(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren der Eigenschaften von Öffentlichen Ordnern

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Öffentliche Ordner in Exchange Server 2010 ermöglichen den gemeinsamen Zugriff und stellen ein einfaches und effektives Mittel zum Zusammentragen, Organisieren und Freigeben von Informationen für andere Personen in der Arbeitsgruppe oder Organisation dar. Öffentliche Ordner sind hierarchisch angeordnet, in dedizierten Datenbanken gespeichert und können zwischen Exchange-Servern repliziert werden.

noteAnmerkung:
Ein Öffentlicher Ordner erbt standardmäßig die Einstellungen seines übergeordneten Ordners, einschließlich der Einstellungen für Berechtigungen.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Öffentlichen Ordnern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Öffentlichen Ordnern.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "Öffentliche Ordner" im Thema Postfachberechtigungen.

  1. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf Toolbox.

  2. Doppelklicken Sie im Ergebnisbereich auf Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur der Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole den Knoten Öffentliche Standardordner, und klicken Sie dann auf den übergeordneten Öffentlichen Ordner des zu konfigurierenden Öffentlichen Ordners.

  4. Klicken Sie im Ergebnisbereich auf den gewünschten Öffentlichen Ordner und dann im Aktionsbereich auf Eigenschaften.

  5. Auf der Registerkarte Allgemein können Sie die Eigenschaften eines Öffentlichen Ordners anzeigen oder seinen Namen ändern.

    • Name   Verwenden Sie dieses unbeschriftete Feld, um den Anzeigenamen des Öffentlichen Ordners anzuzeigen oder zu ändern.

    • Pfad   In diesem schreibgeschützten Feld wird der Pfad zu dem Öffentlichen Ordner angezeigt.

    • Elemente gesamt   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Anzahl der im Öffentlichen Ordner enthaltenen Elemente angezeigt.

    • Größe (KB)   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Größe des Öffentlichen Ordners in Kilobytes (KB) angezeigt.

    • Öffentliche Ordner-Datenbank   In diesem schreibgeschützten Feld wird der Name der Öffentliche Ordner-Datenbank angezeigt, in der dieser Öffentliche Ordner gespeichert ist.

    • Geändert   Mithilfe dieses schreibgeschützten Felds werden Datum und Uhrzeit der letzten Konfigurationsänderung angezeigt.

      noteAnmerkung:
      Konfigurationsänderungen, die mithilfe einer anderen Methode ausgeführt wurden, z. B. mit der Exchange-Verwaltungsshell oder mit dem ADSI-Editor (Active Directory Service Interfaces), aktualisieren dieses Feld ebenfalls.
    • Gelesen/Ungelesen-Informationen pro Benutzer für diesen Ordner erhalten   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit der Benutzer anzeigen kann, ob eine Nachricht in einem Öffentlichen Ordner in Outlook gelesen wurde.

  6. Verwenden Sie die Registerkarte Statistik, um die Anzahl verknüpfter Elemente in einem Öffentlichen Ordner, die Gesamtgröße verknüpfter und gelöschter Elemente, die Besitzer- und Kontaktanzahl sowie den letzten Zugriff auf den Öffentlichen Ordner anzuzeigen.

    • Zugeordnete Elemente   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Anzahl der verknüpften Elemente in einem Öffentlichen Ordner angezeigt. Diese verknüpften Elemente umfassen u. a. für den Öffentlichen Ordner konfigurierte Regeln und für Bereitstellungen in einem Öffentlichen Ordner festgelegte Kategorien.

    • Gesamtgröße der zugeordneten Elemente (KB)   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Größe (in Kilobytes) der verknüpften Elemente in einem Öffentlichen Ordner angezeigt.

    • Gesamtgröße der gelöschten Elemente (KB)   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Größe (in Kilobytes) der gelöschten Elemente in einem Öffentlichen Ordner angezeigt. Die Größe der gelöschten Elemente eines Öffentlichen Ordners wird unabhängig von der auf der Registerkarte Allgemein angezeigten Größe des Öffentlichen Ordners berechnet.

    • Besitzeranzahl   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Anzahl der für einen Öffentlichen Ordner angegebenen Besitzer angezeigt.

    • Kontaktanzahl   In diesem schreibgeschützten Feld wird die Anzahl der für einen Öffentlichen Ordner angegebenen Kontakte angezeigt.

    • Letzter Zugriffszeitpunkt   In diesem schreibgeschützten Feld wird der Zeitpunkt des letzten Zugriffs auf den Öffentlichen Ordner angezeigt.

  7. Auf der Registerkarte Replikation können Sie den Zeitplan für die Inhaltsreplikation anzeigen und festlegen sowie die Datenbank angeben, in die der Öffentliche Ordner-Inhalt repliziert werden soll. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zur Replikation Öffentlicher Ordner.

    • Inhalt in diese Öffentliche Ordner-Datenbanken replizieren

      Hinzufügen   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dialogfeld Öffentliche Ordner-Datenbank auswählen anzuzeigen. Verwenden Sie dieses Dialogfeld, um die Öffentliche Ordner-Datenbanken anzugeben, in die dieser Öffentliche Ordner repliziert werden soll. Wählen Sie die Öffentliche Ordner-Datenbank aus, und klicken Sie auf OK.

      Entfernen (Symbol)   Wählen Sie eine Datenbank aus der Liste aus, und klicken Sie auf diese Schaltfläche, um sie aus der Replikationsliste zu entfernen.

    • Replikationszeitplan der Öffentlichen Ordner-Datenbank verwenden   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Replikationszeitplan zu verwenden, der für die Öffentliche Ordner-Datenbank festgelegt ist. Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert. Um den Replikationszeitplan manuell festzulegen, deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und wählen eine Option aus der entsprechenden Liste aus. Wenn Sie Benutzerdefinierten Zeitplan verwenden auswählen, klicken Sie auf Anpassen, um das Dialogfeld Zeitplan zu öffnen, und geben Sie dann die Zeiten an, zu denen die Replikation stattfinden soll.

    • Verfallszeit des lokalen Replikats (Tage)   Geben Sie in diesem Textfeld die Verfallszeit für Elemente in diesem Öffentlichen Ordner an. Elemente, die die angegebene Verfallszeit erreicht haben, werden gelöscht.

  8. Verwenden Sie die Registerkarte Grenzwerte zum Anzeigen bzw. Konfigurieren von Speicherkontingenten, der Aufbewahrungszeit für gelöschte Elemente, sowie der Verfallszeiten für den Öffentlichen Ordner.

    Speicherkontingente

    • Standardwerte für Datenbankkontingente verwenden   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Kontingentgrenzwerte der Öffentlichen Ordner-Datenbank zu verwenden, in der der Öffentliche Ordner gespeichert ist. Wird dieses Kontrollkästchen deaktiviert, sind die Kontrollkästchen Warnmeldung senden ab (KB), Bereitstellen verbieten ab (KB) und Maximale Elementgröße (KB) verfügbar.

    • Warnmeldung senden ab (KB)   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Besitzer Öffentlicher Ordner automatisch zu warnen, wenn der Öffentliche Ordner den Speichergrenzwert erreicht.

      Zum Festlegen des Grenzwerts aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen. Geben Sie dann an, wie groß (in KB) der Öffentliche Ordner höchstens werden darf, bevor das Bereitstellen verhindert wird. Sie können Werte zwischen 0 und 2.147.483.647 KB (2,1 TB) eingeben.

    • Bereitstellen verbieten ab (KB)   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Bereitstellen im Öffentlichen Ordner zu verhindern, sobald die Ordnergröße den angegebenen Grenzwert erreicht hat.

      Zum Festlegen des Grenzwerts aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und geben die Größe des Öffentlichen Ordners (in KB) an, ab der das Bereitstellen verhindert werden soll. Sie können Werte zwischen 0 und 2.147.483.647 KB (2,1 TB) eingeben.

    • Maximale Elementgröße (KB)   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die maximale Größe von Elementen zu beschränken, die Benutzer im Öffentlichen Ordner bereitstellen können.

      Zum Festlegen der Größe aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und geben dann die maximale Größe von Elementen (in KB) an, die Benutzer in den Öffentlichen Ordnern bereitstellen können. Sie können einen Wert zwischen 0 und 2.097.151 KB eingeben.

    Aufbewahrungszeit für gelöschte Elemente

    • Standardwerte für Datenbankaufbewahrung verwenden   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Grenzwerte für die Aufbewahrung von Elementen der Öffentlichen Ordner-Datenbank zu verwenden, in der der Öffentliche Ordner gespeichert ist. Wird dieses Kontrollkästchen deaktiviert, ist das Kontrollkäschen Gelöschte Element aufbewahren für (Tage) verfügbar.

    • Gelöschte Element aufbewahren für (Tage)   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Anzahl von Tagen festzulegen, für die gelöschte Elemente in einem Öffentlichen Ordner aufbewahrt werden. Sie können einen Wert zwischen 0 und 24.855 Tagen eingeben.

    Verfallszeiten

    • Standardwerte für Datenbankablauf verwenden   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Verfallszeiten der Öffentlichen Ordner-Datenbank zu verwenden, in der der Öffentliche Ordner gespeichert ist. Wird dieses Kontrollkästchen deaktiviert, ist das Kontrollkäschen Verfallszeit für Replikate (Tage) verfügbar.

    • Verfallszeit für Replikate (Tagen)   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Alter des Öffentlichen Ordners zu begrenzen. Verwenden Sie das entsprechende Textfeld, um die Verfallszeit in Tagen anzugeben. Replikate dieses Öffentlichen Ordners werden automatisch gelöscht, wenn das maximal zulässige Alter – die Verfallszeit – überschritten wird. Sie können einen Wert zwischen 0 und 24.855 Tagen eingeben.

  9. Auf der Registerkarte Berechtigungen können Sie Benutzerberechtigungen zum ausgewählten Öffentlichen Ordner hinzufügen oder von diesem entfernen.

    • Hinzufügen   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um einen Benutzer hinzuzufügen. Nach dem Hinzufügen des Benutzers müssen die Berechtigungen für diesen Benutzer ausgewählt werden.

    • Entfernen (Symbol)   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Berechtigungen für den Öffentlichen Ordner für einen Benutzer zu entfernen.

    • Berechtigungsstufe   Verwenden Sie diese Liste und die zugehörigen Kontrollkästchen, um dem ausgewählten Benutzer Berechtigungen zuzuweisen. Weitere Informationen zu den Berechtigungen und dem jeweils gewährten Zugriff finden Sie unter "Zugriffsrechte und Rollen für Clientbenutzer" im Thema Grundlegendes zu Berechtigungen für Öffentliche Ordner.

  10. (Diese Registerkarte wird nur für E-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner angezeigt.)

    Verwenden Sie die Registerkarte Exchange - Allgemein, um die allgemeinen Einstellungen eines E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordners anzuzeigen und zu konfigurieren.

    • Alias   Verwenden Sie dieses Feld, um den Alias des E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordners anzuzeigen oder zu ändern.

    • Anzeigename   Verwenden Sie dieses Feld, um den Namen des Öffentlichen Ordners anzuzeigen oder zu ändern. Dies ist der Name, der in der globalen Adressliste (GAL) für den neuen Öffentlichen Ordner angezeigt wird.

    • Einfacher Anzeigename   Verwenden Sie dieses Feld, um den einfachen Anzeigenamen für den E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordner anzuzeigen oder zu ändern. In diesem Feld werden nur ASCII-Zeichen akzeptiert.

      Das Feld Anzeigename (auf der Registerkarte Allgemein) darf Unicode-Zeichen enthalten. Anwendungen von Drittanbietern und ältere Clientanwendungen unterstützen Unicode-Zeichen jedoch möglicherweise nicht. Wenn das System, das den Öffentlichen Ordner anzeigt, keine Unicode-Zeichen unterstützt, kann der einfache Anzeigename verwendet werden. Weitere Informationen zu Unicode-Zeichen finden Sie unter Unicode.

    • In Exchange-Adresslisten ausblenden Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um zu verhindern, dass der Empfänger in der globalen Adressliste (GAL) und anderen Adresslisten angezeigt wird, die in Ihrer Exchange-Organisation definiert sind.

      Auch bei aktiviertem Kontrollkästchen können Benutzer in Ihrer Exchange-Organisation unter Verwendung der E-Mail-Adresse Nachrichten an den Empfänger senden.

    • UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:UI_Custom Attributes>)

  11. (Diese Registerkarte wird nur für E-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner angezeigt.)

    Verwenden Sie die Registerkarte E-Mail-Adressen, um die E-Mail-Adressen für den Empfänger zu konfigurieren. Sie können die vorhandenen Adressen ändern oder zusätzliche Adressen erstellen. Jeder Empfänger muss mindestens über eine primäre, für Ihre Exchange-Organisation interne SMTP-Adresse (Simple Mail Transfer Protocol) sowie über eine externe Adresse verfügen.

    • Hinzufügen   Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue E-Mail-Adresse für diesen Empfänger hinzuzufügen. Wählen Sie in der Dropdownliste einen der folgenden Adresstypen aus:

      SMTP-Adresse   Der Standardadresstyp. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und fügen Sie im entsprechenden Dialogfeld eine SMTP-Adresse hinzu.

      EUM-Adresse   Dieser Adresstyp ist nur für Benutzerpostfächer verfügbar. Er ist weder für E-Mail-Benutzer, E-Mail-Kontakte, Verteilergruppen oder E-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner verfügbar. Eine EUM-Adresse (Exchange Unified Messaging) wird von Unified Messaging-Servern verwendet, um UM-aktivierte Benutzer innerhalb einer Exchange 2010-Organisation zu finden. EUM-Adressen enthalten eine Durchwahlnummer und einen UM-Wählplan für den UM-aktivierten Benutzer. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und verwenden Sie das entsprechende Dialogfeld, um eine EUM-Adresse hinzuzufügen.

      Benutzerdefinierte Adresse   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und fügen Sie im entsprechenden Dialogfeld eine benutzerdefinierte Adresse hinzu (z. B. Fax oder X.400).

      noteAnmerkung:
      Mit Ausnahme von X.400-Adressen überprüft Exchange benutzerdefinierte Adressen nicht auf ordnungsgemäße Formatierung. Sie müssen sicherstellen, dass die von Ihnen angegebene benutzerdefinierte Adresse die Formatanforderungen für den jeweiligen Adresstyp erfüllt.
    • Bearbeiten   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die ausgewählte E-Mail-Adresse zu ändern.

    • Entfernen (Symbol)   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die ausgewählte E-Mail-Adresse zu entfernen.

    • Als Antwortadresse verwenden   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die ausgewählte Adresse als "Antwortadresse" festzulegen. Ein Empfänger kann mehrere E-Mail-Adressen für einen bestimmten Adresstyp besitzen. Dies ermöglicht es dem Empfänger, Nachrichten zu empfangen, die an eine beliebige dieser E-Mail-Adressen gerichtet sind. Es muss jedoch eine einzelne Adresse für Nachrichten verwendet werden, die vom Empfänger gesendet werden. Wenn der Empfänger mehrere E-Mail-Adressen besitzt, wird die primäre Adresse für alle Nachrichten verwendet, die vom Empfänger gesendet werden.

      Diese Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn eine andere Adresse als die primäre Adresse ausgewählt ist. Primäre Adressen für die einzelnen Adresstypen werden fett formatiert angezeigt.

      Wenn eine E-Mail-Adressrichtlinie in Ihrer Exchange-Organisation auf dieses Postfach angewendet wird, wird die Einstellung Als Antwortadresse verwenden von dieser Richtlinie gesteuert. Wenn Sie die primäre Adresse für einen bestimmten Adresstyp ändern möchten, müssen Sie das Kontrollkästchen E-Mail-Adressen automatisch basierend auf der E-Mail-Adressrichtlinie aktualisieren deaktivieren.

    • Als extern festlegen   Diese Schaltfläche ist nur für E-Mail-Benutzer und E-Mail-Kontakte verfügbar. Sie ist weder für Benutzerpostfächer, Verteilergruppen oder E-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner verfügbar. Klicken Sie auf Als extern festlegen, um die ausgewählte E-Mail-Adresse als externe E-Mail-Adresse für den Empfänger festzulegen.

      noteAnmerkung:
      Diese Schaltfläche ist aktiviert, wenn eine andere Adresse als die externe E-Mail-Adresse ausgewählt ist.
    • E-Mail-Adressen automatisch basierend auf der E-Mail-Adressrichtlinie aktualisieren   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit die E-Mail-Adressen des Empfängers basierend auf den an E-Mail-Adressrichtlinien in Ihrer Organisation vorgenommenen Änderungen automatisch aktualisiert werden. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

  12. (Diese Registerkarte wird nur für E-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner angezeigt.)

    UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:UI_Member Of tab_Maibox>)

  13. (Diese Registerkarte wird nur für E-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner angezeigt.)

    Auf der Registerkarte Nachrichtenübermittlungseinstellungen können Sie die Zustellungsoptionen und die Nachrichtengrößen- und -zustellungseinschränkungen für den E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordner festlegen.

    • Zustellungsoptionen   Wählen Sie diese Einstellung aus, und klicken Sie dann auf Eigenschaften, um das Dialogfeld Zustellungsoptionen zu öffnen. In diesem Dialogfeld können Sie folgende Einstellungen konfigurieren:

      Senden im Auftrag von   Klicken Sie auf Hinzufügen, um das Dialogfeld Postfach oder E-Mail-aktivierten Benutzer auswählen zu öffnen. Verwenden Sie dieses Dialogfeld, um einem Empfänger die Berechtigung zu erteilen, stellvertretend für den ausgewählten Öffentlichen Ordner E-Mails zu senden. Klicken Sie auf Entfernen (Symbol), um einen Empfänger aus der Liste zu entfernen.

      Weiterleiten an   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, und klicken Sie dann auf Durchsuchen, um das Dialogfeld Empfänger auswählen zu öffnen. Verwenden Sie dieses Dialogfeld zur Auswahl eines Empfängers, an den sämtliche E-Mail-Nachrichten weitergeleitet werden sollen, die an diesen Öffentlichen Ordner gesendet werden.

      Nachricht an Weiterleitungsadresse und Postfach übermitteln   Wenn Sie das Kontrollkästchen Weiterleiten an aktiviert haben, können Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, um festzulegen, dass E-Mail-Nachrichten sowohl an den Öffentlichen Ordner als auch an die Weiterleitungsadresse übermittelt werden.

    • UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:UI_Message Size Restrictions_MailboxUser_ME_PF>)

    • Einschränkungen für die Nachrichtenzustellung   Wählen Sie diese Einstellung aus, und klicken Sie dann auf Eigenschaften, um das Dialogfeld Einschränkungen für die Nachrichtenzustellung zu öffnen. In diesem Dialogfeld können Sie folgende Einstellungen konfigurieren:

      Alle Absender   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um festzulegen, dass der Empfänger Nachrichten von allen Absendern akzeptieren kann. Dabei kann es sich um Absender innerhalb oder außerhalb der Exchange-Organisation handeln. Diese Schaltfläche ist standardmäßig aktiviert. Diese Option schließt externe Benutzer nur ein, wenn Sie das Kontrollkästchen Authentifizierung aller Absender anfordern deaktivieren. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, werden Nachrichten von externen Benutzern zurückgewiesen.

      Nur Absender aus der folgenden Liste   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um festzulegen, dass der Empfänger nur Nachrichten von einer festgelegten Gruppe von Absendern in der Exchange-Organisation akzeptieren kann. Klicken Sie auf Hinzufügen, um das Dialogfeld Empfänger auswählen anzuzeigen. Dieses Dialogfeld zeigt eine Liste aller Empfänger in der Active Directory-Gesamtstruktur an. Wählen Sie die gewünschten Empfänger aus, und klicken Sie dann auf OK. Sie können auch nach einem bestimmten Empfänger suchen, indem Sie seinen Namen in das Feld Suchen eingeben und dann auf Jetzt suchen klicken.

      Authentifizierung aller Absender anfordern   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um zu verhindern, dass anonyme Benutzer Nachrichten an den Empfänger senden können.

      Ohne Absender   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um festzulegen, dass der Empfänger keine Nachrichten von Absendern in der Exchange-Organisation zurückweist. Diese Schaltfläche ist standardmäßig aktiviert.

      Absender aus der folgenden Liste   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um festzulegen, dass der Empfänger Nachrichten von einer festgelegten Gruppe von Absendern in der Exchange-Organisation zurückweist. Klicken Sie auf Hinzufügen, um das Dialogfeld Empfänger auswählen anzuzeigen. Dieses Dialogfeld zeigt eine Liste aller Empfänger in der Active Directory-Gesamtstruktur an. Wählen Sie die gewünschten Empfänger aus, und klicken Sie dann auf OK. Sie können auch nach einem bestimmten Empfänger suchen, indem Sie seinen Namen in das Feld Suchen eingeben und dann auf Jetzt suchen klicken.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "Clientberechtigungen für Öffentliche Ordner" im Thema Postfachberechtigungen.

  1. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf Toolbox.

  2. Doppelklicken Sie im Ergebnisbereich auf Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur der Öffentliche Ordner-Verwaltungskonsole den Knoten Öffentliche Standardordner, und klicken Sie dann auf den übergeordneten Öffentlichen Ordner des zu konfigurierenden Öffentlichen Ordners.

  4. Klicken Sie im Ergebnisbereich auf den Öffentlichen Ordner, der konfiguriert werden soll.

  5. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Einstellungen verwalten.

  6. Klicken Sie auf der Seite Einführung auf Einstellungen überschreiben, um die Einstellungen des untergeordneten Öffentlichen Ordners mit den Einstellungen des ausgewählten übergeordneten Öffentlichen Ordners zu überschreiben. Sie können die Einstellungen Verfallszeiten, Gelesen/Ungelesen-Zustand pro Benutzer speichern, Replikate und Replikationszeitplan überschreiben. Diese Option ist nur verfügbar, wenn der geänderte Öffentliche Ordner über mindestens einen untergeordneten Öffentlichen Ordner verfügt.

  7. Wählen Sie auf der Seite Einstellungen auswählen die Einstellungen, die überschrieben werden sollen. Weitere Informationen zu den Einstellungen, die Sie konfigurieren können, finden Sie unter Konfigurieren der Eigenschaften von Öffentlichen Ordnern.

    • Verfallszeiten   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Verfallszeiten des ausgewählten Öffentlichen Ordners auf die untergeordneten Öffentlichen Ordner anzuwenden.

    • Gelesen/Ungelesen-Zustand pro Benutzer speichern   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Gelesen/Ungelesen-Einstellungen pro Benutzer in die untergeordneten Öffentlichen Ordner zu kopieren. Durch diese Einstellung können Benutzer sehen, ob eine Öffentliche Ordner-Nachricht in Microsoft Outlook gelesen oder nicht gelesen wurde.

    • Replikate   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Replikateinstellungen des ausgewählten Öffentlichen Ordners auf die untergeordneten Öffentlichen Ordner anzuwenden.

    • Replikationszeitplan   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Replikationszeitplan des ausgewählten Öffentlichen Ordners auf die untergeordneten Öffentlichen Ordner anzuwenden.

  8. Überprüfen Sie auf der Seite Einstellungen überschreiben Ihre Konfigurationseinstellungen. Klicken Sie auf Überschreiben, um die Einstellungen für untergeordnete Öffentliche Ordner mit den Einstellungen des ausgewählten Öffentlichen Ordners zu überschreiben. Klicken Sie auf Zurück, um Konfigurationsänderungen vorzunehmen.

  9. Überprüfen Sie Folgendes auf der Seite Fertigstellung, und klicken Sie dann zum Schließen des Assistenten auf Fertig stellen:

    • Der Status Abgeschlossen zeigt an, dass der Assistent den Task erfolgreich abgeschlossen hat.

    • Der Status Fehler zeigt an, dass der Task nicht abgeschlossen wurde. Wenn beim Ausführen des Tasks ein Fehler auftritt, suchen Sie in der Zusammenfassung nach einer Erklärung, und klicken Sie dann auf Zurück, um Konfigurationsänderungen vorzunehmen.

  10. Klicken Sie auf Fertig stellen, um den Assistenten zu schließen.

UNRESOLVED_TOKEN_VAL(<rte:RBAC_ProcedureFragment>) "Öffentliche Ordner" im Thema Postfachberechtigungen.

Verwenden Sie das Cmdlet Set-MailPublicFolder, um die Eigenschaften eines Öffentlichen Ordners zu konfigurieren.

In diesem Beispiel wird die primäre SMTP-Adresse des Öffentlichen Ordners "Sales" auf "MyMailPublicFolder@contoso.com" festgelegt.

Set-MailPublicFolder -Identity "\Sales" -PrimarySmtpAddress MyMailPublicFolder@contoso.com
noteAnmerkung:
Sie können die primäre SMTP-E-Mail-Adresse nicht ändern, wenn der Parameter EmailAddressEnabled auf true festgelegt ist.

In diesem Beispiel wird die E-Mail-Adressrichtlinie des E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordners "Sales" deaktiviert.

Set-MailPublicFolder -Identity "\Sales" -EmailAddressEnabled $False

In diesem Beispiel wird dem ersten benutzerdefinierten Attribut des E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordners "Sales" ein Wert (Zeichenfolge) zugewiesen.

Set-MailPublicFolder -Identity "\Sales" -CustomAttribute1 "This string is the value of custom attribute one."

In diesem Beispiel wird eine Größenbeschränkung von 200 MB für den E-Mail-aktivierten Öffentlichen Ordner "Sales" festgelegt, ab der der Ordner keine weiteren E-Mail-Nachrichten senden kann.

Set-MailPublicFolder -Identity "\Sales" -SendStorageQuota 200MB
 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft