(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen eines Designs für Outlook Web App

 

Gilt für: Exchange Server 2010 Service Pack 2 (SP2)

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-05-01

Ein Design definiert die Hintergrundfarbe, die Schriftarten, die Farben für Hervorhebungen sowie die Symbole und Kopfzeilen, die von Microsoft Outlook Web App verwendet werden. Jedes Design ist eine Sammlung von Mediendateien und CSS-Dateien (Cascading Style Sheets), die auf dem Microsoft Exchange-Server im Installationsverzeichnis unter "\Client Access\OWA\Version\Owa2\resources\themes" gespeichert werden. Jedes Design wird in einem eigenen Unterverzeichnis von \themes gespeichert.

Das Standarddesign befindet sich in "\Client Access\OWA\Version\Owa2\resources\themes\base". Jeder Designordner enthält alle Dateien, die zum Definieren eines Designs erforderlich sind. Bei diesen Dateien handelt es sich z. B. um CSS-Dateien, Grafiken und eine XML-Datei, die den Namen des Designs definiert. Weitere Designs können durch Kopieren aller Dateien eines Designs in einen neuen Ordner und Ändern dieser Dateien nach Bedarf erstellt werden.

Standardmäßig werden bei der Installation von Exchange Server 2013 folgende Designs installiert:

  • CSS-Dateien definieren Farben, Verläufe und Schriftarten.

  • Bild-Dateien (PNG) stellen die Symbole und andere grafische Elemente bereit. Wenn Sie eines der Symbole bearbeiten, dürfen Sie seine Größe nicht ändern. Wenn Sie die Größe beliebiger grafischer Elemente ändern, testen Sie Ihre Änderungen, damit sichergestellt ist, dass die Elemente weiterhin richtig zusammenpassen.

Diese Dateien werden auf dem Clientzugriffsserver im Installationsverzeichnis unter "\Client Access\OWA\<Version>\themes" gespeichert. Jedes Design wird in einem Unterverzeichnis für das betreffende Design gespeichert. Sie können zusätzliche Designs erstellen, indem Sie ein vorhandenes Design kopieren und die Kopie ändern.

Nachdem Sie ein Design erstellt haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen: Anpassen der Seiten für Anmeldung, Sprachauswahl und Fehler für Outlook Web App.

HinweisHinweis:
Die Light-Version von Outlook Web App unterstützt keine Designs.
VorsichtAchtung:
Wenn Outlook Web App auf mehreren Servern unterstützt wird, müssen Sie das benutzerdefinierte Design auf jeden Server kopieren. Sie sollten zudem eine Sicherungskopie des benutzerdefinierten Designs erstellen. Bei der erneuten Installation oder beim Upgrade von Exchange werden sämtliche Dateien im Ordner themes überschrieben. Nach Abschluss der Installation oder des Upgrades müssen Sie das Design in den entsprechenden Ordner kopieren.
Fertigen Sie vor der Erstellung des benutzerdefinierten Designs Sicherungskopien von allen Dateien an, die Sie ändern möchten.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen dieser Aufgabe: eine Stunde.

  • Bevor Sie dieses Verfahren bzw. diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Virtuelle Outlook Web App-Verzeichnisse" im Thema Berechtigungen für Clients und mobile Geräte.

  • Für diese Verfahren benötigen Sie Zugriffsrechte des lokalen Serveradministrators.

  • Zudem sind ein Text-Editor zum Ändern der Standardfarben und ein Grafik-Editor zum Ändern der Bilder erforderlich. Wenn Sie eine bestimmte Farbe benötigen und diese unter Color Table nicht finden, erstellen Sie ein Beispiel der Farbe in einem Bildbearbeitungstool, und ermitteln Sie so den entsprechenden RGB-Wert für HTML.

  • Als bewährte Methode wird empfohlen, die folgenden Richtlinien zu befolgen, wenn Sie ein Outlook Web App-Design ändern oder erstellen:

    • Wenn Sie ein vorhandenes Design bearbeiten möchten, erstellen Sie Sicherungskopien der ursprünglichen Dateien, bevor Sie sie bearbeiten.

    • Löschen Sie weder den Ordner "\Client Access\OWA\Version\Owa2\resources\themes\base" noch darin enthaltene Dateien.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

Beginnen Sie, indem Sie einen Ordner für ein neues Design erstellen, und kopieren Sie dann die Dateien aus dem vorhandenen Design in den neuen Ordner.

  1. Melden Sie sich an dem Exchange-Server an, der das virtuelle Verzeichnis für Outlook Web App hostet, indem Sie ein Konto verwenden, an das die Mitgliedschaft in der lokalen Gruppe Administratoren delegiert wurde.

  2. Öffnen Sie Windows Explorer, und suchen Sie das Installationsverzeichnis von Exchange Server.

  3. Erstellen Sie unter "\Client Access\OWA\Version\Owa2\resources\themes" einen neuen Ordner, und nennen Sie diesen beispielsweise Fourth Coffee.

  4. Kopieren Sie alle Dateien aus einem anderen Design in den neuen Ordner.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Anzeigenamen für das neue Design festzulegen:

  1. Öffnen Sie die Kopie der Datei themeinfo.xml im soeben erstellten Ordner des benutzerdefinierten Designs.

  2. Suchen Sie den Wert displayname des Designs, und ändern Sie ihn in den Namen, den Sie verwenden möchten. Beispiel: displayname = "Fourth Coffee Theme".

  3. Speichern und schließen Sie themeinfo.xml.

Auf Wunsch können Sie die Sortierreihenfolge des neuen Designs ändern, indem Sie die Datei themeinfo.xml bearbeiten. Die Sortierreihenfolge bestimmt die Position des Designs im Bereich Design im Menü Einstellungen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sortierreihenfolge für das neue Design mithilfe der Datei themeinfo.xml zu ändern:

  1. Öffnen Sie die Kopie der Datei themeinfo.xml im Ordner des benutzerdefinierten Designs.

  2. Suchen Sie den Wert sortorder des Designs, und ändern Sie ihn in die Position, an der das neue Design in der Liste aufgeführt werden soll. Die Designs werden nach dem numerischen Wert in aufsteigender Reihenfolge angeordnet. In der Standardeinstellung wird das Basisdesign an erster Stelle angezeigt und hat den sortorder-Wert "0". Beispiel: sortorder="<number>".

  3. Speichern und schließen Sie themeinfo.xml.

Nachdem Sie die Dateien kopiert und Ihr Design benannt haben, können Sie es anpassen. Die folgenden Elemente in einem Outlook Web App-Design können angepasst werden:

  • Bilddateien, in denen der Kopfzeilenbereich und Symbole definiert werden.

  • CSS-Dateien, die Schriftarten und Farben definieren.

Designbilder werden in zwei Ordnern unter "\themes\<Designname>\images\" gespeichert. Der Ordner \images\0 enthält Bilder, die in von links nach rechts gelesenen Sprachen (wie Deutsch) verwendet werden. Für Sprachen, die von rechts nach links gelesen werden, werden die Bilder im Ordner \images\rtl verwendet.

HinweisHinweis:
Einige Bilder im Ordner \images\rtl stimmen mit denen im Ordner \images\0 überein, sind jedoch gespiegelt.

Zur Anpassung des Designs können Sie die folgenden Bilder in einem Bildbearbeitungstool öffnen und ändern:

  • Headerbgmain.png

    • Dies ist das Hauptbild für die Kopfzeile. Es sollte die Kopfzeilenhöhe von 30 Pixel nicht überschreiten. Im Standarddesign wird kein Hintergrundbild verwendet. Daher ist das Bild transparent. Ein Beispiel für ein Design mit einem benutzerdefinierten Hintergrundbild stellt das Bild im Ordner des Designs Blaupause dar.

  • Headerbgright.png

    • Dieses Bild wird mehrfach hinter der Kopfzeile angezeigt. Im Standarddesign wird kein mehrfach angezeigtes Hintergrundbild verwendet. Daher ist das Bild transparent. Ein Beispiel für ein Design mit einem benutzerdefinierten mehrfach angezeigten Hintergrundbild stellt das Bild im Ordner des Designs Blaupause dar.

  • sprite1.mouse.png

    • Dies enthält die Mehrzahl der in einem Design verwendeten Bilder. Sie können die Farbe der Bilder an das Design anpassen und das standardmäßige Outlook Web App-Textlogo ändern.

    • Zur Vermeidung von Problemen sollten Sie die Größe einzelner Symbole im Sprite nicht ändern und sicherstellen, dass es als transparente PNG-Datei gespeichert wird.

  • themepreview.png

    • Dieses Bild stellt das Design im Bereich Design im Menü Einstellungen von Outlook Web App dar.

CSS-Dateien (Cascading Style Sheet) definieren die in einem Design verwendeten Farben und Schriftarten. Sie werden in mehreren Ordnern unter "\themes\<Designname>" gespeichert. Der Ordner "\<Designname>\0" enthält CSS-Dateien, die in von links nach rechts gelesenen Sprachen (wie Deutsch) verwendet werden. Für Sprachen, die von rechts nach links gelesen werden, werden die CSS-Dateien im Ordner "\<Designname>\rtl" verwendet. Daneben sind sprachspezifische Ordner (wie \ja, \ko, \zhs und \zht) mit CSS-Dateien für diese Sprachen vorhanden.

Ändern Sie zunächst den Ordner "\<Designname>\0". In jedem Design können vier Farben angepasst werden.

  • BrandColor: #0072C6

  • NavBarHoverColor: #4C9CD7

  • UnreadColor: #2A8DD4

  • FocusColor: #DFEDFA

Sie können in einem Text-Editor wie Editor alle Instanzen dieser Werte in den folgenden beiden Dateien suchen und durch die Farben Ihres Designs ersetzen: owa2styles.mouseCSS und owa2styles2.mouseCSS. Dies muss in jedem Ordner des neuen Designs erfolgen, der diese CSS-Dateien enthält.

Die Festlegung eines neuen Standarddesigns betrifft nur Benutzer, die ihr Design nicht über das Menü Einstellungen in Outlook Web App geändert haben.

Wenn alle Benutzer das Standarddesign verwenden sollen, müssen Sie ein Standarddesign festlegen und gleichzeitig die Designauswahl deaktivieren.

In diesem Beispiel wird das Standarddesign für Outlook Web App festgelegt. Dabei lautet der Servername fourthcoffee, der Name des virtuellen Verzeichnisses owa, der Websitename default web site, und das Design befindet sich im Ordner Custom.

set-owavirtualdirectory -identity "fourthcoffee\owa (default web site)" -defaulttheme Custom 

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-OwaVirtualDirectory.

In diesem Beispiel wird die Designauswahl in Outlook Web App deaktiviert, wobei der Servername fourthcoffee, der Name des virtuellen Verzeichnisses owa und der Websitename default web site lautet.

set-owavirtualdirectory -identity "fourthcoffee\owa (default web site)" -themeselectionenabled $false 

Sie können auch beide Befehle gleichzeitig ausführen, wie im folgenden Beispiel gezeigt:

set-owavirtualdirectory -identity "fourthcoffee\owa (default web site)" -defaulttheme Custom -themeselectionenabled $false

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-OwaVirtualDirectory.

Wenn Sie ein Design hinzufügen oder ändern bzw. den Namen oder die Sortierreihenfolge eines Designs ändern, werden diese Änderungen erst nach dem Beenden und erneuten Starten von Internetinformationsdienste (IIS) wirksam. Öffnen Sie hierzu ein Eingabeaufforderungsfenster auf dem Server, auf dem Sie das neue Design erstellt haben, und führen Sie den Befehl iisresest /nforce aus.

  1. Melden Sie sich mit dem virtuellen Verzeichnis auf dem Server, auf dem Sie das neue Design erstellt haben, bei Outlook Web App an. Zum Testen der Änderungen an der Standardwebsite auf dem Exchange-Server, auf dem sich das virtuelle Outlook Web App-Verzeichnis befindet, öffnen Sie Internet Explorer, und geben Sie die URL https://localhost/owa ein.

  2. Wechseln Sie zum benutzerdefinierten Design, indem Sie das Menü Einstellungen > Design und dann das benutzerdefinierte Design auswählen.

  1. Wählen Sie auf der Symbolleiste von Internet Explorer das Menü Einstellungen > Internetoptionen aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein unter Browserverlauf die Option Löschen aus, und überprüfen Sie, ob Temporäre Internet- und Websitedateien aktiviert ist. Wählen Sie dann Löschen aus, um diese Dateien zu entfernen.

  3. Wählen Sie OK aus, um Internetoptionen zu schließen.

  4. Wählen Sie Aktualisieren aus, um die Änderungen anzuzeigen.

Möglicherweise müssen Sie diese Schritte immer dann wiederholen, wenn Sie Änderungen an den Designdateien vorgenommen haben. Wenn Sie mehrere Änderungen vornehmen, können Sie Outlook Web App geöffnet lassen und nach Bedarf iisreset/noforce auf dem Server ausführen sowie temporäre Dateien von Internet Explorer löschen.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft