(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Administrative Vorlagendateien für Gruppenrichtlinien (ADMX, ADML) und Dateien des Office-Anpassungstools (OCT) für Office 2013

 

Gilt für: Office 365 ProPlus, Office 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: Enthält Informationen zu administrativen Vorlagendateien für Gruppenrichtlinien und OAT-Dateien (Office-Anpassungstool) für Office 2013.

Zielgruppe: IT-Spezialisten

Office 2013 enthält das Downloadpaket für administrative Vorlagendateien (ADMX, ADML) und das Office-Anpassungspaket. IT-Experten finden in diesem Artikel weitere Informationen zu den neuen Vorlagen. Die Gruppenrichtlinieneinstellungen beziehen sich auf Windows Installer-basierte (MSI) und Klick-und-Los-Office 2013-Installationen.

Inhalt dieses Artikels:

Neue Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen für Office 2013

Laden der administrativen Vorlagendateien

Verhindern von Konflikten mit früheren Versionen von Gruppenrichtlinieneinstellungen

Aktualisieren des OAT

In diesem Download enthaltene Dateien

In den Tabellen in diesem Abschnitt werden die neuen Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen aufgeführt, die im Downloadpaket für administrative Vorlagendateien für Office 2013 (ADMX/ADML) und das Office-Anpassungstool enthalten sind. Der Download umfasst eine Excel-Arbeitsmappe (office2013grouppolicyandoctsettings_reference.xlsx), in der alle Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen beschrieben werden. In diesem Artikel liegt der Schwerpunkt auf neuen Einstellungen im Zusammenhang mit Sicherheit, Leistung, Telemetriedashboard, Outlook, OneNote-Synchronisierung, Office-Vorlagen und Add-In-Verwaltung.

In der folgenden Tabelle werden die Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen aufgeführt, die den Zugriff von Benutzern auf Apps für Office steuern.

Apps für Office-Einstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Apps für Office blockieren

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Sicherheitscenter\Vertrauenswürdige Kataloge

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Sicherheitscenter\Vertrauenswürdige Kataloge

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\WEF\trustedcatalogs!disableallcatalogs

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\WEF\trustedcatalogs!disableallcatalogs

Ermöglicht Ihnen zu verhindern, dass Benutzer Apps für Office verwenden. Andere Einstellungen in Vertrauenswürdige Kataloge legen fest, welche spezifischen App-Quellen zulässig sind.

Office Store blockieren

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Sicherheitscenter\Vertrauenswürdige Kataloge

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Sicherheitscenter\Vertrauenswürdige Kataloge

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\wef\trustedcatalogs!disableomexcatalogs

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\wef\trustedcatalogs!disableomexcatalogs

Ermöglicht Ihnen zu verhindern, dass Benutzer Apps aus dem Office Store verwenden oder einfügen, wenn die Einstellung Apps für Office blockieren nicht aktiviert ist.

Unsichere Apps und Kataloge zulassen

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Sicherheitscenter\Vertrauenswürdige Kataloge

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Sicherheitscenter\Vertrauenswürdige Kataloge

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\wef\trustedcatalogs!requireserververification

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\wef\trustedcatalogs!requireserververification

Erlaubt Apps an Webseiten- oder Katalogspeicherorten, die nicht SSL-gesichert sind (https://) und sich nicht in den Internetzonen der Benutzer befinden. Sie müssen auch die Einstellungen Vertrauenswürdige App-Kataloge konfigurieren, damit Benutzer Apps einfügen können.


In der folgenden Tabelle wird die Einstellung für hinterlegte Schlüssel aufgeführt. Obwohl insgesamt 20 Einstellungen verfügbar sind (Hinterlegter Schlüssel Nr. 1 bis Hinterlegter Schlüssel Nr. 20), wird nur eine Einstellung aufgeführt, da die Informationen für jede Einstellung die gleichen sind. Für jedes Zertifikat, das Sie als hinterlegten Schlüssel verwenden möchten, würden Sie eine der Hinterlegtes Zertifikat Nr. n-Richtlinieneinstellungen verwenden. Wenn Sie z. B. 10 Zertifikate angeben möchten, würden Sie die Einstellungen der aufeinanderfolgenden hinterlegten Schlüssel Nr. 1 bis Schlüssel Nr. 10 verwenden.

Einstellung des hinterlegten Schlüssels

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Hinterlegter Schlüssel Nr. n

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Hinterlegte Zertifikate

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Sicherheitseinstellungen\Hinterlegte Zertifikate

Registrierungsspeicherort der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\security\crypto\escrowcerts!

OAT-Registrierungsspeicherort: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\security\crypto\escrowcerts!

Mithilfe dieser Richtlinie können Sie ein Zertifikat angeben, das als hinterlegter Schlüssel für kennwortgeschützte Dateien verwendet wird. Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, wird das von Ihnen angegebene Zertifikat für alle kennwortgeschützten Dateien, die auf diesem Computer erstellt werden, als hinterlegter Schlüssel verwendet. Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird kein hinterlegter Schlüssel konfiguriert.


In der folgenden Tabelle werden die Gruppenrichtlinieneinstellungen für verwaltete Add-Ins aufgeführt. Die hier aufgeführten Richtlinieneinstellungen gelten für Add-Ins ohne entsprechende OAT-Einstellung.

Verwaltete Add-In-Einstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Liste der verwalteten Add-Ins (Access)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Access 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\access\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (Excel)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\excel\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (InfoPath)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft InfoPath 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\infopath\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (OneNote)

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Add-Ins

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\onenote\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (Outlook)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (PowerPoint)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\powerpoint\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (Project)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Project 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\ms project\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (Herausgeber)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER \software\policies\microsoft\office\15.0\publisher\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (Visio)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER \software\policies\microsoft\office\15.0\visio\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Liste der verwalteten Add-Ins (Word)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Word 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER \software\policies\microsoft\office\15.0\word\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder vom Benutzer konfigurierbar sind. Zum Blockieren von Add-Ins, die nicht durch diese Richtlinieneinstellung verwaltet werden, müssen Sie auch die Richtlinieneinstellung Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren konfigurieren.

Alle nicht verwalteten Add-Ins blockieren (Access)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Access 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\access\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (Excel)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\excel\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (InfoPath)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft InfoPath 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\infopath\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (OneNote)

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Add-Ins

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\onenote\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (Outlook)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (PowerPoint)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\powerpoint\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (Project)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Project 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\ms project\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (Herausgeber)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\publisher\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (Visio)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\visio\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins (Word)

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Word 2013\Verschiedene

Registrierungsschlüssel der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\word\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung Liste der verwalteten Add-Ins verwaltet werden.


In der folgenden Tabelle sind Gruppenrichtlinieneinstellungen und OAT-Einstellungen für die Verwaltung der Office-Startseite aufgeführt.

Office-Starteinstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Office-Startseite für Access deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Access 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Access 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\access\settings!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\access\settings!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für Access angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.

Office-Startseite für Excel deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\excel\options!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\excel\options!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für Excel angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.

Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\general!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKCU\software\microsoft\office\15.0\common\general!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für alle Office-Anwendungen angezeigt wird.

Office-Startseite für PowerPoint deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\powerpoint\options!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\powerpoint\options!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für PowerPoint angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.

Office-Startseite für Project deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Project 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Project 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\ms project\options\general!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\ms project\options\general!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für Project angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.

Office-Startseite für Publisher deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\publisher\preferences!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\publisher\preferences!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für Herausgeber angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.

Office-Startseite für Visio deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\visio\application!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\visio\application!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für Visio angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.

Office-Startseite für Word deaktivieren

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Word 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Word 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\word\options!disableboottoofficestart

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\word\options!disableboottoofficestart

Steuert, ob die Office-Startseite beim Starten für Word angezeigt wird.

HinweisHinweis:
Diese Richtlinieneinstellung wird von der Richtlinieneinstellung Office-Startseite für alle Office-Anwendungen deaktivieren außer Kraft gesetzt, wenn diese festgelegt ist.


In der folgenden Tabelle sind Gruppenrichtlinieneinstellungen und OAT-Einstellungen für OneNote aufgeführt.

OneNote-Einstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Größeneinschränkung der eingebetteten Datei

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Andere

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Andere

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\onenote\general!insertedfilesdisallowembeddingsizethreshold

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\onenote\general!insertedfilesdisallowembeddingsizethreshold

Ermöglicht Ihnen, die maximale Größe eingebetteter Dateien anzugeben, die Benutzer direkt in ein OneNote-Notizbuch auf einem SharePoint Server einfügen können.

Notebook-Anwesenheit

Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Andere

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Andere

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\onenote\options!disablepresence

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\onenote\options!disablepresence

Aktiviert bzw. deaktiviert das Notebook-Anwesenheitsfeature in OneNote, mit dem die Anwesenheit von Benutzern in einem Notebook übertragen wird und Echtzeitsynchronisierung für Benutzer ermöglicht, die dieselbe Seite bearbeiten.

HinweisHinweis:
Änderungen an dieser Richtlinie werden erst nach einem Neustart von OneNote übernommen.

Tage, an denen alle Versionsverlaufselemente vor Pruning "geschützt" sind

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Versionen und Papierkorb

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft OneNote 2013\OneNote-Optionen\Versionen und Papierkorb

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER \software\policies\microsoft\office\15.0\onenote\options\versions!DaysOfAllVersions

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER \software\microsoft\office\15.0\onenote\options\versions!DaysOfAllVersions

Ermöglicht Ihnen das Angeben eines Zeitraums, in dem OneNote umfassende Versionsverlaufsseiten beibehält. Nach dem angegebenen Zeitraum behält OneNote einfachere Versionsverlaufsseiten bei, die weniger Speicherplatz belegen.

HinweisHinweis:
Hierbei handelt es sich um eine Office 2010-Einstellung, die für die aktuelle Version aktualisiert wurde.


In der folgenden Tabelle sind Gruppenrichtlinieneinstellungen und OAT-Einstellungen für Outlook aufgeführt.

Outlook-Einstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Zwischenspeicherung von freigegebenen E-Mail-Ordnern deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Stellvertretungen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Stellvertretungen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USERsoftware\policies\microsoft\office\15.0\outlook\cached mode!cacheothersmail

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\cached mode!cacheothersmail

Ermöglicht Ihnen das Steuern der Zwischenspeicherung von freigegebenen E-Mail-Ordnern.

Hybridsuche deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Suchoptionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Suchoptionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\search!disablehybrid

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\search!disablehybrid

Steuert, ob Suchen im Exchange-Cache-Modus auch auf dem Exchange-Server durchgeführt werden können.

Bild des Absenders anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\mail!showcontactpicture

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\mail!showcontactpicture

Steuert, ob in Outlook in E-Mail-Headern Bilder für Absender von E-Mail-Nachrichten und Besprechungsanfragen angezeigt werden.

AutoVorschau deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen\Erweiterte E-Mail-Optionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen\Erweiterte E-Mail-Optionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!disableautopreview

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!disableautopreview

Durch Aktivieren dieser Richtlinie wird die Elementvorschau dauerhaft deaktiviert. Benutzer können sie nicht wieder aktivieren, und die Menüband-Benutzeroberfläche zum Ändern ist deaktiviert.

E-Mail-Infos deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\E-Mail-Optionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\mail!disablemailtips

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\mail!disablemailtips

Legt fest, ob Benutzer E-Mail-Infos anzeigen können.

Besprechungstext aus Vorgängerversionen aktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!enablemeetingdownleveltext

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!enablemeetingdownleveltext

Steuert, ob Outlook die Uhrzeit und den Ort der Besprechung automatisch im Text der Besprechungsanfrage anzeigt.

Wetterdienst-URL

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!weatherserviceurl

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!weatherserviceurl

Ermöglicht Ihnen das Konfigurieren der Wetterdienst-URL für Outlook.

Aktualisierungsfrequenz der Wetterleiste

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!weatherupdatefrequency

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!weatherupdatefrequency

Ermöglicht Ihnen das Festlegen der Aktualisierungsfrequenz (in Minuten) für die Wetterleiste.

Wetterleiste deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!disableweather

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!disableweather

Ermöglicht Ihnen das Aktivieren bzw. Deaktivieren der Wetterleiste.

Gesamtanzahl der Tage in einer Besprechungs- oder Terminserie angeben

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen\ Konfiguration von wiederkehrenden Elementen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen\ Konfiguration von wiederkehrenden Elementen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!recurrencesdefault

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\calendar!recurrencesdefault

Ermöglicht Ihnen die Angabe einer Standardanzahl von Tagen, nach denen eine Besprechung- oder Terminserie (nicht jedoch eine Aufgabe) endet.

Option "Kein Enddatum" für Terminserien deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen\ Konfiguration von wiederkehrenden Elementen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Einstellungen\Kalenderoptionen\ Konfiguration von wiederkehrenden Elementen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!disablerecurnoend

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!disablerecurnoend

Ermöglicht Ihnen das Deaktivieren der Option "Kein Enddatum" für den Serienbereich in Terminen, Besprechungen und Aufgaben.

Internet- und Netzwerkpfade in Hyperlinks umwandeln

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\options\autoformat!pgrfafo_25_1

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\options\autoformat!pgrfafo_25_1

Gibt an, ob Outlook Text, der Internet- und Netzwerkpfade darstellt, automatisch in Hyperlinks umwandelt.

Ordner alphabetisch ordnen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Andere

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Andere

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!sortfoldersalphabetically

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!sortfoldersalphabetically

Steuert, ob Benutzer ihre Ordner in Outlook neu anordnen können.

Die Kriterien ändern, nach denen Outlook verschiedene Elementtypen archiviert

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Andere\AutoArchivierung

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Andere\AutoArchivierung

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!archiveignorelastmodifiedtime

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\preferences!archiveignorelastmodifiedtime

Bei Aktivierung dieser Richtlinieneinstellung ignoriert Outlook das Datum der letzten Änderung und archiviert Elemente basierend auf dem Datum, das für den Elementtyp festgelegt ist, wie folgt:

  • E-Mail-Nachricht: Das Empfangsdatum.

  • Kalenderelement: Das tatsächliche Datum, für das ein Termin, ein Ereignis oder eine Besprechung geplant ist.

  • Aufgaben: Das Abschlussdatum. Aufgaben, die nicht als abgeschlossen markiert sind, werden nicht archiviert. Aufgaben, die anderen Benutzern zugewiesen sind, werden nur bei abgeschlossenem Status archiviert.

  • Notiz: Datum und Uhrzeit der letzten Änderung.

  • Journaleintrag: Das Erstellungsdatum des Journals.

  • Kontakt: Nicht archiviert.

Eingabeaufforderung für das Senden für einfaches MAPI konfigurieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Sicherheitsformulareinstellungen\Programmatische Sicherheit

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Sicherheitsformulareinstellungen\Programmatische Sicherheit

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security!promptsimplemapisend

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\security!promptsimplemapisend

Ermöglicht Ihnen, anzugeben, was geschieht, wenn ein Programm versucht, E-Mail-Nachrichten programmgesteuert mithilfe von Simple MAPI zu senden.

Eingabeaufforderung für die Namensauflösung für einfaches MAPI konfigurieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Sicherheitsformulareinstellungen\Programmatische Sicherheit

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Sicherheitsformulareinstellungen\Programmatische Sicherheit

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security!promptsimplemapinameresolve

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\security!promptsimplemapinameresolve

Ermöglicht Ihnen, anzugeben, was geschieht, wenn ein Programm versucht, mithilfe von Simple MAPI auf ein Adressbuch zuzugreifen.

Eingabeaufforderung für das Öffnen von Nachrichten für einfaches MAPI konfigurieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Sicherheitsformulareinstellungen\Programmatische Sicherheit

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Sicherheitsformulareinstellungen\Programmatische Sicherheit

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security!promptsimplemapiopenmessage

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\oftware\microsoft\office\15.0\outlook\security!promptsimplemapiopenmessage

Ermöglicht Ihnen, anzugeben, was geschieht, wenn ein Programm versucht, mithilfe von Simple MAPI auf ein Empfängerfeld wie das Feld "An" zuzugreifen.

"UserIssuerSerialNumber" verwenden

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Kryptografie

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Sicherheit\Kryptografie

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security!useissuerserialnumber

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\security!useissuerserialnumber

Legt fest, ob Outlook "IssuerSerialNumber" als "SignerIdentifier" verwendet, wodurch E-Mail-Client-Softwareanwendungen von Drittanbietern verschlüsselte Outlook-E-Mail-Nachrichten lesen können.

Die globale Online-Adressliste für die Auflösung von Spitznamen verwenden

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange\Exchange-Cache-Modus

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange\Exchange-Cache-Modus

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\cached mode!anr include online gal

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\cached mode!anr include online gal

Ermöglicht Ihnen, zu erzwingen, dass Outlook beim Verfassen von Nachrichten in Outlook die globale Online-Adressliste für die Auflösung nicht eindeutiger Namen verwendet, statt das Offline-Adressbuch zu verwenden, wenn dieses verfügbar ist.

Synchronisierungseinstellungen für den Exchange-Cache-Modus

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange\Exchange-Cache-Modus

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange\Exchange-Cache-Modus

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\cached mode!syncwindowsetting

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\cached mode!syncwindowsetting

Ermöglicht Ihnen das Konfigurieren der Menge (nach Datum) an Benutzer-E-Mails, die Outlook lokal mithilfe des Exchange-Cache-Modus synchronisiert.

RPC-Proxy-Authentifizierungseinstellung

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyauthenticationservice

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyauthenticationservice

Legt die RPC-Proxyauthentifizierungseinstellung für Outlook Anywhere fest.

RPC-Proxyservername

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyservername

OAT-Registrierungspfad: software\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyservername

Legt den RPC-Proxyserver fest, den Outlook Anywhere bei der Verbindung mit Exchange verwendet.

Nur verbinden, wenn das Proxyserver-Zertifikatprinzipal diesen Namen hat

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook!rpcproxyserverprincipalname

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyserverprincipalname

Gibt den erforderlichen Namen des Zertifikat-Prinzipals für den RPC-Proxyserver für Outlook Anywhere an.

RPC/HTTP-Flags für Verbindungen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern

: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyserverflags

OAT-Registrierungspfad: software\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!proxyserverflags

Konfiguriert Verbindungsoptionen für Outlook Anywhere.

Verbindungsfallback zwischen Protokollen deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!disablerpctcpfallback

OAT-Registrierungspfad: software\microsoft\office\15.0\outlook\rpc!disablerpctcpfallback

Ermöglicht Ihnen, das Verbindungstransport-Fallbackverhalten in Outlook zu steuern, wenn versucht wird, eine Verbindung mit Microsoft Exchange Server herzustellen.

Keine neue OST-Datei beim Upgrade erstellen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\ost!donotcreatenewostonupgrade

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\ost!donotcreatenewostonupgrade

Steuert, ob Outlook beim Upgrade auf Outlook 15 eine neue OST-Datei erstellt. Die neue OST-Datei belegt weniger Speicherplatz auf der Festplatte. Beim Erstellen einer neuen OST-Datei werden die Inhalte aus der früheren Version von Outlook aus Exchange Server heruntergeladen.

PST-NULL-Daten beim Löschen

Speicherort der Gruppenrichtlinie in Features\Benutzereinstellungen ändern: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Miscellaneous\PST-Einstellungen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\pst!pstnullfreeondelete

Ermöglicht es Ihnen, das vollständige Aufheben von gelöschten Daten in Dateien (PST) der persönlichen Ordner von Benutzern durch Outlook zu erzwingen, wenn die Daten gelöscht werden.

Blockieren aller nicht verwalteten Add-Ins

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\resiliency!restricttolist

Blockiert alle Add-Ins, die nicht durch die Richtlinieneinstellung "Liste der verwalteten Add-Ins" verwaltet werden.

Liste der verwalteten Add-Ins

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\resiliency!addinlist

Ermöglicht es Ihnen anzugeben, welche Add-Ins immer aktiviert, immer deaktiviert (blockiert) oder von Benutzer konfigurierbar sind.

AutoErmittlung deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Speicherort im OAT Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Kontoeinstellungen\Exchange

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\autodiscover

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\autodiscover

Namen der Werte:

!excludelastknowngoodurl

!excludescplookup

!excludehttpsrootdomain

!excludehttpsautodiscoverdomain

!excludehttpredirect

!excludesrvrecord

Ermöglicht Ihnen das Deaktivieren der AutoErmittlung. Sie können diese Richtlinieneinstellung aktivieren und eine oder mehrere der folgenden Optionen auswählen:

  • Letzte bekannte gültige URL ausschließen   Outlook verwendet nicht die letzte bekannte gültige AutoErmittlungs-URL.

  • SCP-Objektsuche ausschließen   Outlook führt keine Active Directory-Abfragen für SCP (Service Connection Point)-Objekte durch, die AutoErmittlungsinformationen enthalten.

  • Auf Ihre primäre SMTP-Adresse basierende Stammdomänenabfrage ausschließen   Outlook verwendet nicht die Stammdomäne Ihrer primären SMTP-Adresse, um den AutoErmittlungsdienst zu suchen. Wenn Sie diese Option wählen, verwendet Outlook z. B. nicht folgende URL: https://<smtp-address-domain>/autodiscover/autodiscover.xml.

  • Abfrage für die AutoErmittlungsdomäne ausschließen   Outlook verwendet nicht die Autoermittlungsdomäne, um den Autoermittlungsdienst zu suchen. Outlook verwendet z. B. nicht die folgende URL: "https://autodiscover.<smtp-address-domain>/autodiscover/autodiscover.xml".

  • HTTP-Umleitungsmethode ausschließen   Outlook verwendet nicht die HTTP-Umleitungsmethode, wenn der AutoErmittlungsdienst nicht über eine der HTTPS-URLs erreicht werden kann: "https://<smtp-address-domain>/autodiscover/autodiscover.xml" oder "https://autodiscover.<smtp-address-domain>/autodiscover/autodiscover.xml".

  • SRV-Eintragsabfrage DNS ausschließen   Outlook verwendet keine SRV-Eintragssuche in DNS, um den AutoErmittlungsdienst zu suchen.

Verfassen im Lesebereich deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Mail\Nachrichten verfassen

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Outlook 2013\Outlook-Optionen\Mail\Nachrichten verfassen

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\outlook\message!disablereadingpanecompose

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\outlook\message!disablereadingpanecompose

Ermöglicht es Ihnen zu steuern, ob die Antworten von Benutzern auf E-Mails inline im Lesebereich oder in einem neuen Fenster verfasst werden.

Weitere Informationen zu Outlook 2013-Einstellungen finden Sie unter Planen von Funktionsanpassungen in Outlook 2013.


In der folgenden Tabelle ist eine Gruppenrichtlinie aufgeführt, die die angezeigte Beschriftung bei Verwendung des Formulars Auf SharePoint speichern in der Backstage-Ansicht angibt.

Beschriftungseinstellung von "Auf SharePoint speichern"

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Beschriftung von "Auf SharePoint speichern" ändern

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\sharepointintegration!productname

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\common\sharepointintegration!productname

Ermöglicht Ihnen das Ändern aller Instanzen der SharePoint-Beschriftung, die in den Speicherorten "Öffnen" und "Speichern als" in allen Office-Anwendungen angezeigt werden.


In der folgenden Tabelle wird die Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellung aufgeführt, die den Zugriff auf Dienste steuert, die von Onlinediensten verwendet werden.

Einstellung für Services für Office 2013-Onlinefeatures

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Serviceleveloptionen

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Tools | Optionen | Allgemein | Dienstoptionen…\Onlineinhalte

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Tools | Optionen | Allgemein | Dienstoptionen…\Onlineinhalte

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\internet!serviceleveloptions

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\common\internet!serviceleveloptions

Steuert, welche Art von Diensten von den Onlinefeatures von Office 2013 verwendet werden können.


In der folgenden Tabelle sind Anmeldeeinstellungen aufgeführt, die für alle Office 2013-Anwendungen gelten.

Anmeldeeinstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Anmelden bei Office blockieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\signin!signinoptions

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\ software\microsoft\office\15.0\common\signin!signinoptions

Steuert, ob Benutzer Anmeldeinformationen für Office mithilfe ihrer Windows Live-ID oder der von Ihrer Organisation zugewiesenen ID für den Zugriff auf Office 365 bereitstellen.

Werte des lokalen Benutzernamens und der Initialen unabhängig von angemeldeten Benutzer verwenden

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Datenschutz\Sicherheitscenter

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Datenschutz\Sicherheitscenter

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\ software\policies\microsoft\office\common\userinfo!uselocal

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\common\userinfo!uselocal

Steuert, ob Office den Benutzernamen und die Initialen des gerade angemeldeten Benutzers oder die im Dialogfeld "Optionen" angegebenen Benutzernamen und Initialen verwendet.


In der folgenden Tabelle werden die Gruppenrichtlinien- und OAT-Einstellungen für Abonnementaktivierung aufgeführt.

Einstellungen für Abonnementaktivierung

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Office mit Partnerorganisationsanmeldeinformationen automatisch aktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Abonnementaktivierung

Speicherort im OAT in "Features\Benutzereinstellungen ändern": Microsoft Office 2013\Abonnementaktivierung

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\15.0\Common!AutoOrgIDGetKey

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\common!AutoOrgIDGetKey

Aktiviert Office auf Computern von Benutzern, ohne sie zur Anmeldung bei ihren Office 365-Konten aufzufordern.

Link " Konto verwalten" für Abonnementlizenzen nicht anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinie: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Abonnementaktivierung

Speicherort im OAT in "Features\Benutzereinstellungen ändern": Microsoft Office 2013\Abonnementaktivierung

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\licensing!hidemanageaccountlink

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\common\licensing!hidemanageaccountlin

Steuert, ob der Link Konto verwalten für Abonnements im MenüDatei auf der Registerkarte Konto angezeigt wird.

In der folgenden Tabelle sind Gruppenrichtlinieneinstellungen und OAT-Einstellungen für das Telemetriedashboard aufgeführt.

Telemetriedashboard-Richtlinieneinstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Telemetriedatenerfassung aktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\osm!enablelogging

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!enablelogging

Aktiviert Laufzeittelemetrie und statische Überprüfung, sodass der Agent Telemetriedaten sammeln kann.

Datenupload für den Office-Telemetrie-Agent aktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\osm!enableupload

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!enableupload

Aktiviert das Feature zum Hochladen von Daten in Telemetrie-Agent, damit der Agent regelmäßig Telemetriedaten in den in "CommonFileShare" angegebenen freigegebenen Ordner hochladen kann.

UNC-Pfad für das Speichern von Office-Telemetriedaten angeben

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\osm!commonfileshare

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!commonfileshare

Gibt den UNC-Pfad des freigegebenen Ordners zum Speichern von Telemetriedaten an.

Wert:

\\server\share

Benutzerdefinierte Tags für Office-Telemetriedaten angeben

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!

Wertnamen: tag1, tag2, tag3 und tag4.

Fügt den Office-Telemetriedaten, die von Telemetrie-Agent gesendet werden, benutzerdefinierte Tags hinzu. Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, werden die angegebenen benutzerdefinierten Tags in Telemetriedashboard angezeigt, wo Sie die erfassten Daten nach Tagnamen filtern können. Sie können die Wertnamen tag1, tag2, tag3 und tag4 durch benutzerdefinierten Zeichenfolgen ersetzen, um die erfassten Daten zu kategorisieren und zu filtern. Ersetzen Sie beispielsweise tag1 mit einem Abteilungsnamen, tag2 mit dem Standort der Benutzer usw.

Datenschutzeinstellungen im Office-Telemetrie-Agent aktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\osm!enablefileobfuscation

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!enablefileobfuscation

Konfiguriert den Telemetrie-Agent so, dass bestimmte Dateieigenschaften in den Telemetriedaten getarnt oder verschleiert werden. Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, verschleiert Telemetrie-Agent den Dateinamen, den Dateipfad und den Titel von Office-Dokumenten, bevor Telemetriedaten in den freigegebenen Ordner geladen werden.

Von Office-Telemetrie-Agent-Berichten auszuschließende Anwendungen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\osm!preventedapplications

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER \software\microsoft\office\15.0\osm!preventedapplications

Verhindert, dass Telemetriedaten für bestimmte Office-Anwendungen an das Telemetriedashboard berichtet werden.

Von Office-Telemetrie-Agent-Berichten auszuschließende Office-Lösungen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Speicherort im OAT in Features\Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Telemetriedashboard

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\osm!preventedsolutiontypes

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\osm!preventedsolutiontypes

Verhindert, dass Telemetriedaten für bestimmte Office-Anwendungen an das Telemetriedashboard berichtet werden.


In der folgenden Tabelle sind Gruppenrichtlinieneinstellungen für die Verwaltung von Office-Vorlagen und Hintergründen aufgeführt.

Vorlagen- und Hintergrundeinstellungen

Name der Einstellung Speicherort der Benutzeroberfläche Registrierungspfad und Wertname Beschreibung

Registerkarte mit benutzerdefinierten Vorlagen standardmäßig in auf der Office-Starseite in Access und in "Datei" | "Neu" anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Access 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Access 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Access\Settings!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\access\settings!officestartdefaulttab

Steuert, ob Standardvorlagen (falls vorhanden) als Standardregisterkarten in Access auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt werden.

Registerkarte mit benutzerdefinierten Vorlagen standardmäßig in auf der Office-Starseite in Excel und in "Datei" | "Neu" anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\excel\options!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\excel\options!officestartdefaulttab

Steuert, ob Standardvorlagen (falls vorhanden) als Standardregisterkarten in Excel auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt werden.

Registerkarte mit benutzerdefinierten Vorlagen standardmäßig in auf der Office-Starseite in PowerPoint und in "Datei" | "Neu" anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\powerpoint\options!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\HKCU\software\microsoft\office\15.0\powerpoint\options!officestartdefaulttab

Steuert, ob Standardvorlagen (falls vorhanden) als Standardregisterkarten in PowerPoint auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt werden.

Registerkarte mit benutzerdefinierten Vorlagen standardmäßig in auf der Office-Starseite in Project und in "Datei" | "Neu" anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Project 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Project 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\ms project\options\general!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\ms project\options\general!officestartdefaulttab

Steuert, ob Standardvorlagen (falls vorhanden) als Standardregisterkarten in Project auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt werden.

Standardmäßig anzuzeigende Registerkarte auf der Office-Startseite in Publisher und in "Datei" | "Neu"

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\publisher\preferences!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\publisher\preferences!officestartdefaulttab

Steuert, was als Standardregisterkarte in Herausgeber auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt wird.

Standardmäßig anzuzeigende Registerkarte auf der Office-Startseite in Visio und in "Datei" | "Neu"

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\visio\application!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\visio\application!officestartdefaulttab

Steuert, was als Standardregisterkarte in Visio auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt wird.

Registerkarte mit benutzerdefinierten Vorlagen standardmäßig in auf der Office-Starseite in Word und in "Datei" | "Neu" anzeigen

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Word 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Word 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\word\options!officestartdefaulttab

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\word\options!officestartdefaulttab

Steuert, ob Standardvorlagen (falls vorhanden) als Standardregisterkarten in Word auf der Office-Startseite und in "Datei" | "Neu" angezeigt werden.

Pfad der persönlichen Vorlagen für Access

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Access 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Access 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\access\settings!personaltemplatesaccess

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\access\settings!personaltemplatesaccess

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Pfad der persönlichen Vorlagen für Excel

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Excel 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\excel\options!personaltemplates

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\excel\options!personaltemplates

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Pfad der persönlichen Vorlagen für PowerPoint

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft PowerPoint 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\powerpoint\options!personaltemplates

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\powerpoint\options!personaltemplates

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Pfad der persönlichen Vorlagen für Project

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Project 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Project 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\ms project\options\save!personaltemplates

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\ms project\options\save!personaltemplates

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Pfad der persönlichen Vorlagen für Publisher

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Publisher 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\publisher\preferences!personaltemplates

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\publisher\preferences!personaltemplates

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Pfad der persönlichen Vorlagen für Visio

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Visio 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\visio\application!personaltemplates

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\visio\application!personaltemplates

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Pfad der persönlichen Vorlagen für Word

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Word 2013\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Word 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\word\options!personaltemplates

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\word\options!personaltemplates

Gibt den Speicherort der persönlichen Vorlagen eines Benutzers an.

Office-Hintergründe deaktivieren

Speicherort der Gruppenrichtlinieneinstellung: Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2013 (Computer)\Verschiedene

Speicherort im OAT in Benutzereinstellungen ändern: Microsoft Office 2013\Verschiedene

Registrierungspfad der Gruppenrichtlinie: HKEY_CURRENT_USER\software\policies\microsoft\office\15.0\common\general!disablebackgrounds

OAT-Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\word\options!personaltemplates

Aktiviert bzw. deaktiviert die Möglichkeit für Benutzer, einen Office-Hintergrund zu wählen.

Um die administrativen Vorlagendateien zu laden, laden Sie die Dateien herunter, und befolgen Sie die Anweisungen zum Laden der ADMX-Vorlagen in Erzwingen von Einstellungen mithilfe von Gruppenrichtlinien in Office 2010. Der Artikel bezieht sich zwar auf Office 2010, die Informationen zu administrativen Vorlagen gelten aber auch für Office 2013.

Informationen zum Verwalten von ADMX-Dateien und zur Verwendung eines zentralen Speichers für administrative Vorlagendateien finden Sie unter Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verwalten der Gruppenrichtlinien für ADMX-Dateien. Informationen zur Planung von Gruppenrichtlinien finden Sie unter Planungs- und Bereitstellungshandbuch für Gruppenrichtlinien.

Informationen zu den Richtlinieneinstellungen, die gegenwärtig für das Gruppenrichtlinienobjekt gelten, das mit der Domäne oder Organisationseinheit verknüpft ist, in der sich ein bestimmter Computer oder Benutzer befindet, können Sie mithilfe von Gruppenrichtlinienergebnisse in der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole (Group Policy Management Console, GPMC) abrufen. Auf die Gruppenrichtlinienergebnisse für einen Benutzer oder Computer können Sie nur zugreifen, wenn Sie für die Domäne oder Organisationseinheit mit dem betreffenden Benutzer oder Computer die Berechtigung Gruppenrichtlinienergebnisse lesen besitzen oder Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf dem lokalen Zielcomputer sind. Informationen zu GPMC finden Sie unter Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole.

Weitere Informationen dazu, wie Sie mithilfe von Gruppenrichtlinienergebnissen Berichte erstellen, finden Sie im Abschnitt "Verwenden der Gruppenrichtlinienergebnisse zum Bestimmen des Richtlinienergebnissatzes" im Planungs- und Bereitstellungshandbuch für Gruppenrichtlinien.

HinweisHinweis:
Dieser Abschnitt gilt nur für Gruppenrichtlinien und nicht für das OAT.

Informationen zu Gruppenrichtlinieneinstellungen für Office 2013, Office 2010 und Office 2007 ist an versionsspezifischen Speicherorten in der Windows-Registrierung gespeichert, wie in der folgenden Tabelle dargestellt.

Versionsspezifische Richtlinieneinstellungen

Typ der Einstellung Office 2013-Unterschlüssel Office 2010-Unterschlüssel Office 2007-Unterschlüssel

Benutzerrichtlinieneinstellungen

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\15.0

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\14.0

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\12.0

Computerrichtlinieneinstellungen

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Office\15.0

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Office\14.0

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Office\12.0

Ersetzen Sie zur Aktualisierung des OAT den Ordner /Admin in den Office 2013-Installationsdateien oder dem Installationsabbild durch den neuen Ordner /Admin, der im Downloadpaket enthalten ist.

Das Downloadpaket für die administrativen Vorlagendateien für Office 2013 (ADMX/ADML) und das Office-Anpassungstool enthält die folgenden Ordner und Dateien:

  • AdminTemplates32.exe

  • AdminTemplates64.exe

  • office2013grouppolicyandoctsettings_reference.xlsx

        \ADMX: Der Ordner "ADMX" enthält XML-basierte Versionen (ADMX- oder ADML-Dateien) der administrativen Vorlagendateien für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012, and Windows Server 2012 R2. Administrative Vorlagen werden in ADMX-Dateien (sprachneutral) und ADML-Dateien (sprachspezifisch) unterteilt. Standardmäßig werden alle ADMX-Dateien im Ordner "%systemroot%\PolicyDefinitions" auf einem lokalen Computer gespeichert. ADML-Dateien werden in sprachspezifischen Ordnern unter dem Ordner "%systemroot%\PolicyDefinitions" gespeichert. Jeder Unterordner für eine Sprache enthält die ADML-Dateien für diese Sprache. So sind beispielsweise die ADML-Dateien für US-Englisch im Ordner "%systemroot%\PolicyDefinitions\en-us" gespeichert. Folgende Sprachen sind vorhanden: Chinesisch vereinfacht (Volksrepublik China), Chinesisch (Hongkong SAR), Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch und Spanisch. Folgende Dateien sind im Ordner "\ADMX" gespeichert:

            access15.admx

            excel15.admx

            inf15.admx

            lync15.admx

            office15.admx

            onent15.admx

            outlk15.admx

            ppt15.admx

            proj15.admx

            pub15.admx

            spd15.admx

            visio15.admx

            word15.admx

                \de-de: Enthält die deutsche Version der ADML-Dateien.

                \en-us: Enthält die englische Version der ADML-Dateien.

                    access15.adml

                    excel15.adml

                    inf15.adml

                    lync15.adml

                    office15.adml

                    onent15.adml

                    outlk15.adml

                    ppt15.adml

                    proj15.adml

                    pub15.adml

                    spd15.adml

                    visio15.adml

                    word15.adml

                \es-es: Enthält die spanische Version der ADML-Dateien.

                \fr-fr: Enthält die französische Version der ADML-Dateien.

                \it-it: Enthält die italienische Version der ADML-Dateien.

                \ja-jp: Enthält die japanische Version der ADML-Dateien.

                \ko-kr: Enthält die koreanische Version der ADML-Dateien.

                \pt-br: Enthält die portugiesische (Brasilien) Version der Dateien im Unterordner "\en-us".

                \ru-ru: Enthält die russische Version der Dateien im Unterordner "\en-us".

                \zh-cn: Enthält die chinesische Version (vereinfacht, Volksrepublik China) der ADML-Dateien.

                \zh-tw: Enthält die chinesische Version (Hongkong SAR) der ADML-Dateien.

        \Admin: Enthält die OPAX- und OPAL-Dateien, oct.dll und octca.dll. Sprachunabhängige Ressourcen sind in den OPAX-Dateien enthalten, und sprachspezifisch Ressourcen sind in den OPAL-Dateien enthalten. In den einzelnen Sprachunterordnern befinden sich die OPAL-Dateien für die jeweilige Sprache, die die Hilfedatei zum Office-Anpassungstool (OCT.chm) und die octres.dll-Dateien. So enthält beispielsweise der Unterordner en-us die Version dieser Dateien für Englisch (USA). Folgende Sprachen sind vorhanden: Chinesisch vereinfacht (Volksrepublik China), Chinesisch (Hongkong SAR), Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch.

            oct.dll

           octca.dll

                \de-de: Enthält die deutsche Version der Dateien im Unterordner "\en-us".

                \en-us: Enthält die OPAL-Dateien, die Hilfedatei "oct.chm" und die "octres.dll"-Dateien.

                    access15.opal

                    excel15.opal

                    inf15.opal

                    office15.opal

                    onent15.opal

                    outlk15.opal

                    ppt15.opal

                    proj15.opal

                    pub15.opal

                    spd15.opal

                    visio15.opal

                    word15.opal

                    Hilfedatei "oct.chm"

                    "octres.dll"

                \es-es: Enthält die spanische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

                \fr-fr: Enthält die französische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

                \it-it: Enthält die italienische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

                \ja-jp: Enthält die japanische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

                \ko-kr: Enthält die koreanische Version der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

                \pt-br: Enthält die portugiesische (Brasilien) Version der Dateien im Unterordner "\en-us".

                \ru-ru: Enthält die russische Version der Dateien im Unterordner "\en-us".

                \zh-cn: Enthält die chinesische Version (vereinfacht, Volksrepublik China) der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

                \zh-tw: Enthält die chinesische Version (Hongkong SAR) der OPAL-Dateien sowie der Dateien "oct.chm" und "octres.dll".

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft