(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwaltung des Betriebs

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2009-07-06

Die Verwaltung des Betriebs umfasst die Verwaltung der Infrastrukturkomponenten einer Organisation und beinhaltet die täglichen Verwaltungsaufgaben, die geplant sein oder bei Bedarf erfolgen können und erforderlich sind, um den reibungslosen Betrieb eines IT-Systems zu gewährleisten. Normalerweise werden Aufgaben der Verwaltung des Betriebs durch schriftliche Verfahren beschrieben. Diese Verfahren stellen dem gesamten Personal die gleichen Standardtools und -methoden zur Verfügung.

In einer Microsoft Exchange Server 2007-Umgebung sind typische Systemverwaltungsaufgaben z. B. das Erstellen von Postfächern, das Sichern und Archivieren von Postfach- und Öffentlichen Ordner-Daten, das Überwachen von Protokollen, das Verwalten und Wiederherstellen von Postfächern sowie das Aktualisieren von Virenscannern.

Mehrere Ressourcen können Sie bei der Definition der in Ihrer Organisation erforderlichen Standardverfahren und der Art ihrer Durchführung unterstützen. Weitere Informationen zum Verwalten Ihrer Exchange-Organisation finden Sie unter Betrieb. Da jede Organisation einzigartig ist, müssen Sie diese Ressourcen so anpassen und einsetzen, dass sie Ihren Anforderungen entsprechen.

Standardverfahren ändern sich, und die Dokumentation muss von Zeit zu Zeit überarbeitet werden. Wenn Änderungen vorgenommen werden, sollte Ihr Änderungsverwaltungsverfahren angeben, wie sich jede dieser Änderungen wahrscheinlich darauf auswirkt, wie und wann Verwaltungsaufgaben ausgeführt werden. Verwenden Sie die Änderungsverwaltungsfunktion, um die Dokumentation zu aktualisieren und zu steuern.

Die durchzuführenden Aufgaben können meistens den folgenden allgemeinen Kategorien zugeordnet werden:

Beim Vorbereiten der Dokumentation für die Verwaltung des Betriebs sind vollständig dokumentierte Serverinstallationsverfahren und Betriebsverwaltungschecklisten hilfreich, damit sichergestellt wird, dass die erforderlichen Aufgaben zum geeigneten Zeitpunkt ausgeführt werden. Ausführliche Informationen zum Vorbereiten der Serverdokumentation und Checklisten für den Betrieb finden Sie in den Serverinstallationsdokumenten unter Handbücher für die Serverinstallation und -automatisierung und den Beispielchecklisten für den Betrieb unter Vorgangschecklisten.

Häufig wird die Änderungsverwaltung dort aktiv, wo die Systemverwaltung ihre Aufgabe abgeschlossen hat. Wenn eine Aufgabe durch ein Standardverfahren beschrieben wird, ist die Teil der Systemverwaltungsfunktion. Wenn für eine Aufgabe kein Standardverfahren verfügbar ist, sollte sie von der Änderungsverwaltungsfunktion berücksichtigt werden.

Die Funktionen und Verantwortlichkeiten beim Durchführen von Systemverwaltungsaufgaben hängen davon ab, ob eine Organisation ein zentralisiertes oder ein dezentralisiertes Modell oder eine Kombination aus beiden Modellen verwendet.

Zentralisiertes Modell   Bei einem zentralisierten Verwaltungsmodell unterliegt die vollständige Kontrolle des Exchange-Systems mindestens einer kontrollierten administrativen Gruppe. Dieses Verwaltungsmodell ist mit einem Datenzentrum vergleichbar, in dem alle Verwaltungsaufgaben von einer einzigen IT-Gruppe durchgeführt werden. Die Funktionen und Verantwortlichkeiten innerhalb des Teams sollten gemäß der Erfahrung und der Kenntnisse definiert werden.

Dezentralisiertes Modell   Dezentralisierte Organisationen befinden sich an mehreren geografischen Standorten und verfügen über Servercomputer mit Exchange und Administratorteams an verschiedenen Standorten. Beispielsweise kann lokales Verwaltungspersonal und mindestens ein Servercomputer mit Exchange für jede Niederlassung in jedem Land vorhanden sein. Alternativ kann das Modell einen Cluster von Servercomputern mit Exchange und ein Verwaltungsteam für Nordamerika und ein Verwaltungsteam für Europa vorsehen. Manchmal kann es wünschenswert sein, dass Administratoren nur für ihr eigenes geografisches Gebiet verantwortlich und nicht berechtigt sind, Ressourcen in anderen Gebieten zu verwalten. In Exchange 2007 können Sie zu diesem Zweck den Assistenten zum Hinzufügen von Exchange-Administratoren in der Exchange-Verwaltungskonsole oder das Cmdlet Add-ExchangeAdministrator in der Exchange-Verwaltungsshell verwenden.

Weitere Informationen zum Delegieren der Steuerung von Exchange finden Sie unter Überlegungen zu Berechtigungen.

Weitere Informationen zum Cmdlet Add-ExchangeAdministrator finden Sie unter Add-ExchangeAdministrator.

Weitere Informationen zur Unterstützung und Aktualisierung von Exchange Server 2007 durch Microsoft finden Sie unter Unterstützung für Exchange 2007.

Um zu gewährleisten, dass Sie die neuesten Informationen lesen, und zusätzliche Exchange Server 2007-Dokumentation zu finden, besuchen Sie das Exchange Server TechCenter.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft