(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwalten von POP3- und IMAP4-Sicherheit

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2006-05-01

In diesem Thema werden die Sicherheitseinstellungen erläutert, die auf dem Computer mit Microsoft Exchange Server 2007 verwendet werden können, auf dem der POP3- (Post Office Protocol, Version 3) und der IMAP4 -Dienst (Internet Message Access Protocol, Version 4rev1) installiert sind.

Zur Verstärkung der Absicherung der Kommunikation zwischen Ihren POP3- und IMAP4-Clients und dem Server mit Exchange 2007, auf dem die Serverfunktion ClientAccess installiert ist, wird dringend empfohlen, SSL (Secure Sockets Layer) zu verwenden. Weitere Informationen zum Verwenden von SSL mit POP3 und IMAP4 finden Sie unter Konfigurieren von TLS und SSL für POP3- und IMAP4-Zugriff.

Bei der Verwendung von POP3- und IMAP4-Clients können Sie Authentifizierungsoptionen festlegen, wie die Möglichkeit der Verwendung von TLS-Verschlüsselung, und Anschlüsse für die Kommunikation mit Clients konfigurieren. Weitere Informationen zu Authentifizierungsoptionen für POP3 und IMAP4 finden Sie unter Konfigurieren von Authentifizierung für POP3 und IMAP4.

Um zu gewährleisten, dass Sie die neuesten Informationen lesen, und zusätzliche Exchange Server 2007-Dokumentation zu finden, besuchen Sie das Exchange Server TechCenter.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft