(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Administrative Vorlagendateien (ADM, ADMX, ADML) für Office 2010 und das Office-Anpassungstool

 

Gilt für: Office 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-08-05

Microsoft Office 2010 Service Pack 1 (SP1) enthält Updates für die administrativen Vorlagendateien (ADM, ADMX, ADML) und das Office-Anpassungstool-Downloadpaket. IT-Experten finden in diesem Artikel weitere Informationen zu den aktualisierten Vorlagen.

Inhalt dieses Artikels:

Aktualisierte Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen für Office 2010 SP1

Installieren der aktualisierten Gruppenrichtlinieneinstellungen

Verhindern von Konflikten mit früheren Versionen von Gruppenrichtlinieneinstellungen

Aktualisieren des OAT

In diesem Download enthaltene Dateien

In der folgenden Tabelle sind die Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen aufgelistet, die im Downloadpaket für Administrative Vorlagendateien für Office 2010 (ADM, ADMX, ADML) und das Office-Anpassungstool (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=189316&clcid=0x407) aktualisiert wurden. Für die Office 2010 SP1 gibt es keinen neuen oder entfernten Gruppenrichtlinien- der OAT-Einstellungen.

 

Anwendung Name der Einstellung Speicherort der Gruppenrichtlinie Speicherort im OAT

Internet Explorer

Add-On-Verwaltung

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Binden an Objekt

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Popups blockieren

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Konsistente MIME-Verarbeitung

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Benutzername und Kennwort deaktivieren

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Informationsleiste

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Sperrung der Zone des lokalen Computers

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Sicherheitsfeature für MIME-Ermittlung

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

URL navigieren

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Objektzwischenspeicherungsschutz

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Schutz vor Zonenanhebung

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

ActiveX-Installation einschränken

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Dateidownload einschränken

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Gespeichert von URL

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Internet Explorer

Sicherheitseinschränkungen für Skriptfenster

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Microsoft Office 2010 (Computer)\Sicherheitseinstellungen\IE-Sicherheit

Office 2010

Primäre Bearbeitungssprache

Microsoft Office 2010\Spracheinstellungen\Bearbeitungssprachen

Microsoft Office 2010\Spracheinstellungen\Bearbeitungssprachen

Outlook

Optionen

Microsoft Outlook 2010\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen\Verlaufoptionen

Microsoft Outlook 2010\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen\Verlaufoptionen

Outlook

Outlook Rich-Text-Optionen

Microsoft Outlook 2010\Outlook-Optionen\E-Mail-Format\Internetformatierung

Microsoft Outlook 2010\Outlook-Optionen\E-Mail-Format\Internetformatierung

Führen Sie zum Installieren der aktualisierten Gruppenrichtlinieneinstellungen die unter Erzwingen von Einstellungen mithilfe von Gruppenrichtlinien in Office 2010 beschriebenen Schritte aus. Falls Sie zuvor Gruppenrichtlinieneinstellungen konfiguriert haben, die von diesem Update betroffen sind, müssen Sie für diese Gruppenrichtlinieneinstellungen den Status Nicht konfiguriert festlegen, bevor Sie die vorherigen Office 2010-ADM-Dateien entfernen und die aktualisierten ADM-Dateien laden. Dadurch werden die Registrierungsschlüsselinformationen für die Richtlinieneinstellung aus der Registrierung entfernt. Wenn Sie diesen Schritt nicht ausführen, verbleiben die in der ADM-Datei konfigurierten Richtlinieneinstellungen in der Datei Registry.pol und werden weiterhin auf den Zielclient oder Zielbenutzer angewendet.

Informationen zu den Richtlinieneinstellungen, die gegenwärtig für das Gruppenrichtlinienobjekt gelten, das mit der Domäne oder Organisationseinheit verknüpft ist, in der sich ein bestimmter Computer oder Benutzer befindet, können Sie mithilfe von Gruppenrichtlinienergebnisse in der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole abrufen. Auf die Gruppenrichtlinienergebnisse für einen Benutzer oder Computer können Sie nur zugreifen, wenn Sie für die Domäne oder Organisationseinheit mit dem betreffenden Benutzer oder Computer die Berechtigung Gruppenrichtlinienergebnisse lesen besitzen oder Mitglied der Gruppe Administratoren auf dem lokalen Computer sind.

Informationen zur Berichterstellung mithilfe von Gruppenrichtlinienergebnissen finden Sie unter "Verwenden der Gruppenrichtlinienergebnisse zum Bestimmen des Richtlinienergebnissatzes" im Planungs- und Bereitstellungshandbuch für Gruppenrichtlinien (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=182208&clcid=0x407).

HinweisNote
Dieser Abschnitt gilt nur für Gruppenrichtlinien und nicht für das OAT.

Informationen zu Richtlinieneinstellungen für Office 2010 werden an versionsspezifischen Speicherorten in der Windows-Registrierung wie in der folgenden Tabelle gezeigt gespeichert.

 

Typ der Einstellung 2010-Unterschlüssel

Benutzerspezifische Richtlinieneinstellungen

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\14.0

Computerspezifische Richtlinieneinstellungen

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Office\14.0

In ähnlicher Weise werden Informationen zu Richtlinieneinstellungen für 2007 Office System an versionsspezifischen Speicherorten in der Windows-Registrierung wie in der folgenden Tabelle gezeigt gespeichert.

 

Typ der Einstellung 2007-Unterschlüssel

Benutzerspezifische Richtlinieneinstellungen

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\12.0

Computerspezifische Richtlinieneinstellungen

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Office\12.0

Mehrere Richtlinieneinstellungen für Office 2010 werden nicht in einem der versionsspezifischen Registrierungsunterschlüssel gespeichert. Falls Sie für diese Richtlinieneinstellungen zuvor 2007 Office System- (oder frühere) Versionen konfiguriert haben, müssen Sie diese Richtlinieneinstellungen auf den Nicht konfiguriert-Status festlegen, bevor Sie die vorherigen ADM- oder ADMX-Dateien von 2007 Office System entfernen und die ADM- oder ADMX-Dateien von Office 2010 laden. Dadurch werden die Registrierungsschlüsselinformationen für die Richtlinieneinstellung aus der Registrierung entfernt. Dies tritt auf, weil beim Entfernen einer ADM- oder ADMX-Datei die Einstellungen, die der ADM- oder ADMX-Datei entsprechen, nicht im Gruppenrichtlinienobjekt-Editor angezeigt werden. Die aus der ADM- oder ADMX-Datei konfigurierten Richtlinieneinstellungen verbleiben jedoch in der Datei Registry.pol und werden weiterhin auf den entsprechenden Zielclient oder Zielbenutzer angewendet.

Ersetzen Sie zur Aktualisierung des OAT den Ordner /Admin in den Office 2010-Installationsdateien oder dem Installationsabbild durch den neuen Ordner /Admin, der im Downloadpaket enthalten ist.

Das Downloadpaket für Administrative Vorlagendateien (ADM, ADMX, ADML) für Office 2010 und das Office-Anpassungstool (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=189316&clcid=0x407) enthält die folgenden Ordner und Dateien:

Office2010GroupPolicyAndOCTSettings.xls

WichtigImportant
Die neuesten Informationen zu Richtlinieneinstellungen finden Sie im aktualisierten Microsoft Excel 2010-Arbeitsblatt, Office2010GroupPolicyAndOCTSettings_Reference.xls, das im Abschnitt In diesem Download enthaltene Dateien auf der Downloadseite Administrative Vorlagendateien (ADM, ADMX, ADML) für Office 2010 und das Office-Anpassungstool verfügbar ist. Die aktualisierte Arbeitsmappe Office2010GroupPolicyAndOCTSettings_Reference.xls enthält Einstellungsänderungen, die nach der Erstellung des Downloadpakets vorgenommen wurden.

AdminTemplates.exe

        \ADMX: Der Ordner ADMX enthält XML-basierte Versionen (ADMX- oder ADML-Dateien) der administrativen Vorlagendateien für Windows Vista und Windows Server 2008 oder neuere Windows-Versionen. Administrative Vorlagendateien werden in Windows Server 2008 und Windows Vista oder neueren Windows-Versionen in ADMX-Dateien (sprachneutral) und ADML-Dateien (sprachspezifisch) unterteilt. Standardmäßig werden alle ADMX-Dateien im Ordner %systemroot%\PolicyDefinitions auf einem lokalen Computer gespeichert. ADML-Dateien werden in sprachspezifischen Ordnern unter dem Ordner %systemroot%\PolicyDefinitions gespeichert. Jeder Unterordner für eine Sprache enthält die ADML-Dateien für diese Sprache. So sind beispielsweise die ADML-Dateien für US-Englisch im Ordner %systemroot%\PolicyDefinitions\en-us gespeichert. Folgende Sprachen sind vorhanden: Chinesisch vereinfacht (Volksrepublik China), Chinesisch (Hongkong SAR), Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch und Spanisch. Folgende Dateien sind im Ordner \ADMX gespeichert:

            access14.admx

            excel14.admx

            inf14.admx

            office14.admx

            onent14.admx

            outlk14.admx

            ppt14.admx

            proj14.admx

            pub14.admx

            spd14.admx

            spw14.admx

            visio14.admx

            word14.admx

                \de-de: Enthält die deutsche Version der ADML-Dateien.

                \en-us: Enthält die englische Version der ADML-Dateien.

                    access14.adml

                    excel14.adml

                    inf14.adml

                    office14.adml

                    onent14.adml

                    outlk14.adml

                    ppt14.adml

                    proj14.adml

                    pub14.adml

                    spd14.adml

                    spw14.adml

                    visio14.adml

                    word14.adml

                \es-es: Enthält die spanische Version der ADML-Dateien.

                \fr-fr: Enthält die französische Version der ADML-Dateien.

                \it-it: Enthält die italienische Version der ADML-Dateien.

                \ja-jp: Enthält die japanische Version der ADML-Dateien.

                \ko-kr: Enthält die koreanische Version der ADML-Dateien.

                \zh-cn: Enthält die chinesische Version (vereinfacht, Volksrepublik China) der ADML-Dateien.

                \zh-tw: Enthält die chinesische Version (Hongkong SAR) der ADML-Dateien.

        \ADM: Enthält die aktualisierten ADM-Dateien. In den einzelnen Sprachunterordnern befinden sich die ADM-Dateien für die jeweilige Sprache. So enthält beispielsweise der Unterordner en-us die Version der ADM-Dateien für Englisch (USA). Folgende Sprachen sind vorhanden: Chinesisch vereinfacht (Volksrepublik China), Chinesisch (Hongkong SAR), Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch und Spanisch.

                \de-de: Enthält die deutsche Version der ADM-Dateien.

                \en-us

                access14.adm

                excel14.adm

                inf14.adm

                office14.adm

                onent14.adm

                outlk14.adm

                ppt14.adm

                proj14.adm

                pub14.adm

                spd14.adm

                spw14.adml

                visio14.adm

                word14.adm

                \es-es: Enthält die spanische Version der ADM-Dateien.

                \fr-fr: Enthält die französische Version der ADM-Dateien.

                \it-it: Enthält die italienische Version der ADM-Dateien.

                \ja-jp: Enthält die japanische Version der ADM-Dateien.

            \ko-kr: Enthält die koreanische Version der ADM-Dateien.

                \zh-cn: Enthält die chinesische Version (vereinfacht, Volksrepublik China) der ADM-Dateien.

                \zh-tw: Enthält die chinesische Version (Hongkong SAR) der ADM-Dateien.

        \Admin: Enthält die aktualisierten OPAX-Dateien, oct.dll und octca.dll. Diese Dateien enthalten alle vorherigen Hotfixupdates zu OAT. In den einzelnen Sprachunterordnern befinden sich die OPAL-Dateien für die jeweilige Sprache, die die Hilfedatei zum Office-Anpassungstool (OCT.chm) und die octres.dll-Dateien. So enthält beispielsweise der Unterordner en-us die Version dieser Dateien für Englisch (USA). Folgende Sprachen sind vorhanden: Chinesisch vereinfacht (Volksrepublik China), Chinesisch (Hongkong SAR), Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch und Spanisch.

            oct.dll

            octca.dll

                \de-de: Enthält die deutsche Version der Dateien im Unterordner \en-us.

                \en-us: Enthält die OPAL-Dateien, die Hilfedatei oct.chm und die octres.dll-Dateien.

                    access14.opal

                    excel14.opal

                    inf14.opal

                    office14.opal

                    onent14.opal

                    outlk14.opal

                    ppt14.opal

                    proj14.opal

                    pub14.opal

                    spd14.opal

                    spw14.opal

                    visio14.opal

                    word14.opal

                    Hilfedatei oct.chm

                    octres.dll

                \es-es: Enthält die spanische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

                \fr-fr: Enthält die französische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

                \it-it: Enthält die italienische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

                \ja-jp: Enthält die japanische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

                \ko-kr: Enthält die koreanische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

                \zh-cn: Enthält die chinesische Version (vereinfacht, Volksrepublik China) der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

                \zh-tw: Enthält die chinesische Version (Hongkong SAR) der OPAL-Dateien sowie der Dateien oct.chm und octres.dll.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft