschlossen wurden, konnte die Fehlerwahrscheinlichkeit vermindert werden.

noteHinweis:
Aktualisierungen des intelligenten Nachrichtenfilters werden regelmäßig über Microsoft Windows Update bereitgestellt.

Microsoft Forefront Security für Exchange Server schützt Ihre E-Mail-Infrastruktur durch ein Konzept, das den Schwerpunkt auf Verteidigungsebenen, die Optimierung der Leistung und Verfügbarkeit von Exchange Server und vereinfachte Verwaltungssteuerung legt, vor Virenbefall und Ausfallzeiten. Forefront Security für Exchange Server ist eine Vor-Ort-Lösung, die Schutz für die Exchange 2007-Serverfunktionen Edge-Transport und Hub-Transport bietet.

  • Erweiterter Schutz   Forefront Security für Exchange Server stellt mehrere Scanmodule auf verschiedenen Ebenen in der E-Mail- und Collaborationinfrastruktur zur Verfügung, um maximalen Schutz vor Angriffen zu bieten.
  • Verbesserte Verfügbarkeit und Leistung   Forefront Security für Exchange Server enthält Scanningneuerungen und Leistungssteuerung und ist eng in Microsoft Exchange Server integriert, um Gesamtverfügbarkeit und -leistung von Messagingumgebungen zu verbessern.
  • Vereinfachte Verwaltung   Forefront Security für Exchange Server unterstützt Organisationen bei der einfachen und kosteneffektiven Verwaltung der Sicherheit ihrer Messagingserver.

Der von Forefront Security für Exchange Server bereitgestellte Antivirusschutz für Clients ist sprachenunabhängig. Die Installation und Verwaltung des Produkts sowie Endbenutzerbenachrichtigungen sind in 11 Serversprachen verfügbar. Wenn Forefront Security für Exchange Server Nachrichten erkennt, die einen Virus zu enthalten scheinen, generiert das System eine Benachrichtigung und sendet diese an das Postfach des Empfängers. Die Benachrichtigung wird aber in der Sprache des Servers verfasst, auf dem Forefront Security für Exchange Server ausgeführt wird, weil dieser Server die Sprache des Zielpostfachs nicht erkennt.

Weitere Informationen zu Forefront Security für Exchange Server finden Sie unter Protecting Your Microsoft Exchange Organization with Microsoft Forefront Security for Exchange Server.

Spamfilter wurden verbessert und sind nun auch als Dienst in den Microsoft Exchange Hosted Services verfügbar. Bei Exchange Hosted Services handelt es sich um eine Gruppe von vier unterschiedlichen Hosted Services:

  • Hosted Filtering unterstützt Organisationen beim Schutz vor per E-Mail übertragener Malware.
  • Mit Hosted Archive können Aufbewahrungsanforderungen bezüglich Kompatibilität eingehalten werden.
  • Mit Hosted Encryption können vertrauliche Daten verschlüsselt werden.
  • Mit Hosted Continuity bleibt der E-Mail-Zugriff während und im Anschluss an Notfallsituationen erhalten.

Diese Dienste werden auf allen intern verwalteten Exchange-Servern vor Ort oder in Hosted Exchange-E-Mail-Dienste integriert, die über Dienstanbieter zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen zu Exchange Hosted Services finden Sie unter Microsoft Exchange Hosted Services.

Weitere Informationen zur Serverfunktion Edge-Transport finden Sie unter Serverfunktion Edge-Transport: Übersicht.

Weitere Informationen zu Antivirus- und Antispamfeatures finden Sie unter Neue Antispam- und Antivirenfunktionen.

Um zu gewährleisten, dass Sie die neuesten Informationen lesen, und zusätzliche Exchange Server 2007-Dokumentation zu finden, besuchen Sie das Exchange Server TechCenter.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft